Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Penisimplantat

  1. #1
    Registriert seit
    26.10.2006
    Ort
    heidelberg
    Beiträge
    7

    Penisimplantat

    Wie Ihr in unseren Einstellungen lesen könnt, hat mein Mann seine Operation schon 4 Jahre hinter sich, aber wir haben immer noch Probleme mit der Sexualität.
    Die Pumpe war am Anfang gut, wird aber immer schlechter, habt ihr dazu eine Meinung?
    Gestern hat er sich eine Skat-Spritze geben lassen, es tat nur weh und sonst nicht ( 10mg), das
    finde ich auch keine gute Lösung.
    Er wollte sich ein Implantat machen lassen aber sein Urologe meinte das wäre nicht gut, es gäbe Entzündungen und wenn es entfernt werden müsste ginge gar nichts mehr.
    Ich bin nicht überzeugt von dem Urologen was diese Thema betrifft, aber fachlich ist er in Ordnung.
    Wer hat Erfahrungen mit einem Implantat oder sonst eine Lösung, vielleicht eine neue Pumpe oder, oder
    Ein Erfahrungsaustausch wäre für uns sehr hilfreich, also schreibt alles was ihr probiert habt und wie ihr es empfindet.
    Ich danken allen Lesern
    ilse

  2. #2
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.154
    Hallo Ilse,

    ich persönlich halte das Penisimplantat für das beste Hilfsmittel. Nur mit einem Penisimplantat ist ein spontaner (ohne große Vorbereitungen) Geschlechtsverkehr fast wie früher möglich.

    Wie immer in Deutschland, es wird mehr vor den Gefahren, als vor den Möglichkeiten, die das Implantat bietet, gewarnt. In USA soll es das meist benutzte Hilfsmittel sein. Allerdings sollte es nur von einem Operateur mit Erfahrung auf diesem Gebiet eingesetzt werden.

    Die Betroffnen aus unserer Gruppe, die sich dazu entschlossen haben sind, alle sehr zufrieden damit. Allerdings haben wir in unserer Region auch einen Spezialisten mit viel Erfahrung bei der Operation des Penisimplantates und des künstlichen Schließmuskels. Beides sind ähnliche Systeme.

    Bei echtem Interesse darf ich Adressen zum Erfahrungsaustausch weitergeben. Die Telefon-Nr. unserer SHG ist 0621/721422.

    Noch ein Hinweis: Manche Kliniken verlangen wegen der aufwendigen OP und den Kosten für das Implantat auch bei gesetzlich Versichterten eine Zuzahlung. Das muss aber nicht sein, es gibt genügend Kliniken, die das ohne Zuzahlung machen.

    Der Hersteller AMS bietet eine Suchmaschien für Kliniken, die Erfahrung damit haben:

    http://www.americanmedicalsystems.de...e-dysfunktion/

    Zum Abschluss noch folgende Anekdote: Ich hatte vor einiger Zeit Besuch eines Betroffenen aus unserer Gruppe. Wir kamen auch auf die Hilfsmittel für oder gegen die erektile Dysfunktion zu sprechen. Da machte er folgende überraschende Aussage:

    "Alle anderen Hilfsmittel taugen nichts! Jetzt mit dem Penisimplantat bin ich endlich zufrieden und ich bin ein besserer Liebhaber als vorher als gesunder Mann!"


    Hintergrund dieser Aussage ist, dass mit dem Penisimplantat die Erektion unbeschränkt aufrecht erhalten werden kann, ohne dass die (künstlichen) Schwellkörper geschädigt werden. Bei allen anderen Hilfsmitteln gibt es da Limitationen.

    Gruß

    Hansjörg Burger
    Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Rhein-Neckar e.V.

  3. #3
    Registriert seit
    02.05.2008
    Ort
    Bergisches Land
    Beiträge
    22
    Liebe Ilse-Doris,

    ich war lange nicht mehr hier, deshalb las ich Deine Frage erst jetzt.
    Ich habe mich vor 2 Jahren für ein Implantat entschieden und kann es nur empfehlen.
    Wenn Du / Ihr Fragen habt, lasst es mich wissen. Ich werde sie offen und ohne Scheu beantworten, jede Frage!
    Ich schreibe gerade an meinen Prostakrebserfahrungen, 4 Jahre nach Op und 2 Jahre nach Implantatentscheidung.
    Es gibt leider nur sehr wenig Erfahrungsinformation über Implantate die offen mitgeteilt werden.
    Die aller-,aller-allermeisten denken nach der Aktivierung des Implantats nicht mehrüber ED nach.
    Mein Urologe hat mir auch nicht dazu geraten, jetzt sagt er selbst, dass ich mehr Erfahrung habe als er, was Implantate betrifft.

    Grüße
    SunTzu

    PS. Bitte schreibe an: check-six@gmx.de

  4. #4
    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    17
    Hallo Hansjörg das ist ja interessant. Bisher habe ich nur gehört, dass man das alles selbst zahlen muss. Diese Kosten kann ich nicht aufbringen. Ist es wirklich so, dass die Kassen hier zahlen, oder habe ich was falsch verstanden????? Übrigens wie ist das den mit der Größe, hatte immer das Problem im schlafen Zustand realtiv klein, im errigierten zwar kein Riese aber gut nutzbar, oder um es in Zahlen zu sagen, etwa 6 cm zu 13. Übrigens Prostata Operation, Pillen geht gar nichts, die Zufriedenheit mit der Pumpe kann ich überhaupt nicht nachvollziehen und Muse war auch ein Flop.
    Danke für Deine Antwort.
    Friedrich.

  5. #5
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.154
    Hallo Friedrich,

    PED-5-Inhibitoren (Viagra, Cialis und Levitra), SKAT-Spritzen und MUSE werden bei gesetzlich Versicherten nach wie vor nicht bezahlt.

    Die Pumpe gilt als Hilfsmittel und wird bei gesetzlich Versicherten von den Kassen übernommen. Die Beamten haben hier einen Nachteil, bei Ihnen wird die Pumpe generell nicht bezahlt.

    Bei Vorliegen der medizinischen Indikation (ED und alle anderen Hilfsmittel versagen) werden auch OP und Penisimplantat von den gesetzlichen Kassen übernommen.

    Bei Privatversicherten kommt es immer auf den Vertrag an. Die Privatkassen werden aber auch immer restriktiver.

    Gruß

    Hansjörg

  6. #6
    Registriert seit
    01.05.2006
    Ort
    Wismar, Mecklenburg-Vorpommern, Tel. 03841 - 601266
    Beiträge
    36
    Hallo und guten Tag,
    aus meiner Sicht gibt es nicht Besseres als das Schwellkörperimplantat. Ich habe es seit fünf Jahren und bin SEHR zufrieden. Eine Entzündung hatte ich nie. Es funktionierte sofort sehr gut.
    Ich möchte es nicht mehr hergeben. Auch meine Frau ist SEHR zufrieden. Seit dieser Zeit haben wir wieder ein erfülltes Sexualleben.
    Die Kosten von 9.800,00 EUR hat die gesetzliche Krankenkasse übernommen.
    Ich kann nur allen zuraten, die sich mit dem Gedanken tragen, sich für ein Schwellkörperimplantat zu entscheiden. Die OP ist schon belastend - wie eben jede andere OP auch. Nach sechs Wochen
    wird das Implantat aktiviert und man kann wieder eine lange anhaltende Erektion genießen.

    Ich wünsche euch ein schönes Osterfest und eine richtige und gute Entscheidungsfindung
    Hans-Jürgen

  7. #7
    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    17
    Hallo, danke Euch erst mal, all die Anderen Hilfsmittel sind mir bekannt, klappt alles nicht. Auch das Thema Kosten für die Hilfsmittel ist mir bekannt. Nun gibt es ja die verschiedensten Implantate, wenn die Kasse was zahlt, das billigste???? (da wo man den Penis nur hochdrückt) Oder auch das mit der Pumpe und dreiteilig. Ja nochmal, wie ist es mit der Größe. Versteifung und Verdickung gegenüber dem schlafen Zustand kann ich mir vorstellen. Vor der Operation hat sich halt die Länge verdoppelt und damit war mein kleiner echt gut nutzbar. Wenn er sich mit dem Implantat nur aufrichtet, dann wäre das definitiv zu wenig.
    Wäre schön wenn Ihr mir mal dazu was sagen könntet.
    Danke und schöne Ostern.
    Gruß Friedrich.

  8. #8
    Registriert seit
    04.05.2006
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    1.154
    Hallo Friedrich,


    es wird das hywdraulische Penisimplantat bezahlt.

    Das Implantat wird nach Deinem Größenbedarf angemessen und ausgesucht. Mit den neuen Implantaten ist auch eine Penisverlängerung möglich. Natürlich nicht von 15 auf 30 cm! Leider werdne in diesem Punkt manche Männerträume nicht erfüllt!

    Geh doch mal an eine Klinik Deiner Wahl und lasse Dich richtig und ausführlich beraten:

    http://www.americanmedicalsystems.de...e-dysfunktion/

    Gruß

    Hansjörg Burger

  9. #9
    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    17
    Hallo Hansjörg, danke Dir, hat mir sehr weiter geholfen. Männertraum na ja, wer hat den nicht. Ich denke allerdings nur im eurpäischen Mittelmaß und das sollte wohl möglich sein, wenn ich Dich richtig verstanden habe.
    Nochmals herzliche Grüße aus Potsdam.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •