PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Therapieänderung



HerbertN
10.12.2006, 16:26
Hallo liebe Mitkämpferund liebe am Forum beteiligte Urologen,
ich Herbert (9.1.1928) stelle dem Forum in Ergänzung meiner Anfrage vom 29.12.2005 erneut Fragen.
Auf Grund Eurer Empfehlungen und einer fmdl. Konsultation mit Prof. Dr. Wegner von der Euromed-Clinik Fürth habe ich bei meinem Urologen durchgesetzt, mit der Intervalltherapie unter Anwendung von Proscar ab März 2006 zu beginnen. Der PSA-Wert von 0,02 ist bisher nicht gestiegen und damit seit 2.12.2004 unverändert.
Die Testeronwertermittlung begann am 18.04.06 mit 0,29mg/ml, am 20.07.06 mit 0,26 mg/ml, am 31.8.06 mit 0,19 mg/ml und am 26.10.06 mit 0,19 mg/ml. Dazu folgende Fragen:
1. Kann man erwarten, daß der Testeronwert nach 2 Jahren und 2
Monaten Behandlung mit der 2-fachen Hormontherapie( Trenaton und
Flutamid) wieder ansteigt?
2. Ist es ratsam, zusätzlich zu Proscar auch Casodex anzuwenden?
Welche Vorteile bringt es?
3. Ich hatte in meiner Anfrage vom Dez. 2005 darauf hingewiesen, daß
sich seit Mitte 2005 bei mir eine starke Geschmacksveränderung
dahingehend bemerkbar macht, daß ich viele Lebensmittel wegen eines
wiederlichen Geschmacks nicht mehr essen kann. Es betrifft fast alle
Fleisch- und Wurstwaren (außer frischem Schweinefleisch, Geflügel,
Käse und Obst) sowie Spargel, Blumenkohl u.a., auch Senf in jeder Art
gehört dazu. Von den Getränken sind es vorallem Bohnenkaffee.
Wer hat ähnliche Probleme und konnten diese abgestellt werden?
Es gibt hier in Cottbus keinen Urologen, der sich mit Nebenwirkungen oder Anwendungen von geeigneten Nahrungsergänzungsmitteln befaßt.
Hier hilft mir mein Hausarzt. Ist es überall so?
Zur Stärkung des Immunsystems wende ich an:
1. Misteltherapie HelixorA (3mal wöchentlich gespritzt)
2. Selenase 300RP von Biosyn
3. Vitamin C 300 mg
4. Centrum Generation 50+
5. Kimun von Biosyn (seit 15.11.06)
6. Lachsöl Omega 3
7. Aktiferin N Dragees (Eisenmangelzustände)
8. Vitasprint B12 (wöchentlich 1 Fläschchen)
Gibt es andere Vorschläge?
Mit der IntervallTherapie komme ich gut zurecht.
Für Ihre Bemühungen meinen Dank im Voraus.
Gleichzeitig wünsche ich allen Mitstreitern ein Frohes Weihnachtsfest, viel Erfolg im Kampf gegen unsere Krankheit und alles Gute für das Jahr 2007
Gruß HerbertN

Harro
10.12.2006, 17:08
Hallo Herbert,

Gratulation zu Deinen beneidenswerten PSA-Werten.Nach Meinung etlicher Urologen ist aber kaum damit zu rechnen, daß die Testosteronproduktion
nach 26 Monaten ununterbrochener 2-facher Hormonblockade noch einmal richtig in Gang kommt, obwohl es bei mir nach 15 Monaten 3-facher Hormonblockade auch sehr lange gedauert hat, bis die Werte sich wieder um die 5 eingependelt haben. Ich bin Jahrgang 1933. Nach Deinen günstigen Werten dürfte Proscar für die nächste Zeit ausreichend sein.

Über Geschmacksveränderungen in der vor Dir geschilderten umfangreichen Form ist mir nie etwas bekannt geworden. Es fällt schwer, Dir zu den vielen Mittelchen für die Immunstärkung noch etwas Zusätzliches zu empfehlen, wobei ich zum Beispiel noch an Granatapfelextrakt oder auch Vigantoletten für die Vitamin - D - Stärkung denke.

Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und ein glückliches Händchen für Deine Entscheidungen-

RalfDm
10.12.2006, 17:29
Nach Meinung etlicher Urologen ist aber kaum damit zu rechnen, daß die Testosteronproduktion nach 26 Monaten ununterbrochener 2-facher Hormonblockade noch einmal richtig in Gang kommt...

Hallo Herbert und Hutschi,

bei Wil de Jongh sprang die Maschinerie noch nach 4 1/2 Jahren ununterbrochener ADT wieder an. Es ist also nicht gesagt, dass die Geschichte nach zwei Jahren irreversibel ist; es kann sein, muss aber nicht.

Ralf

HorMuch
10.12.2006, 22:17
4. Centrum Generation 50+


Multinorm 50 plus von ALDI

mehr drin und günstiger.




Viele Grüße
Horst MUC

PeterP
02.01.2007, 12:15
Hallo Herbert,
bei der Testosteronwiederkehr kann und sollte auch unbedingt medikamentös nachgeholfen werden, bis es wieder von alleine läuft. Das sollte nach 26 Monaten noch möglich sein. Es kommt aber auch auf die individuelle körperliche Verfassung an.
Zu der Frage nach Proscar und Casodex: Proscar (oder Avodart) ist die Ergänzung zu Flutamid in der ADT3.
Casodox wiederum ist eine Alternative zu Flutamid, das wegen seiner Nebenwirkungen etwas berüchtigt ist. Eine bessere Wirkung ist aber nicht nachgewiesen und ich selber hatte z.B. mit Flutamid keinerlei Probleme.
Gruß PeterP