PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Methadon-Forscherin erhebt schwere Vorwürfe gegen die Pharma



PeterPan
27.06.2017, 18:22
Siehe hier: http://wize.life/themen/kategorie/gesundheit/artikel/58773/forscherin-meldet-durchbruch-im-kampf-gegen-krebs-und-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-pharma-riesen

... "Wir wollten ursprünglich die molekularen Mechanismen von Opioiden weiter aufklären, darunter war auch Methadon. Und zu unserer Verwunderung sind die Tumorzellen mit Methadon gestorben." ...

Grüße

Harald_1933
27.06.2017, 19:59
Moin PP,

Du liest wohl nur in Deiner eher privaten Rubrik, denn sonst hättest Du sicher das Für und meist Wider in seit Stunden parallel laufenden Threads zum Thema Methadon erkennen können.

PeterPan
27.06.2017, 21:32
Hallo Harald, habe ich da etwas übersehen? Wusste nicht dass es in der "Plauderecke" schon was dazu gibt.

Übrigens:
... Bereits im Jahr 2008 konnte die Chemikerin Dr. Claudia Friesen vom Universitätsklinikum Ulm zeigen, dass Methadon Leukämiezellen in den Zelltod treibt. Ein weiterer Durchbruch gelang der Ulmer Forscherin im Jahr 2014. Sie konnte in Laborexperimenten zeigen, dass das Opioid in Kombination mit einer Chemotherapie zu einem Massensterben von Glioblastomzellen führte...


Siehe: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/?id=65110

Wo ist nun das wider?

Grüße

Harald_1933
28.06.2017, 05:41
Moin PP,

- hier (https://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?7626-fortgeschrittener-Prostatakrebs&p=99839#post99839) - findest Du auch was von der Frau Dr. Friesen, und danach das Wider als Warnung.

Gruß Harald