PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PSA Wert bei 69??



HilfeFürPapa
28.06.2017, 16:40
Hallo liebes Forum,

Ich habe mich hierher verirrt weil ich unglaublich dringend Rat brauche für meinen geliebten Papa. Ich hab leider nicht wirklich viele Daten. Ich fange am besten damit an wie es anfing. Mein Papa hat schon 3 Jahre eine gutartig vergrößerte Prostata. Dafür hat er auch Medikamente genommen.leider ist mein Vater kein Mann der sonderlich gerne zum Arzt geht und außerdem lebt er alleine, was dafür sorgt, dass sein Zustand eben nur von ihm wahrgenommen wird und von niemand anderem.

Nunja er äußerte nie Beschwerden und ging auch bestimmt 2 Jahre nicht mehr zum Urologen. Vor zwei Monaten hatte er dann massive wassereinlagerungen im Gesicht und ging zum Hausarzt. Der ging zunächst von einer allergischen Reaktion aus und verschrieb ihm cetirizin und nahm ihm Blut ab. Einen Tag später schicke er ihn sofort zum Urologen. Dort wurde dann ein nierenstau in beiden nieRen festgestellt. Er bekam einen blasen Katheter und musste viel trinken und bilanzieren.

Letzte Woche bekam er dann einen SPDK gelegt und heute wurde in der Praxis eine Biopsie gemacht mit 12 Proben. Die Naxhbesprechung wird es erst am 19.7. Geben da meine Mama sich um ihn kümmert (trotz Scheidung) und die nächste Woche weg ist. Aber sie hat gerade die Dame gefragt wie hoch denn der letzte psa war und sie sagte der zuletzt gemessene psa war während der akutPhase also während eines harnverhaltes und der lag bei 69,62. Mich erschreckt dieser Wert so massiv, dass ich keinen klaren Gedanken mehr fassen kann. Könnt ihr mir vllt ein bisschen die angst nehmen? Kann der Wert aucjbaifgrund der blase so massiv erhöht gewesen sein?

Ich hab wirklich große Angst und wohne weit weg von ihm.

Entschuldigt bitte mein durcheinander und auch die Rechtschreibung. Vom Handy ist das immer etwas schwierig.

LG

RalfDm
28.06.2017, 17:43
Hallo ??? (wir nennen hier immer einen Vornamen und sprechen uns mit "du" an).

Wieso verirrt? Du bist hier beim mit großem Abstand meistfrequentierten deutschsprachigen Forum zum Prostatakrebs, als durchaus richtig.
Allerdings wäre es Spökenkiekerei sagen zu wollen, ob der recht hohe PSA-Wert (der höchste, von dem ich bisher gehört habe, war etwa 15.000 ng/ml) von dem Harnverhalt kommt. Da muss Dein Vater wohl oder übel bis zum 19.7. warten, um Klarheit zu bekommen. Er kann natürlich vorher mal zu seinem Hausarzt gehen, um das PSA messen zu lassen. Der PSA-Spiegel fällt mit einer Halbwertzeit von drei bis vier Tagen, d. h. nach etwa 14 Tagen müsste er bei etwa 4 bis 5 ng/ml angekommen sein, wenn er allein durch den Harnverhalt bedingt war, aber dann kann Dein Vater auch gleich die paar weiteren Tage bis zur Nachbesprechung warten und hat dann den Vorteil, dass der Wert vom selben Labor bestimmt wird.
Jetzt erstmal keine Panki! Selbst wenn Dein Vater Prostatakrebs haben sollte, kann er noch viele Jahre leben.

Ralf

Hvielemi
28.06.2017, 17:58
Ohje, liebe Namenlose!

ein PSA-Wert von 70ng/ml ist nicht gerade ermutigend und die Warterei auf
die Besprechung der Biopsie auch nicht.
Aber ganz ohne Daten gibt es leider nur wenig Hilfe.
Sicher gibt es wegen der vergrössertrn Prostata schon frühere PSA-Werte
mit tagesgenauem Datum möglichst, und das Alter spielt auch eine
wichtige Rolle (je älter, desto besser).


Daher nur soviel:
Etliche von uns hier im Forum haben mit viel höheren Werten angefangen
und halten die Krankheit dennoch seit Jahren in Schach.

Wenn Du dich schon vor der Besprechung über den Histologie-Bericht
zur Biopsie kundig machen könntest, könnten wir zuhanden deines Vaters
schon viel erklären. Aber wirklich nur, falls dein Vater das wünscht.
Hintenrum machen wir das nicht.

Oder Du begleitest ihn zu einem früheren Termin zum Urologen und
berichtest dann, was Sache sei?

Schön übrigens, dass sich deine Mutter trotz der Umstände um deinen
Vater kümmert!


Carpe diem!
Konrad

HilfeFürPapa
28.06.2017, 18:15
Hallo,

Erstmal danke für eure Antworten. Also mein Name ist Myriam :)

Mein Papa wird jetzt 61 nächstes Wochenende.

Ich habe eben bzgl der Daten nochmal mit meiner Mama telefoniert. Also der psa wurde am 22.5. Gemessen und war 5 tage nach der akutPhase, d.h. er hatte da schon seinen Blasen Katheter für etwa 5 tage. Der Stau war zu dem Zeitpunkt aus beiden nieren raus. Seine blase funktioniert auch heute noch nicht wieder. Er lässt aktuell den Urin immer über den SPDK ab. Es geht ihm so ganz gut , die Nieren arbeiten wieder wie gewohnt. Der Urologe sagt es liegt an der Prostata. Ich kann mir bei dem hohen Wert leider garnicht mehr vorstellen das es gutartig sein könnte. :(
Ach ja ergänzend ist noch zu erwähnen das der Wert von 69 schon ein verbesserter wert zu dem davor ist. Zu dem Zeitpunkt wo der blasen Katheter gelegt wurde war der Wert wohl noch schlechter aber den weiß ich leider nicht.

Ich danke euch ganz ganz ganz herzlich für eure lieben Worte.

LG myriam

Stefan1
28.06.2017, 20:23
und heute wurde in der Praxis eine Biopsie gemacht mit 12 Proben. Die Naxhbesprechung wird es erst am 19.7. geben.

Moins myriam,

bei mir hat das nur 2 Tage gedauert . . .

Hvielemi
28.06.2017, 20:34
... zu erwähnen, dass der Wert von 69 schon ein verbesserter wert zu dem davor ist.

Das ist schon mal eine gute Nachricht, liebe Myriam.
Aber ob das reiche, steht dann im Bericht zur Biopsie.

Konrad



@Stefan:
Gründlicher lesen!
Es ist nicht der Pathologe, der den Papa so lange warten lässt.
Aber Mama soll dabei sein bei der Besprechung.
Der Papa hat wohl Nerven wie Drahtseile ...

HilfeFürPapa
29.06.2017, 07:33
Danke Konrad, ich versuche mich nicht verrückt zu machen was aktuell mega schwierig ist weil ich nicht weiß wie alles weiter gehen soll wenn der "worst case" wirklich eintritt. Ich wohne ein gutes Stück weg von ihm. Ob er dann jemand braucht der sich kümmert? Meine Mama sagt immer ich solle mir keine Gedanken über ungelegte Eier machen. Leider ist das nicht immer so leicht. Was den Termin zur Naxhbesprechung angeht so habe ich dem Urologen gerade eine Nachricht hinterlassen, mir der bitte das direkt in der Woche nach Mamas Urlaub zu machen. Sie rufen mich zurück.

LG Myriam