PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hyperbare Sauerstofftherapie nach Strahlenproktitis



helmut57
04.02.2019, 11:34
Hallo,
ich bin mal wieder beim Strahlentherapeut zur Nachsorgeuntersuchung gewesen und nachdem ich immer noch an einer hämorrhagen Strahlenproktitis leide und nach der Aussage meines Proktologen, dass man da eigentlich nichts dran ändern könnte, meinte mein Strahlentherapeut ich solle mich mal der hyperbaren Sauerstofftherapie auseinandersetzen. Leider ist hier im Forum darüber kaum was zu lesen, ein einziger Teilnehmer schreibt hier darüber dass er eine solche Thrapie gemacht hat, er ist aber schon länger nicht mehr hier im Forum gewesen und antwortet auch nicht. Ich hätte halt gerne mit Betroffenen gerdet welche diese Tharapie erhalten haben, ob diese etwas gebracht hat und vor allen Dingen was das ganze gekostet hat, da es ja von den Krankenkassen nicht übernommen wird und somit komplett selbst bezahlt werden muss. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Zentren welche eine Sauerstofftherapie anbieten keine Auskünfte über E-Mail geben, daher wäre es echt toll welche zu finden die das ganze schon gemacht haben. Ich wäre sehr dankbar wenn sich jemand melden würde.
Gruß, Helmut