PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Studie Antikörper MT201 von MICROMET



Jürgen M.
11.05.2006, 07:11
Servus aus Bayern,

ich habe heute eine Veröffentlichung der Fa. MICROMET gelesen über die aktuelle Auswertung einer Antikörperstudie:

- Micromet, Inc. erwartet gegen Ende 2006 Ergebnisse der Phase 2 Studien für Adecatumumab (MT201) zur Behandlung von metastasierendem Brustkrebs und Prostatakrebs.


Frage: Hat jemand aus dem Forum an dieser Studie teilgenommen und mit welchen Erfahrungen?

Ein schönen Tag wünscht
Jürgen Münzberger

Axel W:
13.05.2006, 08:51
Hallo Jürgen,
ich habe an der vorgenannten Studie teilgenommen. Der Zeitraum mit Voruntersuchungen betrug etwa 18 Monate. Diese Stude wurde meines Wissens an 4 Unikliniken in Deutschland sowie im benachbarten Ausland durchgeführt. Die Teilnehemerzahl betrug 75 Personen. Leider ist die Studie bisher noch nicht ausgewertet. Auch die Studienärzte der Kliniken kennen leider noch immer nicht die Gruppenenteilung. Diese doppelblinde, randomisierte, plazebo-kontrolierte Phase II Studie ist noch immer ein Geheimnis der Fa. Micromet. Bei mir war leider kein Erfolg festzustellen. Die Marktreife, wenn überhaupt, dürfte wohl noch viele Jahre dauern.
Beste Grüße
Axel W

ruggero1
13.05.2006, 23:44
Hallo Axel,
wenn ich dich richtig verstanden habe, handelte es sich um eine Doppelblind-Studie, das heißt weder Patienten noch Ärzte wussten, wer das eigentliche Medikament bekam und wer das Placebo. Wenn bei dir kein Erfolg zu sehen war, so kann das doch auch ganz einfach deshalb der Fall gewesen sein, weil du zu den "Placebos" gehört hast. Oder weißt du genau, dass du das Medikament erhalten hast?
Ruggero1

Axel W:
14.05.2006, 09:48
Hallo Rugero1,
Deine Meinung ist richtig. Die Studie war in drei Gruppen nach dem Zufallsprinzip entweder mit niedrig dosiertem MT201 (Gruppe A) hochdosiertem MT201 (Gruppe B) oder Placebo (Gruppe C) bei gleicher Patientenzahl in jeder Gruppe behandelt. Es ist also durchaus möglich das ich der Placebe Gruppe zugeordnet war. Die Auswertung soll demnächst erfolgen. Ich hoffe, dass diese dann den Patienten mitgetelt werden.
Ich hatte bereits im Febr. 06 in diesem Forum eine Anfrage gestellt. Leider habe ich darauf keine Reaktion erhalten.

Mit besten Grüßen
Axel W.

ruggero1
14.05.2006, 13:16
Lieber Axel, hoffentlich - so merkwürdig es jetzt auch klingen mag - hast du tatsächlich zu der Placebo-Gruppe gehört, da ich einer derjenigen bin, die das neue Medikament gern anwenden würden. Ich wäre dir also sehr dankbar, wenn du mich informieren bzw. etwas ins Forum stellen würdest, sobald du etwas von dem Ergebnis der Studie erfährst.
Schöne Grüße von
Ruggero