PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nahrungsergänzung



HerbertK
21.01.2007, 14:05
Nahrungsergänzung<o></o>
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
Liebe Mitstreiter ,<o></o>
<!--[if !supportEmptyParas]--> <!--[endif]--><o></o>
anbei berichte ich über meinen Weg in Sachen Nahrungsergänzung im<o></o>
Verlauf einer IADT1 nach RP. Wir alle wissen um den experimentellen<sup><o></o></sup>
Charakter dieses Themas (1).

Mein “Fahrplan“:

<o></o>vormittags:
Grüner Tee (2) Extrakt , amerigo Health Products<o></o> (2 Kapseln tägl. im
Abstand von ½ bis ¾ Stunde, <o></o>entsprechend 2 x 60 mg Catechine pro Tag).

<o></o>mittags:
kurz vor oder zum Mittagessen :<o></o> Vitamin E (3) , (400 I.E. tägl.)

<sup><o></o></sup>nachmittags zur Kaffeezeit :<o></o>
Natriumselenit<sup> </sup>(3) Na<sub>2</sub>SeO<sub>3</sub>x5H<sub>2</sub>O “Cefasel 100“, <o></o>(1Tabl. tägl. entspr.
100 µg Se)<sup> </sup>, rezeptpflichtig.<o></o> Man kann statt dessen auch Paranusskerne
essen<o></o> (5 bis 6 Stück) – wegen der Kalorien (!) ggf.<o></o> Abendessen streichen.

<o></o>Mit freundlichem Gruß<o></o>
Herbert<o></o>
<!--[if gte vml 1]><v:line id="_x0000_s1026" style='position:absolute;z-index:1' from="0,28.85pt" to="252pt,28.85pt" strokecolor="#333" strokeweight=".25pt"/><![endif]--><!--[if !vml]--><!--[endif]-->(HerbertK)

-----------------------------------------------------------------------
<o></o><!--[endif]--><o></o>(1) Udo Ehrmann , Diät und Ergänzungsmittel bei Prostatakrebs <o></o>(BPS-Archiv)
<o></o>
(2) <sup> </sup>E. Navarro-Perán , Cancer Research 2005 , 65 , 2059-2064 ;
S. Bettuzzi , Cancer Research 2006 (2) , 66 , 1234-1240
die erste (kleine) randomisiert-kontrollierte Studie dieser Art.<o></o>
Das Wirkungsprinzip der Green Tea Catechine (GTC) gleicht <o></o>
in einem erweiterten Sinne der wissenschaftl. Zielsetzung des<o></o>
“Cancer Research Project“ der Universität Oxford.
<o></o>
(3) Im “Selenium and Vitamin E Cancer Prevention Trial“ (SELECT-Studie)<o></o>
sollen 32400 Männer über 12 Jahre hinsichtlich einer protektiven
Wirkung von Selen und Vitamin E auf die Entstehung von Karzinomen
untersucht werden. Die Studie wird durchgeführt vom National
Cancer Institute (NCI) und der Southwest Oncology Group (SWOG).
Ein Ende der Studie wird nicht vor 2013 erwartet. – Dies ist bisher
die einzige groß angelegte, randomisiert-kontrollierte Studie in Sachen
Ergänzungsmittel. Immerhin gibt es genügend Hinweise , sie überhaupt
durchzuführen.<o></o>