PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Calciumcarbonat oder Calciumcitrat



Hans-Joachim
22.01.2007, 19:10
Bei Einnahme von Bisphosphonaten wird empfohlen, ergänzend Calcium und Vitamin D3 einzunehmen.

Soll man nun Calciumcarbonat oder -citrat einnehmen?

Was ist richtig, und warum?

Wer weiß etwas und/oder hat Erfahrung?

HansiB
23.01.2007, 13:06
Hallo Hans-Joachim,

mir wird 2500 mg. Calciuncarbonat - D3 verschrieben, ich nehme es regelmäßig abends als Brausetablette. Wir haben früher schon darüber debattiert, evtl. war Caltitrat das Richtige. WW hat sich damals dazu geäußert.
Der Calciumgehalt im Blut ist so um die 2,50 mmol/l rum relativ konstant.

wernerp
23.01.2007, 14:31
Leute, ist eigentlich egal. Calciumcarbonat wird im Magen zu Calciumchlorid und Kohlensäure wird freigesetzt, wie z.B.bei Natrium-Bicarbonat. Calciumcitrat kann genau wie Calciumchlorid die Darrmwand passieren und in den Blutkreislauf gelangen. Dort angelangt müssen sich die Calcium-Ionen mit dem Carbonat- Bicarbonat- Puffersystem rumschlagen und sehen, wie sie gelöst bleiben. Das ist nur durch die im Blut vorhandenen Plasmabestandteile möglich.
Gruß
werner