PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo finde ich etwas über REHA nach OP?



timber13
24.02.2007, 12:38
Mir steht eine totale OP bevor. Mein Hausarzt meint, danach gäbe es eine Rehabilitationsmaßnahme. Wo finde ich eine Klinik, und auf was sollte ich achten?
Vielleicht gibt es schon ein ganzes "Thema" dazu, wie finde ich das?

jürgvw
24.02.2007, 14:51
Hallo Timber13

Eine ganze Menge über REHA findest Du bei KISP,

http://www.prostatakrebse.de/informationen/lbs-index.html

Gruss und alles Gute!

Jürg

Hans (GL)
24.02.2007, 18:51
Wichtige Kriterien waren bei mir:
Einzelzimmer und urologische Abteilung.

Hans

timber13
24.02.2007, 20:58
Wichtige Kriterien waren bei mir:
Einzelzimmer und urologische Abteilung.

Hans

Das ist schon eine wichtige Aussage. Und wo, in welcher Reha-Klinik bekommt man das? Kannst du eine empfehlen?

Guten Abend

timber13
24.02.2007, 21:00
Danke Jürg für den Tipp und Link. Langsam lese ich mich in das Forum ein.
Es waren schon ein paar gute Hinweise dabei.
Gruß
Timber13

wassermann
24.02.2007, 23:20
Eine Reha wird in den meisten Ländern nicht empfohlen bzw. bezahlt, aus offensichtlichen (Kosten!) Gründen. Da ich dein Alter und den Grad deiner Erkrankung und deinen Allgemeinzustand nicht kenne, möchte ich keine allgemeine Empfehlung abgeben. Es kann sehr kontraproduktiv sein, mit alten, schwerkranken Herren zusammen zu sein. Je nach Alter und ZUstand kann eine rasche Rückkehr ins Alltagsleben bessere Auswirkungen haben.
Bei Inkontinez etc liegt der Fall anders.
Gruß
Wassermann

Heinz Kurt
25.02.2007, 00:54
Betr. Optimale Reha

Hallo Timber 13,

Zu dem Thema “Die Optimale Rehabiliation” findest Du in dem Buch “ Prostatakrebs - Ratgeber und Wegweiser für eine gute Zukunft” (Weingärtner-Verlag), auf den Seiten 57-84 wertvolle Informationen.

Erfahrene Mitarbeiter unserer SHG besuchen z. B. wöchentlich Betroffene im Klinikum, die ihre OP´s überstanden haben und informieren auch über die oben zitierte Veröffentlichung. Ferner wird ihnen die bps-Broschüre “Ich habe Prostatakrebs - was nun?” ausgehändigt und es wird auch auf individuelle Fragen eingegangen. Die Verarbeitung des Diagnose-Schocks sowie Inkontinenz, Impotenz und AHB resp. Reha sind die hauptsächlichen Themen. Dies erfolgt alles im Einvernehmen mit den Klinikärzten und wird von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen.

Solltest Du weitere Info´s wünschen, sende mir bitte eine persl. eM.

Einen guten Verlauf wünscht Dir Heinz Kurt

Hans (GL)
25.02.2007, 10:42
Die Örtlichkeit hängt davon ab, wo man wohnt. Die vorgegebene Kilometerbegrenzung des Reha-Trägers kann man nur mit guten Argumenten überwinden.

Nach der OP war ich in Bad-Elster, nach der Bestrahlung in Bad Aulendorf.
Die letztgenannte ist eine reine onkologische Klinik, die ich wärmstens empfehlen kann.

Hans

timber13
25.02.2007, 21:48
Danke für die Hinweise. Diese helfen mir. Nun will ich erst einmal hören, was die Ärzte mir nach der OP sagen werden. Aber eigentlich möchte ich vor der Bewilligung wissen, was mich in welcher Klinik erwartet.