PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie erkenne ich eine gute Arztpraxis?



Anonymous1
01.03.2007, 15:12
Das nette Mädel

Josef
01.03.2007, 16:34
Gibt es eigentlich ein (bundesweites) Suchsystem zur Arztsuche, detto mit Zusatzanforderungen z.B. Urologe einerseits, Spezialgebiet Prostatakrebs, oder Zusatzausbildung Onkologie, oder Weiterbildung Homöopathie, etc. ?

WernerS
01.03.2007, 17:33
......... Meiner bekam nur 6 von 11 möglichen Punkten.

Hallo Dieter,

Meinem hiesigen Uro gebe ich 7 Punkte. Ich fühle mich jedoch bei ihm gut aufgehoben. Dr. FE ist der Arzt meines Vertrauens, der Urologe am Ort setzt gottseidank seine Vorschläge um. Hin und wieder diskutieren wir Haftungsfragen bei dieser Vorgehensweise. Es handelt sich ja manchmal um Medikamente, deren nachgewiesene Primärwirkung nicht mit den gängigen Behandlungsmethoden für das PC übereinstimmen.

Mein Uro sagte mir, er würde von der Ersatzkasse € 32 im Quartal für Gespräche mit mir erhalten. Wollte er alle Punkte der geforderten Qualität erreichen, erscheint mir das recht knapp kalkuliert.

Gruß Werner

GottfriedS
01.03.2007, 22:27
Gibt es eigentlich ein (bundesweites) Suchsystem zur Arztsuche, detto mit Zusatzanforderungen z.B. Urologe einerseits, Spezialgebiet Prostatakrebs, oder Zusatzausbildung Onkologie, oder Weiterbildung Homöopathie, etc. ?
Unter http://www.topmedic.de befindet sich sogar ein Ärzte-Bewertungssystem im Aufbau...

Gruss,
Gottfried

SabiMa
17.06.2009, 13:59
Hallo!

Es gibt schon unendliche medizinische Seiten wo auch ein Ärzteverzeichnis (http://www.imedo.de/verzeichnis) drauf ist, dort kannst du dann dein Arzt bewerten und andere Leute machen das auch. Das hängt nur von dir ab ob du denen vertraust oder nicht. Ich bewerte meinen Arzt immer.

Pinguin
17.06.2009, 14:21
Bewertung der Leistungen von Ärzten

Am Wochende las ich in einer hiesigen Sonntagsbeilage, dass die AOK definitiv mit dem Gedanken spielt, Beurteilungen der Leistungen von Ärzten durch Patientenangaben statistisch erfassen zu lassen. Das sollte vordergründig dazu beitragen, den kranken Menschen einen Leitfaden zur Verfügung stellen zu können, der es ermöglicht, ohne lange Sucherei den für den Einzelnen empfehlenswerten Arzt in Anspruch nehmen zu können. Es ging wohl sofort von der Bundesärztekammer ein Aufschrei durchs Land, dass es auf diesem Wege wohl kaum zu brauchbaren Resultaten kommen würde, sondern vielmehr möglicherweise Ärzte verunglimpft werden könnten, die es nicht wirklich verdient hätten. Es wird also wohl nichts mit einer objektiven und bundesweiten Aufstellung von Ärzten gegliedert nach gut oder weniger gut.

Mit dem Wissen (http://zitate.net/zitate/wissen/zitate.html) wächst der Zweifel (http://zitate.net/zitate/zweifel/zitate.html).
(Johann Wolfgang von Goethe)

Pinguin
23.06.2009, 07:53
Revolution aus dem Wartezimmer

Ärzte-TÜV:AOK-Pläne, die Leistung von Medizinern künftig von Patienten bewerten zu lassen, sorgen für Zündstoff. Hierzu dieser Bericht. (http://www.morgenweb.de/nachrichten/politik/20090623_srv0000004383101.html)

"Die besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt"
(Albert Einstein)

Anonymous1
23.06.2009, 09:03
Hallo, leider ist im ersten Beitrag ein Link zur Checkliste verlorengegangen. Hier nochmals der LINK zum PDF:
(http://www.prostatakrebs-sh.de/index.php?option=com_weblinks&view=category&id=15&Itemid=29)
Titel: Checkliste: Wie erkenne ich eine gute Arztpraxis