PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ärztenamen im Forum (nachdem das Forum wieder betriebsbereit ist)



RalfDm
08.03.2007, 16:16
findest Du es richtig, daß ein frisches Mitglied des Forums derartig zurechtgewiesen wird von einem, der sich selbst nicht an seine eigenen Forderungen hält?

Hallo Dieter,
diese "derartige Zurechtweisung" liest sich so:


Wir nennen im Forum keine Ärzte. Wenn Du Empfehlungen abgeben möchtest (was ich auch regelmäßig tue), schicke dem Betroffenen besser eine Mail.

Das ist in meinen Augen ein ganz neutraler Hinweis, der in keiner Weise Deine überzogene Reaktion rechtfertigt.
Ferner ist es nicht Schorschels "eigene Forderung", sondern er bezieht sich auf entsprechende Hinweise, die nicht zuletzt ich immer wieder gebe, meistens im Zusammenhang mit Anfragen wie "wer kann mir in xyz einen Arzt empfehlen?" Dies eben soll nicht öffentlich über das Forum geschehen, wo jeder mitlesen kann, sondern per Mail an den Fragesteller.
Schorschels Namensnennungen finden sich dagegen in seinen öffentlich nicht zugänglichen "zusätzlichen Informationen" in der Benutzerliste.
Regeln dazu, wann der Name eines Arztes genannt werden darf und wann nicht, sind nie schriftlich fixiert worden, und weder ich noch irgendjemand sonst hat wohl den Ehrgeiz, dies jetzt bis ins Kleinste zu regeln. Wenn ein bestimmtes Verfahren (wie die AHIT) nur von einem einzigen Arzt praktiziert wird, dann kann sich kein anderer Arzt dadurch auf die Zehen getreten fühlen, dass der Name dieses Arztes genannt wird und nicht der seine. Ebenso kann man die Ärzte, die die Feinnadelaspirationsbiopsie durchführen, an einer Hand abzählen. Da betrachte ich es auch nicht als Verbrechen, den Namen eines dieser Ärzte zu nennen. Wie gesagt, wir wollen hier nicht jeden Einzelfall regeln. Der gesunde Menschenverstand sollte jedem Forumsteilnehmer sagen, wann es eher nicht angebracht ist, den Namen eines Arztes öffentlich zu machen, z. B. den eines "DHB-Arztes", der von seinen Kollegen angegiftet werden könnte, wie er dazu kommt, eine derartige Therapie zu praktizieren, oder wenn man meint, Grund dazu zu haben, einen Arzt inkompetent zu schimpfen. Das könnte dann sogar die Forumsbetreiber in juristische Bedrängnis bringen, wenn sie solche Meinungsäußerungen nicht umgehend entfernen. Bekanntlich sollten sie es gar nicht erst ermöglichen, dass solche Äußerungen im Forum erscheinen.
Ich betrachte Deine Angriffe auf Schorschel als vollkommen unbegründet, und in meinen Augen lesen sie sich, als wärest Du auf Krawall aus. Ich glaube, wir haben in den "Forumsregeln" hinreichend deutlich gemacht, dass wir aus leidiger Erfahrung Störungen des friedlichen Miteinanders nicht hinnehmen werden. Ich fordere Dich also dringend auf, Dich künftig zu mäßigen, auch im Umgang mit anderen Forumsteilnehmern.
Ralf

Anonymous1
08.03.2007, 16:51
Hallo Ralf,

Dein Statement ist arg wiedersprüchlich.

Nur zweierlei:

1,)


Regeln dazu, wann der Name eines Arztes genannt werden darf und wann nicht, sind nie schriftlich fixiert worden

Eben. Und auch nicht mündlich denke ich. Deshalb hat die Zurechtweisung von Zellophan keinerlei Grundlage

2.)

Wenn gegen die Nennung von Dr. Kief nichts und deshalb auch nichts gegen die Nennung von Dr. Bliemeister einzuwenden ist, so ist auch aus diesem Grund die von Schorschel abgegebene Zurechtweisung gegenüber Zellophan100 "WIR NENNEN HIER IM FORUM KEINE ÄRZTE" vollkommen unbegründet und total überflüssig. Zudem wird diese von Schorschel ausgerufene Regel nicht einmal von ihm selbst befolgt.

Ich verwahre mich strikt dagegen, auch nur andeutungsweise als Krawallmacher bezeichnet zu werden. Ich möchte Dich bitten, das zurückzunehmen. Die angeführten Fakten und Daten über Schorschels eigene Handhabung in der Nennung von Ärzten habe ich korrekt belegt.
Dieter

Nachtrag:

Soeben habe ich von Ralf Reiner Damm, Super-Moderator, eine "nichtöffentliche Warnung", sprich "Gelbe Karte" per Email zugestellt bekommen.

Begründung: Unangemessene Ausdrucksweise

Auf meine Rückfrage mit der Bitte um Konkretisierung dieser Begründung erhielt ich diese Auskunft:


Die Forumssoftware bietet die vorgefertigten Begründungen

- unerwünschte Werbung,
- Beleidigung anderer Benutzer,
- Verletzung der Signaturregeln,
- unangemessene Ausdrucksweise,

denen sich bestimmt noch weitere hinzufügen lassen. Ersetze halt "unangemessene Ausdrucksweise" durch "vollkommen unangemessene Reaktion auf den Beitrag eines anderen Forumsmitgliedes".
Ich habe im übrigen nicht erwartet, dass Du meine Meinung zu Deinem Auftritt teilen würdest.
Ralf, KISPIch veröffentliche diesen Vorgang, weil ich meine, daß das Forum Interesse an solchen Vorgängen hat. Ich habe bereits die meisten meiner Beträge gelöscht. Hiermit bitte ich die Forumsleitung, die restlichen noch vorhandenen und von mir aus technischen Gründen nicht löschbaren Beiträge zu entfernen, außer jedoch die Beiträge in diesem Thread hier!

Dieter

wassermann
09.03.2007, 09:21
Dieser Vorgang ist schwer nachvollziehbar und äußerst bedauerlich. Es ist mir nicht verständlich, wie man in einem Forum mit der Zielsetzung des Erfahrungsaustauschs und der Hilfestellung auf Lapalien dieser Art so extrem reagieren kann. Ich meine damit Diskutanten, den Uneinsichtigen, der mit einem minimalen Eingeständnis seiner "Fehler" (Namensnennung bei gleichzeitiger Maßregelung anderer) alles hätte bereinigen können und den Rechthaberischen, als auch Moderator (siehe Nachricht an Dieter).
Wegen eines solchen lächerlichen Hahnenkampfes hat das Forum nun eine Reihe wichtiger, da aus aufgeklärter, unabhängiger Sicht verfasst, Beiträge weniger.
Schade.

Alles Gute

Wasermann

Zellophan100
09.03.2007, 23:31
Hallo,
in der Hoffnung, dass ich ein wenig zur Beruhigung der Gemüter beitragen kann, will ich als Auslöser der Angelegenheit folgendes berichten:
1. Ich habe in einem Beitrag den Namen eines Arztes genannt, der Empfehlungen gibt, die man als PCa-Patient sonst selten bekommt und die zugleich für machen Patienten meiner Meinung nach sehr wertvoll sein können.
2. Schorschel hat mir darauf geantwort mit den Worten "Wir nennen im Forum keine Ärzte".
3. Ich habe das zur Kenntnis genommen. Ich habe mich dadurch nicht zurechtgewiesen oder abgekanzelt gefühlt. Meine spontane Reaktion war lediglich in meinen Gedanken etwa wie folgt "Oh, da habe ich vielleicht eine Regel, die es gibt, nicht richtig gelesen". Die Wertung von RalfDm, dies sei ein "neutraler Hinweis" von Schorschel gewesen, würde ich im Prinzip teilen.
4. Falls Schorschel diese "Regel" zu einem früheren Zeitpunkt tatsächlich selbst einmal nicht beachtet haben sollte, würde ich vorschlagen, daraus jetzt kein Drama zu machen.
5. Dass Dieter aus Husum in seinem Beitrag die Worte "derartig zurechtgewiesen" verwendet hat, zeigt nur, dass er Schorschels Worte anders oder jedenfalls schlimmer empfunden hat als ich. Er wollte mich quasi in Schutz nehmen, und das ist ja eigentlich gut gemeint gewesen.
6. Mir wäre es lieb, wenn sich die Parteien wieder vertragen und wir den Streit - den ich nicht ahnen konnte und auch nicht gewollt habe - vergessen könnten.

Konstruktive Grüße
Stefan

Anonymous1
10.03.2007, 07:42
...Dein Beitrag "zur Beruhigung der Gemüter" ehrt Dich sehr, er ist von Sanftmut geprägt. Da bin doch sehr beruhigt, daß Dir das alles nichts ausmacht.


4. Falls Schorschel die"Regel" zu einem früheren Zeitpunkt tatsächlich selbst einmal nicht beachtet haben sollte, würde ich vorschlagen, daraus jetzt kein Drama zu machen.

Wie mehrfach erläutert, gibt es die "Regel" nicht. So wie ich es sehe, kannst Du Ärzte nennen wie Du möchtest, sogar und vielleicht gerade die aus Pusemuckel. Schorschel von mir aus wie er meint und auch alle anderen sollten von ihren Ärzten berichten. Die "Guten" interessieren m.E. besonders.

So finde ich es sehr gut, daß Du Dr. Bliemeister genannt hast und daß an anderer Stelle Dr. Roth (ebenfalls im Zusammenhang mit der FNB) genannt wurde. Mir ist es auch egal, ob der Dr. Kief der einzigste Arzt für Ahit ist oder ob es noch weitere gibt und genannt werden sollten. Die Frage des medizinischen Sinnes und Nutzens steht allerdings und sowieso auf einem ganz anderen Blatt, - insbesonders bei diesen beiden Beispielen.

Über das Wort "Zurechtweisung" kann man lange reden. Es läßt sich so oder so verstehen, "Abkanzelung" ist viel zu weit hergeholt! Das wär ja noch schöner! Schorschel hat mich ja nicht gerade zimperlich als "ach so bibelfest" eingestuft. Da will ich doch meinem Ruf gerecht werden und auf das "Lexikon der christlichen Moral" verweisen, welches sich zur "Zurechtweisung" einiges hat einfallen lassen: http://stjosef.at/morallexikon/zurechtw.htm.

Tut mir leid, daß ausgerechnet Dein Beitrag Anlaß für Ärger war. Ich schrieb Dir ja gleich sinngemäß, daß DU für Deine Person alles richtig gemacht hast. Auch die Dame aus Krefeld, welche mal über NANO-Technologie berichtet hat http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?t=689, folgenden interessanten Link eingebracht hat http://www.thermo-health-care.de/index.html und dadurch mit einer nicht sehr netten Verdächtigung konfrontiert wurde, braucht sich keine Gedanken zu machen. Tut sie, glaub' ich, sowieso nicht..., aber seitdem ward sie nicht mehr so richtig gesehen.

Alles Gute
Dieter

RuStra
10.03.2007, 11:51
Hallo,
in der Hoffnung, dass ich ein wenig zur Beruhigung der Gemüter beitragen kann

Konstruktive Grüße
Stefan

In diesem Sinne, nichts ist wichtiger als "Konstruktive Beiträge" und, wenns denn immer mal wieder sein muss, eine "Beruhigung der Gemüter", auch von mir ein Vorschlag zur Güte:

Maturana hat vorgeschlagen, verschiedene Konversations-Typen zu unterscheiden, s. sein Buch "Biologie der Realität", 1998, S. 267 ff.:

Die Konversation
1. der Koordinationen gegenwärtiger und zukünftiger Handlungen;
2. des Vorwerfens bzw. der Entschuldigung mit Bezug auf nicht eingehaltene Absprachen;
3. des Wünschens und Erwartens;
4. des Befehlens und Gehorchens;
5. der Charakterisierung, der Attribuierung und der Bewertung;
6. der Beschwerde über unerfüllte Erwartungen.

Ich meine, man sollte sich vor 2., 4. und 6. in Acht nehmen, vor allem um den Konversations-Typ zu 1. bemühen, aber auch 5. muss in vorsichtigem Umfang sein und über 3. sollte man sich auch verständigen können.

So, nun kanns um den inhaltlichen Kampf weiter gehen ...
Grüsse,
Rudolf

Harro
12.03.2007, 18:22
Hallo Rudolf, Hallo Dieter, Hallo Schorschel,

wegen meines Bewegungsdranges war ich einige Tage abwesend und habe erst heute die erbitterten Wortgefechte um des Kaisers Bart zur Kenntnis genommen. Es ist wirklich bedauerlich, wenn 2 so allseits beliebte und geschätzte Forumsteilnehmer so hart miteinander ringen müssen und keinen Ausweg aus dieser Misere finden. Mit meiner norddeutschen Mentalität würde es mir immer gelingen, sofort nach stattgefundenem Meinungsaustausch das Kriegsbeil zu begraben nach dem Motto "war da mal was, ich kann mich garnicht erinnern" oder, um mit Adenauer zu sprechen: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern". Lieber Rudolf, Du hast mit Deiner Unterscheidung der Konversations-Typen nach Maturana den Nagel auf den Kopf getroffen.

Lieber Dieter, lieber hoffentlich wieder gut gelaunter Urlauber Schorschel, laßt doch einfach die Sache auf sich beruhen und richtet, wie sonst auch, den Blick nach vorn. Laßt Gras darüber wachsen.
Ralf hat doch mit seinem Beitrag zu diesem Thread eigentlich alles klar gestellt. Und die zusätzliche private E-Mail, lieber Dieter, würde ich nicht überbewerten. Meine ganz persönliche Meinung zum Thema Nennung von Ärzten ist recht simpel. Wenn einer was kann, sollte es vielen zugänglich gemacht werden. Also warum nicht auch mal einen wirklich kompetenten Namen nennen. Im normalen täglichen Ablauf ist es doch auch, daß man einem guten Freund einen guten Tip gibt und ihn auch mal warnt, wenn man schlechte Erfahrungen gemacht hat. Hier im Forum gelten selbstverständlich vom gesunden Menschenverstand geprägte Verhaltensweisen, nämlich, daß man keinen Menschen unter Namensnennung schlecht macht. Da genügt doch ein einfacher Hinweis über einen erlebten negativen Vorgang. Man muß ja auch an die Forumsbetreiber denken, denen erhebliche Probleme entstehen könnten, wenn hier munter schmutzige Wäsche gewaschen wird. Dafür haben wir doch die Möglichkeit des internen Schriftverkehrs, der Außenstehenden nicht zugänglich ist.
"Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart" (Curt Goetz)
und
"Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso" (Wilhelm Busch)

Gruß Hutschi

Schorschel
13.03.2007, 13:14
lieber hoffentlich wieder gut gelaunter Urlauber Schorschel,

"Bemüh dich nur und sei hübsch froh, der Ärger kommt schon sowieso" (Wilhelm Busch)

Hallo allseits!

Mein Urlaub ist wirklich toll. Super-Wetter, tolles Hotel, prima Golfplatz etc.etc.; insofern ist meine Laune mehr als nur gut!!!

Danke fuer die Klarstellung, Ralf. Genauso hatte ich es in Erinnerung.

Und der Aerger kommt ja hier im Forum in der Tat immer ueber mich, ohne dass ich es verhindern kann oder gewollt haette.

Herzliche Gruesse aus Teneriffa und die besten Wuensche sendet Euch

Schorschel

Anonymous1
15.03.2007, 16:30
Mein Urlaub ist wirklich toll. Super-Wetter, tolles Hotel, prima Golfplatz etc.etc.; insofern ist meine Laune mehr als nur gut!!!
Da kann man eigentlich nur empfehlen, ausgiebig die preiswerten Verlängerungswochen wahrzunehmen.

Anonymous1
15.03.2007, 16:38
Nach tagelangem Warten habe ich nun endlich die Begründung für meine Abmahnung bekommen. Kommentarlos. Mein entsprechender Beitrag wurde mit einem gelben Papperl versehen, chic!

http://shg.sh.ohost.de/gelbe_karte003.jpg

Ebenfalls kommentarlos lege ich jetzt den Fall ad acta

HansiB
15.03.2007, 16:42
Hallo Freunde,

Golfplätze in trockenen Ländern und Gegenden das ist "wichtig" für uns und die Umwelt.
Ich kenne den Golfplatz in Death Valley in Kalifornien, die trockenste Gegend die ich kenne - ein Wahnsinn, ich dachte das machen nur die Am.

LudwigS
15.03.2007, 17:29
Ich kenne den Golfplatz in Death Valley in Kalifornien, die trockenste Gegend die ich kenne - ein Wahnsinn .....

Und hier geht's lang.....

http://hometown.aol.de/Ludwig2GER/deathvalley.jpg

Gruss Ludwig

Harro
15.03.2007, 17:48
Hallo Hansi, Hallo Ludwig, Hallo Dieter,

nur "Devils Golf Course" ist mir bekannt. Das ist aber eine verdammt holprige Berg-und Talpiste, bei der einem das Frühstück wieder nach oben kommt. Aber von Golf natürlich keine Spur. Gönnt doch dem Schorschel in gemäßigteren Regionen seine entspannenden Übungen.

Zitat Dieter:

Gelbe Karte
<HR style="COLOR: #d1d1e1" SIZE=1><!-- / icon and title --><!-- message -->Nach tagelangem Warten habe ich nun endlich die Begründung für meine Abmahnung bekommen. Kommentarlos. Mein entsprechender Beitrag wurde mit einem gelben Papperl versehen.
Lieber Dieter, wo ist Dein Beitrag und wie sieht so ein Papperl aus?

"Den Charakter des Menschen erkennt man an den Scherzen, die er übel nimmt" (Christian Morgenstern)

Gruß Hutschi

Anonymous1
15.03.2007, 18:42
Lieber Dieter, wo ist Dein Beitrag und wie sieht so ein Papperl aus?

Hier: http://forum.prostatakrebs-bps.de/showpost.php?p=8966&postcount=23

Gruß Dieter