PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : zu wenig Wasserlassen



Kelebek
17.05.2006, 17:10
Hallo,
ich habe vor 3 Jahren eine Bestrahlung gemacht. Mein PSA ist jetzt
auf 1,4. Ich denke das ist gut
Jetzt habe ich seit ca. 3 Monaten problemen mit dem Wasserlassen.
Mein Arzt sagt die Blase wird voll geleert und gab mir OMNIC 0.4.
Hat einer eine Idee was man machen könnte.
Bis dann Kelebek.

Horst 1
17.05.2006, 22:13
Hallo Kelebek,
wie äussern sich die Probleme denn?? Musst Du nachts öfters raus?? oder ist es nur ein Gefühl, dass die Blase voll ist? Wenn keine Prostatitis vorliegt, kannst Du es mal mit ALNA probieren. Das hat bei mir sehr gut geholfen.:-)
Gruss
Horst1

Kelebek
18.05.2006, 08:25
Hallo Horst,
sich muss Nachts nur einmal zum WC. Sich denke immer es Dauer so lange
bis ich fertig bin. Heute habe ich im Internet nach Harnröhrenverengung
gesucht. Vielleicht konnte man da weiter
Mit denTabletten ALNA schaue ich nach. Danke !

Hajoke
18.05.2006, 16:15
Hallo Kelebek,
was war das für eine Bestrahlung? Etwa Brachy-Seedimplantation?
Ich hatte vor 27 Monaten die Seedimplantation und bereits nach 2 Tagen trat ein Harnröhrenverschluß ein, sodaß ich zunächst über 14 Monate einen Harnröhrenkatheder tragen mußte und mich dann zum Einsetzen eines Prostata-Stent entschlossen habe, den ich seitdem mit gutem Erfolg trage.
Da bei Dir nachweislich die Blase entlleerbar ist, würde ich Dir auch zu Alna 0,4 Ocas (Verschreibungspflichtig) raten, denn dieses Mittel entspannt die Prostata und verbessert die Blasenentleerung.
Viel Erfolg
MfG
Hajoke