PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Junger Heißsporn



Harro
06.04.2007, 18:11
Text gelöscht

helmut (i)
06.04.2007, 21:18
Hallo Hutschi!
Zu Deinem Zitat von Descartes fällt mir Folgendes ein:

Ein Mensch, der mit Descartes gedacht,
Dass Denken erst das Leben macht,
Gerät in Zeiten, wo man Denker
Nicht wünscht-und wenn, dann nur zum Henker.
Er kehrt den alten Lehrsatz um:
Und sagt: Non cogito, ergo sum!
(Eugen Roth)

Gruß und schönes Osterfest
Helmut

Harro
07.04.2007, 19:03
Denken stärkt den Geist

Hallo Helmut, das war von mir. Aber schön, daß Du Dich wenigstens mal wieder bei den nebensächlichen Dingen des Lebens zu Wort meldest, nachdem Du sonst fast immer mit akribischer Perfektion ernste Dinge in Angriff nimmst, die allen PCa-Betroffenen Hilfestellung z.B. für die Entscheidung zur IMRT geben. Wer noch ausgiebig und logisch denken kann, ist doch gut dran. Ich denke gerade an die böse Krankheit Alzheimer, wo man scherzhaft sagt, man lernt jeden Tag neue Leute kennen.
Aber von Eugen Roth gibt es ja unzählige kurze und auch längere Reime wie: "Ein Mensch ist sonst ein Denkgenie, nur eins: an andre denkt er nie"

Oder: "Das beste Alter für den Mann: wo er schon weiß, wo er noch kann"

Roth und den sehr umstrittenen Ringelnatz habe ich nicht ausrangiert bei meiner letzten großen Dir geschilderten Aufräumaktion.

"Die anderen kennen ist Weisheit. Sich selbst kennen ist größere Weisheit. Den anderen seinen Willen aufzwingen ist Stärke. Ihn sich selbst aufzwingen ist größere Stärke" (Laotse)

Gruß und frohe Ostern Hutschi

Schorschel
07.04.2007, 19:42
Ich denke gerade an die böse Krankheit Alzheimer, wo man scherzhaft sagt, man lernt jeden Tag neue Leute kennen.

Lieber Hutschi,

gerade an Ostern ist es recht praktisch, dass man als Alzheimer-Betroffener seine Ostereier selber verstecken kann. :-))

Frohe Ostern wünscht Euch Allen

Schorschel

(Das ist nicht respektlos ggü. den von dieser wirklich bösen Krankheit Betroffenen gemeint!!)

Harro
08.04.2007, 13:12
Keine Identifizierung,

Hallo Schorschel, Du hast es ja schon fast auf den Punkt gebracht, daß Du es nämlich nicht als respektlos gegenüber Betroffenen eingestuft haben möchtest, wenn auch Du Dir einen kleinen Scherz erlaubt hast.

Uns allen ist bekannt, daß besonders in Medizinerkreisen unzählige deftige Zoten über die von verschiedensten Krankheiten geplagten Menschen kursieren. Ich möchte mich aber der guten Ordnung halber ausdrücklich davon distanzieren und bitte hiermit auch mir meinen irgendwo aufgeschnappten Spruch gnädigst nachzusehen.

"Wenn man glücklich ist, soll man nicht noch glücklicher werden wollen" (Theodor Fontane)

Gruß Hutschi