PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Broschüre des PCRI zum fortgeschrittenen PK



RalfDm
31.05.2007, 22:07
Liebe Mitstreiter,

ich habe mir vom PCRI die Broschüre "Living with Advanced Prostate Cancer - When PSA Rises During Hormone Therapy (http://www.prostate-cancer.org/resource/advancedprostatecancerhandbook.html)" kommen lassen. Anders als auf der verlinkten Seite angegeben, kam die Broschüre innerhalb weniger Tage.
Sie ist eine grafisch gut gemachte. Vom Inhalt her ist es eher Information für den mit fortgeschrittenem PK neu diagnostizierten Patienten. Bahnbrechend neue Erkenntnisse sind darin nicht zu finden, aber ein Hoffnung machender Absatz: "There is hope. Advanced prostate cancer is serious. But with current and emerging treatments, many men are living long, happy, and productive years with advanced disease." (Es gibt Hoffnung. Fortgeschrittener Prostatakrebs ist eine ernste Sache. Aber mit vorhandenen und aufkommenden Behandlungen leben viele Männer lange, glückliche und produktive Jahre mit der fortgeschrittenen Erkrankung). Und darunter der Satz "I was told I had months to live - 9 years ago." (Mir wurde gesagt, ich hätte noch Monate zu leben - vor neun Jahren).
Facit: Ich finde nicht, dass die Broschüre für den fortgeschrittenen Patienten mit fortgeschrittenem PK sehr ergiebig ist. Wenn es aber Interessenten gibt, dann sollte eine Sammelbestellung organisiert werden (die Broschüre kostet nichts; gegen Spenden hat das PCRI keine Einwände).

Ralf

Hans-W.
12.06.2007, 15:46
Ich habe mir die Broschüre ebenfalls zuschicken lassen und finde die Zusammenstellung der Informationen sehr gut. Es ist klar, dass es keine bahnbrechenden Neuigkeiten gibt und keine Quantensprünge von Behandlungsmethoden ankündigt. Ich habe aber aus meiner Sicht einige Dinge dazu gelernt, wie z.B. wie kommt ein neues Medikament auf den Markt (z.B. Phase 1/2/3/4 Studien). Auch sehr interessant finde ich die Aussage, dass der Verzehr von diversen Lebensmitteln wie Tomaten, Broccoli usw. bei der Prävention von PCA hilfreich sein können aber dass es keine einzige Studie gibt, die bestätigt, dass der Verzehr von diesen Dingen einen Effekt auf die Progression von fortgeschrittenen PCA hat (habe ich schon immer vermutet). Was gesundes Essen und einem gesundem Lebensstil betrifft gibt es ein paar sinnvolle Hinweise, die wir ev. für selbstverständlich halten, andere aber nichts davon wissen oder zumindest nicht genug. Der Teil über Schmerztherapie war für mich auch interessant. Mein Fazit ist dass jede Broschüre, die ich bisher gelesen habe mir immer etwas Neues gegeben hat und so ist es auch mit dieser Broschüre.
Gruß,
Hans-W.