PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : nEERPE-Operation bei Professr Truß im Klinikum Dortmund/Münster



Gunther
09.06.2007, 14:26
Ich war gestern (8. Juni 2007) beim Urologen Dr. Beck in Dortmund. Dort wurde bei der Untersuchung mit dem Farbduplex-Sonographiegerät festgestellt, dass mein Tumor ganz nahe an der Prostatakapsel sitzt.

Herr Dr. Beck hat mir die nervenschonende Operationsmethode bei Prof. Dr. Truß im Klinikum Dortmund/Münster empfohlen.

Gibt es hierzu Erfahrungswerte?

Welche anderen Möglichkeiten gibt es (z.B. Zellsymbiosetherapie)?

Patrick
09.06.2007, 17:39
Hallo Gunther,

Prof. Dr. Truss ist Direktor des Klinikum Nord der Stadt Dortmund ( Lehrkrankenhaus der Uni Münster ) und urologischer Chirug. Mein Urologe hält auch große Stücke auf ihn.

Näheres unter Google ( Truss Dortmund ) oder

http://www1.klinikumdo.de/de/themen/urologie/index.jsp?aid=1958&tid=23764

Selber kann ich dir leider keine Angaben zu ihm, bzw. zum Klinikum Nord geben, ausser das dort nach diversen Umbauten scheinbar alles auf dem neuesten Stand ist.

Gruss

Urologe
09.06.2007, 18:43
Dr. Truß kommt wie Prof. Stief aus der MHH. Beide sind exzellente Operateure.


Gruss
fs

ottogerd
10.06.2007, 08:34
Mir wurde geraten, das entweder bei Prof Huland, Dr. Prätorius oder in der Majo Klinik in Baltimore zu machen. Das wären die drei besten.

Ich habe keinen Vergleich, kann aber 5 Wochen nach der OP (ohne Reha) nur das Beste berichten. Alles funktioniert wieder.

Nadia.A
11.06.2007, 11:36
@ Ottogerd: Wo hast du dich denn operieren lassen und von wem?
Hast du eventuell von positiven Erfahrungen vom Klinikum Heidelberg mit der Davinci Methode gehört?

ottogerd
11.06.2007, 12:51
Ich habe mich überzeugen lassen, das die klassische PE die einzige OP ist, über die langfristige Erfahrungen vorliegen und das wichtigste die Wahl des richtigen Operateurs ist.

Das bedeutet nicht daß andere schlechter sein müssen, aber da ich das nicht beurteilen kann, bin ich dem Rat gefolgt.

OP war bei Dr. Prätorius im KH Starnberg, wohl einer, wenn nicht der erfahrenste weit und breit.

Heute 5 Wochen nach der OP bin ich froh bei ihm gewesen zu sein. Selten erlebt wie sehr sich jemand um seine Patienten kümmert.

Die OP dauerte über 4 Stunden mit beiderseits Nervenerhalt. Am 9. Tag entlassen und heute kontinent (die ersten Tage nur etwas Tröpfeln bei Belastung - Urge) und keine ED. Alles funktioniert bestens.

Helmutw
15.06.2007, 13:50
Hallo, ich war im Febr. 2007 bei Prof. Truss zur OP. Nach 8 Tagen 95% kontinent entlassen. Beiderseitiger Nervenerhalt. Auch bei mir funktioniert alles wieder. Nach 3wöchiger Reha in Bad Wildungen bin ich seitdem auch unter Belastung 100% Kontinent.
Gruß Helmutw