PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kampf der Ärzte gegen „Chipsletten”



Helmut.2
13.06.2007, 10:34
Sehr geehrte Herren im BPS-Vorstand!

Gegen solche Missstände solltet Ihr rann gehen aber da die Meisten von euch ja sowieso Privat Versichert seit ist es kein Theme für Euch! Oder?
http://www.merkur-online.de/nachrichten/politik/aktuell/art297,805685.html?fCMS=ccec2eb40ef609e39442f28a34 00f696


Gegenüber anderen e.V. wie z.B. V.d.K. (Grösster eingetragener Verein Deutschlands) sollten, nein müssen wir uns anschiessen nur in der Einheit währen wir in der Lage, die sozialpolitischen Missständen eigenermaßen in den Griff zu bekommen!

Es ist noch viel zu tun, packen wir es an
Helmut

HansiB
13.06.2007, 11:48
Hallo Helmut,

auch im neuesten Spiegel und gesten abend im Focus, gab es Berichte über die Gesundheitspolitik (Kosten), Privatversicherte und Ärzte in Deutschland. Bei allem ist es in Deutschland am schlechtesten, die Kosten sind am höchsten, die (armen) Ärzte bekommen am meisten. Haarstreubend und unglaublich was da von Ärzten über ihre Patienten (Geldgeber) gemailt wird und wir Kassenpatienten beschimpft werden. Da haben wir einiges falsch gemacht als braver jahrzehntelanger (nur) Einzahler.
Gruß Hans

Helmut.2
13.06.2007, 11:59
Genau so ist es Hans!

Gestern Abend im ZDF "Frontal 21" haben wieder mal aufgeklärt was so alles nicht stimmt in unserem sozialem Netz!

Und da soll man nicht bösartig werden? Himmel-Arsch und Friederich!

Helmut