PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer nimmt Dutasterid bzw. Avodart?



Franz43
01.07.2007, 08:44
Ich hätte ein Frage an euch

In bezug auf Prostatamittel und Haarausfall wie Proscar -Dutasterid

war in diversen Foren da wird z.b Proscar geviertelt um DHT zu senken
wie auch Propecia nur Proscar ist günstiger
(gegen Haarausfall)

einige nehmen Dutasterid gegen Haarausfall mit sehr Unterschiedlichen
Aussagen einige meinten die Haare verbesserten sich und einigen
hat es die Haare regelrecht vom Kopf gerissen hauptsächlich im
Front und Oberkopfbereich!

wer schluckt Dutasterid/Avodart ? und welche Positive oder Negative Veränderung habt ihr festgestellt?

Wäre sehr Dankbar für euere Berichte

P.s auch Nebenwirkungen wären Intresant bei Dutasterid
Brustwachstum-Schwitzen-Gewichtszunahme-Verfettung

Gruß.Franz

Harro
01.07.2007, 12:36
Avodart + Proscar

Hallo Franz, etliche Forumsbenutzer haben Erfahrungen sowohl mit Avodart (Wirkstoff Dutasterid) oder Proscar (Wirkstoff Finasterid). Der einfachste Weg allerdings, um Deine Fragen erschöpfend zu beantworten wäre, die Begriffe Avodart oder Proscar unter Google anzuklicken. Hier bekommst Du alle Informationen mit genauen Angaben über Nebenwirkungen und auch Erläuterungen zum Haarwuchs.

Gruß Hutschi

Franz43
01.07.2007, 12:50
Hallo Hutschi

hab mich durch 1000ende seiten gegoogelt
und auch auf zig Haarausfall Foren aber das gibt mir alles
keinen Aufschluß es gibt sehr viele Negative Meldungen über Dut
und nur ein paar wenige Positive

darum meine Frage hier
den Prostatapatienten müßten da eher Neutrale Erfahrungen haben
ob sich Dutasterid gut auf ihre Haare auswirkt oder Negativ
oder einfach gar nix bewirkt und Proscar besser ist

Dutasterid hat eine lange Halbwertszeit und senkt den DHT Spiegel stärker und zudem Typ1 was aber nicht unbedingt nötig ist da Typ1 bei HA
keine Rolle spielt!
Blos wie gesagt die Negativ Meldungen sind erschreckend


Gruß.Franz

Harro
01.07.2007, 13:25
Nebenwirkungen

Hallo Franz, hiermit berichte ich Dir ein wenig über meine eigenen Erfahrungen mit Proscar. Die medizinischen Erläuterungen hast Du demnach schon im Internet alle herausgefunden. Proscar wurde zunächst mit Zoladex (Implantat) und Casodex als Hormonblockade von mir eingesetzt. Nach Ablauf der von mir individuell festgelegten Frist von 15 Monaten habe ich weiterhin täglich 1 x Proscar genommen. Der Testosteronspiegel hat sich wieder erholt. Als minimale Nebenwirkung konnte ich nur eine verminderte Libido und Reduzierung der Potenz feststellen. Mit 74 Jahren verfüge ich über reichlich Haarwuchs, was möglicherweise zusätzlich auch auf Proscar zurückgeführt werden könnte, obwohl auch mein Großvater mit 96 Jahren noch volles Kopfhaar hatte. Ansonsten hatte ich keine weiteren Probleme mit Proscar, das nur einen Halbzeitwert von etwa 6 Stunden haben soll.
Auch Avodart wird eine den Kopfhaarwuchs günstig beeinflussende Wirkung bescheinigt. Hier gibt zu den Nebenwirkungen z.B. klare Aussagen, die ich aus dem Gedächtnis aus dem Internet zitiere:
Impotenz 6 Prozent, verminderte Libido 3.7 Prozent, Ejakulationsstau 1.8 Prozent, Brustwachstum (Gynäkomastie) 1.3 Prozent
Ansonsten habe ich von Betroffenen hier aus dem Forum auch keine mündlichen Berichte über weitere Nebenwirkungen bekommen. Allerdings beträgt der Halbzeitwert bei Avodart wohl 5 Tage, und es soll auch eine Weile dauern, bis die Wirkung, nämlich in erster Linie die Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron in der Prostata zu reduzieren, einsetzt.
Ich hoffe, Du bist erst einmal in Sachen Proscar mit meinem eigenen Erfahrungsbericht gut beraten, während die Erkenntnisse zu Avodart überwiegend aus Gesprächen mit Betroffenen stammen.

Gruß Hutschi

Harro
01.07.2007, 13:32
Korrektur

Hallo Franz, bin eben mal unter www.Google.de (http://www.Google.de) unter dem Stichwort Avodart und dann auf Dutasterid bei wikipedia gelandet. Da findest Du sehr viel Infos und auch den Halbzeitwert von 5 Wochen (nicht 5 Tagen).

Gruß Hutschi

Franz43
01.07.2007, 13:53
Hutschi

Ja ich weis HWZ ist 5 Wochen bei Dut.
Wikipedia Eintrag kenn ich
beschäftige mich ja schon seit xx jahren mit solchen Medikamenten!

ich selber schlucke seit 10Jahren Proscar wegen Haarausfall und hat
mir gut geholfen aber meine Geheimratsecken wurden über Jahre größer

hab dann mal 9Monate Dut geschluckt und meine Haare sahen rundum
einfach krank aus und vorne die ganze Front ausgedünnt

Darum auch hier meine Frage
ob Dutasterid Anwender gute Erfahrung hatten oder eher nicht
in Haarwuchs Foren wird ja oft gern übertrieben und erhalte hier
in diesem Board eventuell Neutrale Antworten
von Männern die in erster Linie Avo/Dut wegen der Prostata einnehmen
und als Positiver Nebeneffekt die Haare sprießen!
oder eben das Gegenteil und verschlechtert

Gruß.Franz

HWLPORTA
01.07.2007, 15:26
Hallo Franz,
liebe Mitstreiter,

Die Anfrage von Franz wegen möglicher Nachwirkungen der Avodart-(Dutasterid)-Einnahme gibt mir Gelegenheit, auf eine mir bisher nicht bekannte Eigenschaft von Avodart hinzuweisen. Eine Erklärung dieser Erscheinung würde ich sehr begrüßen.

Situation:
Nach langsam ansteigenden PSA-Werten (1998 = 3,0 ng/ml) wurde 10/2003 bei PSA = 5,6 in der Uni Münster eine 6-Stanzen-Biopsie durchgeführt: 2 Stz.15-20% Infiltration, 4 Stz. chronische Prostatitis; GS 3+3=6/IIa, + Helpap 3+4=7/IIb (grenzwertig GS 7 zu 6); Danach ab 01/2004 „Objectified Waiting“mit Lycopin in Tomatenmark + Modifiziertem Citrus Pektin (MCP) + Doxazosin. Offensichtlich auf Grund dieser Wirkstoffe konstante Reduktion des durchschnittlichen PSA-Levels um 10-15%.

10/2003 aPSA= 5,6 ng/ml
02/2004 PSA= 4,1 ( ab 01/2004 “Objectified Waiting” + Lycopin, MCP, Doxazosin)
03/2004 PSA= 3,7
04/2004 PSA= 5,3
05/2004 PSA= 3,8
06/2004 PSA= 4,2
09/2004 PSA= 6,7 (Harnwegsinfekt)
12/2004 PSA= 3,8
03/2005 PSA= 3,7
06/2005 PSA= 4,8 + Granatapfelkonzentrat (ab 08/2005)
12/2005 PSA= 4,6
06/2006 PSA= 4,9 + Avodart 0.5 mg + Terazosin 5 mg (statt Doxazosin) + 30 mg Spasmex
06/09/2006 korr. PSA= 11,8 (Avodart-Messung PSA= 5,9 x 2)
25/09/2006 korr. PSA= 7,3 (Avodart-Messung PSA= 3,7 x 2)
01/2007.....korr. PSA= 3,8 (Avodart-Messung PSA= 1,9 x 2)
04/2007.....korr. PSA= 3,5 (Avodart-Messung PSA= 1,7 x 2)

Avodart + Terazosin + (Ibuprofen) + Spasmex = neues Therapieregime, ab 07/2006 von bekanntem Urologen vorrangig verordnet zur Behandlung von Miktionsproblemen (u.a. Detrusorhyperreflexie + DSD-Dyskoordination);
offenbar nach die zusätzlicher Einnahme von Granatapfelkonzentrat ab 08/2005 und Avodart ab 07/2006 wurde der frühere niedrige PSA-Level wieder eingestellt.

Meine Frage: Ansteigende PSA-Werte nach Einnahme von Avodart sind mir bisher aus der Literatur nicht bekannt. Wie ist der kurzzeitige Anstieg zu erklären?

Meine Erfahrungen nach 12 Monaten Einnahme mit täglich 1 x 0,5 mg Avodart (GlaxoSmithKline) sind positiv, da die bisherigen Miktionsprobleme sich weitgehend normalisiert haben. Dies wurde wesentlich unterstützt durch Nutzung eines kompakten, batteriebetriebenen Miktionsstimulators aus England, der bisweilen noch auftretende Miktionshemmnisse beseitigte. Bei Interesse an diesem Gerät berichte ich gern über weitere Einzelheiten und zu Studien zweier britischer Universitäten.

Hitzewallungen oder Haarausfall wurden nicht festgestellt. Es kann allerdings sein, daß eine erhöhte Brüchigkeit von Fingernägeln und ein leicht verstärkter Haarwuchs auf die Einnahme von Avodart zurückzuführen ist.

Mit freundlichen Grüßen
HWL

Helmut.2
01.07.2007, 15:30
Lieber Franz,

ich weiss, Männer können genau so eitel sein wie Frauen aber der Haarwuchs ist nur duch genügend Testosteron zu erhalten Minnimum 3,5 ng/ml und Maximum 8,6 ng/ml natürlich kann der Wert auch noch höher liegen.

Erfahrungsbericht über Testosteroersatz (http://medic.heim.at/alter.htm)

Franz, wenn Du eine gesunde Prostata hast, dann würde ich Dir Geel empfehlen da gibt es in entsprechender mg Dossis zu kaufen und ich würde sagen, lasse einfach mal in einem Labor deinen Testosteron-Wert aber auch gleich den PSA-Wert messen und das jedes Jahr! Beides wird ca. 45 - 50 € kosten und nicht mehr!

Viel Erfolg mit deinen Haaren wünscht Dir
Helmut

Franz43
01.07.2007, 15:55
Helmut

mehr Testo bedeutet aber auch mehr DHT und mehr DHT mehr Haarausfall!

meine Nebenwirkungen die ich unter Avo. hatte

mein Körper wirkt aufgeschwemmt bzw. verfettet kann auf
einen Östrogenanstieg hindeuten
nach jeder Kapsel Hitzewallungen-Schweißausbrüche
Augen glasig-starke Müdigkeit-leichte Brustschwellung
starker Haarausfall über dem gesamten Kopf
Front stark gelichtet
starker Libido Abfall
brennen im Prostatabereich -nach absetzen kein brennen mehr

einige haben keine Nebenwirkung und Erfolg mit Dutasterid
viele haben Dutasterid 12-15 Monate geschluckt und berichten
das selbe wie ich!
Haare spröde-stark ausgedünnt

P.s
Gesundheitlich fühl ich mich schon lange kaputt und Müde
irgendwie Schmerzen in allen Muskeln-Gelenken
bin Schichtarbeiter-Nachtschicht usw..
dadurch auch Schlafprobleme
hab dagegen schon Melatonin 1,5-3mg genommen aber dann hatte ich
den ganzen Tag so schummrige Birne
geschlafen hab ich gut drauf und Träume wie nie zuvor

ob dieses ständig kaputte auch durch Finasterid entsteht???
also von der DHT Senkung herrührt?

Gruß.Franz