PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Davinci-op



lobo01
01.08.2007, 17:28
Wer hat Erfahrung, bzw eine DAVINCI - OP hinter sich und kann hier über seine Erfahrungen berichten.
Es soll ja mehrere Zentren geben?Bad Homburg,Gronau,Heidelberg,Dresden und Hirsladen(Schweiz)?

Dieter F.
01.08.2007, 19:34
Hallo Lobo 01,

auf der Kisp-Seite unter Forumextrakt -Therapien findest Du wertvolle Informationen von Betroffenen , die hierüber berichten .

M.f.G.

Dieter

lobo01
01.08.2007, 19:59
Danke aber da steht nur der Bericht von Wolfhard der bei Dr.Witt zugeschaut hat.Ich hätte gerne etwas von Leuten gehört die damit operiert wurden.

ErichF
01.08.2007, 20:11
Liebe Freunde des Forums,
mich interessieren PERSÖNLICHE Erfahrungsberichte dazu auch sehr.Und weiterhin: Ab welchen Kriterien sollte man eine Wait and See - Strategie beenden , dass es für eine OP noch nicht zu spät ist ?
Danke und noch einen schönen Abend
ErichF

gudrun m.
01.08.2007, 20:27
hallo ERICHF
Es sind eigentlich zwei Berichte im Forum.such unter Diagnostik und Therapie. Mein Mann ist heute in Homburg operiert worden und bis jetzt sieht alles super aus.Er soll sich heute wenige Stunden nach der OP schon viel bewegen.und was ihn besonders erfreute ist es konnten genug Nerven erhalten bleiben.!!!!!!
Urin ist klar und aus der Drainage läuft kein Blut .zu einer Transfusion von Blutkonserven ist es auch nicht gekommen.
Gronau hat heute jemand in Homburg erzählt hat denn Roboter von jemanden mit viel Geld geschenkt bekommen.

Alle Krankenhäuser können die Kosten nicht von den Kassen erstattet bekommen und machen mit einer offenen OP mehr Geld-Fallpauschalle!!!!

Strauch, Heinz
01.08.2007, 21:08
Hallo,

es ist ja wohl unbedeutend, ob ein Krankenhaus den Roboter geschenkt bekommen hat oder nicht. So war es sicherlich auch nicht gemeint. Ich gehe schon davon aus, daß die Kosten erheblich sind und nicht von jeder Klinik getragen werden können.
Was die Erfolgsquote betrifft (anschließendes Rezidiv ?) dürfte die Prozentzahl der Rezidivfälle geringer sein als bei der üblichen OP. Jedenfalls habe ich dies aus einem vortrag von Dr. Witt, Gronau bei der SHG in Münster so ibn Erinnerung. Ich gehe davon aus, daß auf Nachfrage Dr. Witt eine ehrliche Antwort geben wird, soweit ich ihn persönlich kenne.
Ansonsten wäre auch eine Rückfrage bei den anderen Kliniken, die sie durchführen, nicht verkehrt.
Ich jedenfalls habe meinen PC leider schon im Jahr 2OO4 operieren lassen müssen und wäre mit großer Wahrscheinlichkeit auf den Roboter zurück gekommen, wenn ich es jetzt damit zutun gehabt hätte. Jedenfalls hätte ich mich mit dieser Frage näher befaßt und "geforscht".

Herzliche Grüße
Heinz

WolfhardD
01.08.2007, 22:20
Hallo Gudrun,
Nur zur Ergänzung: Der gemeinnützige Verein "Urologie und Technik e.V." hat das da-Vinci System finanziert und dem St. Antonius-Hospital zur Verfügung gestellt; also nicht "jemand" mit viel Geld.
WolfhardD
www.prostata-sh.info