PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Darum heißen Kliniken auch "Krankenhäuser"



Harro
05.08.2007, 22:14
Text gelöscht

Hans-W.
06.08.2007, 07:30
Hallo Hutschi,
dazu fällt mir die neust ausgedachte super-OP der Schlüssellochoperateure ein, die sogenannte transanale Tonsilektomie. Außer ein bisschen Halsweh durch Darmbakterien kann man sich auch tolle Infektionen auf dem Weg vom Auspuff bis zu den Mandeln verpassen lassen. Oder noch besser für uns Männer, die Rhinopeniostomie (chirurgische Verbindung zwischen Nase und Penis). Diese OP würde bewirken, dass wir nie wieder nach dem Pinkeln abschütteln müßten. Nur hochschnüffeln und die Sache ist erledigt. Die Komplikation des Buckels würde man dann doch gerne in Kauf nehmen, oder? Und denke doch an das tolle Statussymbol für Privatpatienten, dass sich hierdurch von ganz alleine ergibt wenn die Nase tropft.
Gruß,
Hans-W.

Harro
06.08.2007, 08:26
Phantasievolles Eigenprodukt ?

Hallo Hans, das ist ja echt Spitze, was da so plötzlich als Gegenstück zu Mielkes machmal gewöhnungsbedürftigen Kolumnen aus Deinem Hirn entsprungen ist. Bei unseren gemeinsamen Bestrahlungssitzungen in Mannheim hattest Du Dich nie so humorvoll dargestellt. Aber da war wohl die Anspannung noch zu groß. Schön, daß wir nun erst einmal aufatmen können.

"Man muss viele kleine Glücksfeuer anzünden, das macht diese verfluchte Welt ein wenig heller" (Janosch)

Gruß Hutschi

Hans-W.
06.08.2007, 09:56
Hallo Hutschi,
so kann man sich täuschen aber du hast Recht mit der Anspannung in Mannheim. Ich hatte das Hotelleben (8 Wochen mit Unterbrechungen) wirklich satt und es ging mir nicht immer gut. Davon abgesehen, wer ist denn schon mit voller Blase lustig?
Was sagt ein schwerhöriger wenn du dich mit deinem Pseudonim "Hutschi" vorstellst?
Gesundheit!!!!!
Hans-W.