PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wenn Heilpraktiker pfuschen...



HorstK
09.08.2007, 23:30
Sendung Kontraste, ARD vom 09.08.07

Keine Kontrolle, keine Sanktionen – Patienten sind gefährlichen Heilpraktikern ausgeliefert

Wenn Heilpraktiker pfuschen, ist der Patient zumeist machtlos: Wort steht gegen Wort, denn der Heilpraktiker muss nichts dokumentieren. Und so haben auch die Gesundheitsämter kaum eine Möglichkeit, den gefährlichen Heilpraktikern die Zulassung zu entziehen. Ein Gesetz aus dem Jahr 1939 erlaubt fast jedem als Heilpraktiker zu arbeiten, eine Berufsordnung oder ein Standesrecht gibt es nicht. Heilpraktiker, die Patienten gefährden, müssen also kaum etwas befürchten. Caroline Walter berichtet über die Untätigkeit des Staates.

Das Manuskript zum Beitrag ist nicht verfügbar.
Real Video http://www.rbb-online.de/_/kontraste/grafik/layout/icon_video.gif (http://javascript<b></b>:;)
http://www.rbb-online.de/_/kontraste/sendung_jsp.html