PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ein Jahr nach RPE



Heribert
10.09.2007, 17:12
Liebe Mitbetroffene und Mitstreiter,

mit meiner Prostata hat sich, wie die letzten Untersuchungsergebnisse zeigen, wohl auch mein Krebs verabschiedet. Ich weiß, für Euphorie ist es noch zu früh. Trotzdem möchte ich Euch an meiner verhaltenen Freude und dem damit verbundenen Wunsch einer langen gemeinsamen Zukunft teilhaben lassen.

Herzliche Grüße
Heribert

Ist es doch eine allgemein menschliche Schwäche, sich von unsicheren und unbekannten Dingen allzu sehr in Hoffnung wiegen und in Schrecken setzen zu lassen.
Gajus Julius Cäsar, röm. Staatsmann 100-44 v. Chr.

Schorschel
10.09.2007, 17:28
Glückwunsch, lieber Heribert!!

Bei so guten Nachrichten wollen wir die Erbfeindschaft zwischen Köln und Düsseldorf natürlich mal vorübergehend ruhen lassen... :-))

Weiterhin so tolle Werte wünscht Dir

Schorschel
(heute Wiesbaden, aufgewachsen in Köln)

Helmut.2
10.09.2007, 17:36
Lieber Heribert,

Jedem ist es zu wünschen, daß sich der PCa verabschiedet und damit bist auch Du mit eingeschlossen!

Aber, trotzdem lasse den PSA-Wert nicht aus den Augen. Toi, toi, toi!

Helmut

Norbert52
10.09.2007, 18:46
Hallo Heribert,

auch von mir herzlichen Glückwunsch!! Ich war - und bin es jetzt wieder - in einer ähnlichen Situation und kann Dir nur sagen: Mach's so wie ich, geniesse einfach das Leben mit alle Höhen und Tiefen....

Viele Grüsse,

Norbert

Heribert
11.09.2007, 08:14
Dank an Euch Alle,

für die herzlichen Wünsche. Ich bin immer wieder froh in diesem Forum Hilfe, Beistand und Mitgefühl gefunden zu haben.

Danke, dass es Euch gibt und alles erdenklich Gute auch für Euch
Heribert

Harro
11.09.2007, 09:09
Licht nicht unter den Scheffel stellen - don't hide one's light under a bushel

Hallo Heribert, die herzliche Art, wie Du Dein Empfinden ausdrückst, ist wohltuend zu lesen. Aber Du hast hier nicht nur Hilfe gefunden, sondern auch selbst aktiv mitgewirkt, da wo Du etwas aus Deinem Wissen anderen Forumsbenutzern zur Verfügung stellen konntest. Auch dafür empfange von dieser Stelle mit dem Einverständnis hoffentlich vieler Forumsfreunde kollektiven Dank.

"Wer ein Wofür im Leben hat, der kann fast jedes Wie ertragen"
(Friedrich Wilhelm Nietzsche)

Gruß Hutschi

Heribert
11.09.2007, 14:35
Hallo Hutschi et all,

das ist natürlich Balsam für meine geschundene Seele. Mit dem Selbstverständnis mit dem ich vor etwa einem Jahr von Etablierten des Forums einen ersten Rat erhofft habe, kann ich jetzt Neubetroffenen durch meine Erfahrungen etwas von dem zurückgeben. Das soll auch so sein, davon lebt das Forum.

Liebe Grüße
Heribert

Es ist leichter, den Schaden zu verhüten als wieder gut zu machen.
Johann Peter Hebel