PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hautausschlag anstatt Knochenschmerzen



sonjag
05.06.2006, 09:44
Liebe Mitglieder,
wollte wissen, ob jemand Erfahrungen mit starken Hautausschlag nach einer Therapie oder Medikation gemacht hat?
Mein Vater, 72, radikale Prostataektomie u. Lymphknoten Staging Dissektion (pT4a NoMoRI G2) vor 11 Jahren, es folgte eine antiandogene Therapie mit Enantone von 1995 - 2005. Im Jahr 2001 Rezidiv Blasentumor (pTANxMxG2). Vor einem Jahr wurden überall in seinem Körper Knochenmetastasen diagnostiziert, dann gab man ihm die 3fache HT mit Casodex, Enantone u. Avordart. Weil refraktär geworden, behandelt man nur mehr mit Enantone u. Schmerzmitteln. Von einer Chemo hat man uns abgeraten, da er im letzten halben Jahr über 10 kg verloren hat u. sehr geschwächt ist.
Was seltsam ist u. leider konnten wir noch keinen Dermatologen aufsuchen, ist, dass er seit einigen Tagen völlig schmerzlos ist, dafür aber einen sehr starken Hautausschlag bekommen hat, der eitrig ist u. brennt. Und diese Nesseln befinden sich genau an den Stellen, an denen MEtastasen gefunden wurden.
Kann mir jemand sagen, ob das zum Krankheitsverlauf dazugehört? Denn seit einigen Monaten treten ständig neue pathologische Symtome auf.

Danke u. liebe Grüsse

eine besorgte Tochter,
Sonja

RalfDm
05.06.2006, 09:55
Hallo Sonja,

etwas Hilfreiches habe ich nicht zu sagen, vielleicht könnte einer unserer Ärzte einen Kommentar zu diesen Symptomen geben. Ein Dermatologe könnte vermutlich auch nur die Symptome bekämpfen und der Ursache ratlos gegenüberstehen.
Ich kann mich auch nicht erinnern, dass in den 5 1/2 Jahren, seit es die Foren/das Forum gibt, schon einmal von einer derartigen Symptomatik berichtet wurde.

Ralf

Urologe
05.06.2006, 15:41
Hallo Sonja,

dieses Bild ist ungewöhnlich beim Prostatakrebs, bei anderen Erkrankungen weniger. Wahrscheinlich liegt hier ein sogenanntes paraneoplastisches Syndrom vor - Ausdruck einer danieder liegenden Immunabwehr des Körpers.

Ihr Vater gehört in qualifizierte Hände (z.B. Universität) - so einfach ist das Problem leider nicht zu lösen.

Gruss
fs