PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windeln



ruggero1
23.10.2007, 11:06
Hallo,
ich finde kein passenderes Forum für meine Frage und versuche es deshalb hier:
Im Zuge einer einfachen intermittierenden Hormonbehandlung mit Flutamid entwickelte ich einen plötzlichen, teilweise nicht aushaltbaren Harndrang. Da gelegentlich Toiletten nicht erreichbar waren, habe ich auch schon unter der Rialtobrücke in Venedig in den Kanal gepinkelt. Das ist jedoch keine gebräuchliche Lösung des Problems; also habe ich mir von Hartmann MoliMed for men-Windeln besorgt. Ich kann nur davon abraten; das erste und einzige Mal, wo ich sie benutzte, war anschließend so ziemlich alles drum herum nass. Damit mir das nicht noch einmal widerfährt, bitte ich um Tipps für passenderen Schutz. Danke im Voraus!
ruggero1

Heribert
23.10.2007, 11:55
Hallo roggero

Schau doch mal über das Internet nach Tena (http://www.tena.de/).
Auch hier (http://www.tena.de/consumers/products/men/moderate.htm#40363)

Du kannst Dir dort entsprechende Muster (http://www.tena.de/Musterbestellungen/order.asp) zum Ausprobieren schicken lassen.
Gruß Heribert

ruggero1
23.10.2007, 12:28
Hallo Heribert,
danke für den Tipp - und das Muster ist bereits bestellt.
:-))
ruggero1

Schorschel
23.10.2007, 14:29
...bitte ich um Tipps für passenderen Schutz....



Lieber Ruggero!

Schau mal www.attends.de (http://forum.prostatakrebs-bps.de/www.attends.de) nach. Das Podukt hat meine alte Firma Procter & Gamble entwickelt; es soll bei Inkontinenz von Erwachsenen sehr gut sein.

Alles Gute und herzliche Grüße

Schorschel

HWLPORTA
23.10.2007, 14:31
Hallo ruggero1,

Vielleicht ist das was für Dich:

MOBILE HERRENTOILETTE
Bereits auf der MEDICA 2004, Medizin-Messe in Düsseldorf, hatte eine kleine Firma aus Frankreich ein Produkt vorgestellt hatte, das die Probleme mancher Berufsgruppen und auch vieler Männer lösen kann. Es handelt sich um einen wasserdichten Kunststoffbeutel (Cleanis CareBag Uri), versehen mit einem Zugband als Verschluß, der eine Schicht flüssigkeitsaufsaugender Watte enthält, gemischt mit sogenanntem Superabsorber

Dieser Einweg-Beutel ist bestimmt für Männer, die dringend und ohne eine erreichbare Toilette Wasser lassen müssen. Die Absorberschicht des Beutels nimmt maximal 400 ml Flüssigkeit auf und bildet durch den Superabsorber ein Gel analog den bekannten Hygiene-Einlagen. Dabei wird entstehender Geruch desodoriert. Der Beutel wird nach Gebrauch mit dem Band zugezogen und entsorgt. Anwender sind vorrangig Lastwagenfahrer, Feuerwehrleute, Segelflugsportler, PKW-Reisende, Rollstuhlfahrer und Männer mit z.B. imperativem Harndrang. Der deutsche Importeur ist eine bekannte Firma der Medizin- und Rehatechnik.

Das Angebot besteht aus einer länglicher Tasche aus Kunststoff-Folie, die an einer Schmalseite durch einen dünnen Kunststoff-Schiebeverschluß geöffnet und geschlossen werden kann. Jede Tasche enthält 20 flache Beutel aus weißer, reißfester, wasserdichter Folie (ca.30x14x0,2 cm). Der nur 2 mm dünne Beutel hat in zusammengelegter oder –gerollter Form etwa das Volumen einer Packung Papiertaschentücher. Die Packung mit 20 Beuteln ist nicht billig, als gelegentliche Notfallmaßnahme aber durchaus zu empfehlen.

Die Firma bietet Direktversand und Einzelabrechnung.
Die die kleinste Verpackungseinheit (20 Stck, UVP 19.90 Euro incl.MWST + Versand) eignet sich für Einzelpersonen, die größeren Verpackungseinheiten für z.B. Selbsthilfegruppen. (PZN 25 62 25). (Kostenlose Probepackungen anfordern).

Lieferant: RCN Medizin-und Rehatechnik GmbH; Tel: 06761-91 97-0; info@rcn-medizin.de

Viele Grüße
HWL