PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : "KielerKonzept"auch nach 2,5 Jahren sinnvoll?



J.Konrad
07.01.2008, 18:47
Hallo

ich bin erst seit kurzem im Prostataforum gelandet.

Helmut.2
07.01.2008, 19:36
Hallo Konrad,


"KielerKonzept"auch nach 2,5 Jahren sinnvoll? (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?p=21750#post21750)
Kommt darauf an, wenn Du Nerven schonend operiert worden bist und Du einen starken Willen und viel Geduld für eine Langzeittherapie hast warum nicht, denn Wunder gibt es immer wieder!

Vor allen Dingen, sollte viel Lust an der Freude vorhanden sein, lasse mal dein Testosteron Wert messen, je höher desto besser!

Gruß, Helmut

J.Konrad
08.01.2008, 16:40
Hallo,

mein gestern gesendeter Text zum Thema - "Kieler Konzept" nach 2,5 Jahren - ist irgendwie nicht vollständig übergekommen. Sorry, kenne mich noch nicht so richtig aus als Neuling im Forum. Daher ein neuer Anlauf.
Ich bin sehr froh hier eine Möglichkeit gefunden zu haben über meine Probleme zu sprechen.
Einiges zu meiner Krankheit:
Im Febr.2005 durch Zufall (Blutuntersuchung) PSA von 11,5 entdeckt.
Prostatakarzinom(pT2c,pNo,GII,Gleason 7(4+3),R1)
Juli 2005 radikale perineale Prostatektomie mit der großen Hoffnung auf Nervenerhalt. Leider ohne Erfolg. Versuche mit Viagra und SKAT haben seinerzeit nicht angeschlagen.
Seit einger Zeit jedoch bemerke ich schwache nächtliche "Spontanerektionen", sowie bei starken erotischen Impulsen ein gewisses Anschwellen des Gliedes. Sind meine Nerven doch nicht vollständig getrennt? Kann ich eine evtl. Regeneration der Nervenbündel unterstützen? Gelegentlich verwende ich MUSE 1000 mit mäßigem bis gutem Erfolg. Die Vakuumpumpe erscheint uns in unserer Sexualität eher kontraproduktiv. Vor SKAT habe ich (noch) eine gewisse Scheu.
Gibt es im Forum jemanden der ähnliches beobachtet hat?
Danke an Helmut.2, mein erster Forumkontakt.

Viele Grüße J.Konrad

Helmut.2
08.01.2008, 17:20
Hallo J. Konrad,

wie Du die Sache beschreibst sieht das eigentlich nicht schlecht aus, selbst ich, nacht fast 10 Jahre RP = radikale Prostatektomie nicht Nerven erhaltend habe in meinem Penis manchmal fast normale gefühle, sagen wir, es regt sich was und doch nicht.

Sexuelle Träume habe ich natürlich auch und ein Glied im Traum das fester ist wie ein Eichenbrügel aber morgens ist wie jeden Morgen, nix da!

Das Kieler Konzept (http://www.kup.at/journals/abbildungen/gross/5612.html#start) geht folgender maßen, der Neubeginn (http://www.kup.at/journals/abbildungen/gross/5610.html#start) -> Rehabilitation (http://www.kup.at/journals/abbildungen/gross/5609.html#start) ->Rigität (http://www.kup.at/journals/abbildungen/gross/5611.html#start) , der Penis macht sich aufmerksam und die einzelnen fasen der Therapie Kieler Konzept (http://www.kup.at/journals/abbildungen/gross/5612.html#start)!

Lieber Konrad, ich selbst habe keine Erfahrung aber ich hoffe, daß sich oder auch mehr, über diese Erfahrung melden! Die Vakumpumpe würde ich nicht soweit weg legen und bei der manuellen Stimmulierung des Penises mit einbeziehen und nur so wirst Du einen Erfolg haben aber mit sehr viel Geduld!

Hier habe ich noch was zum lesen Die sexuelle Rehabilitation (http://www.kup.at/kup/pdf/5623.pdf) nach radikaler retropubischer Prostatektomie

Ein Erfolgserlebnis soll Dir gegönnt sein
Helmut

Eren1950
09.01.2008, 10:14
...Gelegentlich verwende ich MUSE 1000 mit mäßigem bis gutem Erfolg. Die Vakuumpumpe erscheint uns in unserer Sexualität eher kontraproduktiv. Vor SKAT habe ich (noch) eine gewisse Scheu...

Lieber Konrad,
Obwohl beidseitige Nervenerhalt hat selbst bei mir fast 2 Jahre gedauert bis die Erektion - mit Hilfsmittel - zufriedenstellend war. Habe keine Erfahrung mit MUSE. Soll weniger wirksam sein als SKAT. Ich konnte mir auch nicht vorstellen, daß ich mir diese (Caverject) selbst injizieren kann aber die Vorstellung ist wahrscheinlich schlimmer als die Realität. Jedenfalls würde ich an deiner Stelle zuerst bei deinem Urologen die Spritze abreichen lassen um die Wirkung zu testen. Wenn du damit zufrieden bist, bin ich mir sicher, daß du die Scheu ablegen wirst. Einstich tut wirklich nicht weh....
Alles Gute wünche ich dir.
Eren