PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuckergehalt im Granatapfelelixier



Jürgen M.
08.01.2008, 01:34
Hallo Granatapfel-Freunde,

ich habe auf dem Etikett gelesen, dass auf 100 ml Elixier = 67 g fruchteigener Zucker kommt. Nach all den Diskussionen über Zucker und Krebs stellt sich mir die Frage, ob man hier nicht auch vor übermässigem Verzehr warnen sollte, obwohl es sich um Fruchtzucker handelt. Ist hier nicht auch ein Zuviel problematisch?
Allgemein heisst es doch immer, wir sollten in unserer Situation mit Zucker vorsichtig sein. Mir ist allerdings trotzdem noch nicht ganz klar wie es sich mit den verschiedenen Zuckerarten- ob raffiniert, weiss, braun, Ursüsse, Fruchtzucker einschliesslich Süssstoff verhält.

Schöne Grüße
Jürgen M.

Hans-W.
08.01.2008, 08:49
Hallo Jürgen,
es ist den Krebszellen ziemlich egal, was für ein Zucker wir zu uns nehmen. Die holen sich was sie brauchen, auch in umgewandelter Form. Der raffinierte Zucker ist generell, gesundheitlich gesehen, die schlechteste Wahl, auch für gesunde Menschen und Süssstoff ist Chemiedreck den wir meiden sollten.
Granatapfelelixier wird i.d.R. nur 1 x täglich in einer Dosis von 1 Esslöffel genommen und wird nicht der Grund sein woran wir kaputt gehen. Esse lieber etwas weniger Ketchup etc. wo Unmengen an Zucker drin sind und passe generell auf beim Essen und das wird so schon i.O. sein.
Alles Gute,
Hans-W.