PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Selen-Schutz - gibt es den wirklich??



Schorschel
18.06.2006, 20:29
„Vielleicht sollten wir allen Männern Selen empfehlen und würden damit mehr erreichen als mit umfassenden Untersuchungsprogrammen. Aber auch diese Frage ist nicht geklärt.

WW"
<O:p</O:p
<O:p</O:p
<O:p</O:p
Hallo Winfried,<O:p</O:p
<O:p</O:p

bei einer Fortbildung in Köln für Internisten und Urologen, bei der u.a. die Professoren Heidenreich und Miller auf dem Podium saßen, hat Miller sehr deutlich (und ziemlich abfällig – der Mann kann ja recht sarkastisch sein) gesagt, dass man „das mit dem Selen-Schutz absolut vergessen kann“. Irgendeine Studie hätte gezeigt, dass das gar nichts brächte.
<O:p</O:p
<O:p</O:p
Ich bin ziemlich sicher, dass ich das richtig verstanden habe. Ich nehme zwar mein Selen brav weiter, aber die Miller-Aussage war eigentlich unmissverständlich.<O:p</O:p
<O:p</O:p

Vielleicht hat ja irgendjemand andere Informationen!??!??<O:p</O:p
<O:p</O:p

Herzliche Grüße<O:p</O:p
<O:p</O:p

Schorschel<O:p</O:p
<O:p</O:p<!-- / message --><!-- edit note -->

Horst 1
18.06.2006, 22:50
Hallo Schorschel,
warum bekommen die Männer in Japan und China so wenig PK?
Es soll am Selen liegen, das im Boden noch vorhanden ist und der Boden ist nicht so ausgewaschen, wie bei uns in Europa.
Ich weiß leider nicht wo ich das gelesen habe. Es war aber eine ärztliche Bekanntmachung.
Gruß
Horst 1