PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alternative Begleittherapie



HerriS
05.03.2008, 08:04
Seit Bekanntwerden meines Prostatakrebses (Profil) nehme ich Nahrungsergänzungsmittel wie Selen, Vitamin E, Vitamin C usw.Diese Mittel haben mir sehr dabei geholfen ohne merkliche Symptome die Bestrahlungen zu meistern und mein Immunsystem fit zu halten.
Ein Freund aus Studientagen, der Heute in Los Angeles lebt und dessen Frau homäopath. Ärztin ist, haben mir aktuell ein neues "weiterentwickeltes" Produkt empfohlen. Gibt es einen Interessierten im Forum, der diesesProdukt im angehängten Link der folgenden Internetseite beurteilen kann:

http://www.polymva.com/



[/QUOTE]

Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Gruß HerriS

HerriS
06.03.2008, 13:08
Seit Bekanntwerden meines Prostatakrebses (Profil) nehme ich Nahrungsergänzungsmittel wie Selen, Vitamin E, Vitamin C usw.Diese Mittel haben mir sehr dabei geholfen ohne merkliche Symptome die Bestrahlungen zu meistern und mein Immunsystem fit zu halten.
Ein Freund aus Studientagen, der Heute in Los Angeles lebt und dessen Frau homäopath. Ärztin ist, haben mir aktuell ein neues "weiterentwickeltes" Produkt empfohlen. Gibt es einen Interessierten im Forum, der diesesProdukt im angehängten Link der folgenden Internetseite beurteilen kann:

http://www.polymva.com/





Mittlerweile habe ich einige Link-Adressen mehr bekommen. Nach Durchsicht der Seiten könnte ich mir laienhaft eine gute Wirkung dieses Cocktails an -Ergänzungen vorstellen.

Gibt es dennoch einen Fachmann im Forum, der dies objektiver sehen kann?

Hier die weiteren Links:
http://www.medicalnewstoday.com/articles/77232.php
http://findarticles.com/p/articles/mi_m0ISW/is_277-278/ai_n16702339/pg_2
http://www.poly-mva.com/nutritional-cancer-support.html

Gruß HerriS



Auf eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Gruß HerriS[/QUOTE]

Wolfgang aus Berlin
06.03.2008, 15:23
Hallo HerriS,

wenn du noch ein wenig nachschlagen möchtest, empfehle ich die Internetseite der Life Extension Foundation (LEF) (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?t=1578 ). Ich denke, viel kompetenter geht es nicht.
Auf der Internetseite von RuStra, ist auch ein Artikel zu finden: http://www.promann-hamburg.de/ALA.htm

Bei dem von dir genannten Produkt handelt es sich vorrangig um Alpha-Liponsäure (engl. alpha lipoic acid oder thioctic acid). Warum das hier an Palladium gebunden ist, ist mir nicht ganz klar. Wenn ich es richtig verstanden habe, soll die Aufnahme im Körper verbessert werden. Alpha Liponsäure wird vom Körper selbst in der R-Form hergestellt, wie und wo ist nicht völlig klar. Bitte selbst nachlesen. Als Nahrungsergänzungsmittel soll sie vielfältigste Wirkungen haben (Diabetes, antientzündlich, Apoptose-Förderung, Verstärkung der Wirkung anderer Antioxidantien, Ausleitung von Metallen). Mengen pro Tag von 600 mg und mehr sind unbedenklich. Die Gluthationsynthese wird verstärkt, für gut funktionierende Zellen (Mitochondrien).

Alpha-Liponsäure als Nahrungsergänzungsmittel ist ein bekanntes Produkt. Es gibt sie als R-Form (biologisch nutzbar) und S-Form (nicht nutzbar). Synthetische Alpha-Liponsäure enthält beide Formen je zur Hälfte. Dies wäre bei einem Produktvergleich zu berücksichtigen. Sollte nur der R-Anteil enthalten sein, wäre das Produkt komplett verwertbar.

Hier ein Produktabstrakt mit sehr vielen Informationen.

http://www.lef.org/prod_hp/abstracts/php-ab460.html


Ein Präparat mit R- und S-Form:
http://www.lef.org/newshop/items/item00457.html

Ein Präparat nur mit der R-Form:

http://www.lef.org/newshop/items/item00683.html


An dem von dir aufgezeigten Produkt Poly-MVA gefällt mir nicht, dass es keine klare Produktdeklaration gibt. Es sind zusätzliche Nahrungsergänzungsmittel, wie Mineralien, Spurenelemente und Vitamine zugefügt, jedoch in welcher Menge? Ist das nur ein Trick, dieses spezielle Liponsäure-Produkt unter die Leute zu bringen, es etwas teuerer zu verkaufen?

Ich denke, es handelt sich in der Endkonsequenz um Alpha-Liponsäure in der synthetischen Form (S und R). Ist das der Fall, kann man die anderen nicht deklarierten Zusätze separat, kostengünstig und in ausreichender Dosierung, eventuell als Multivitaminpräparat (nicht aus Deutschland weil zu niedrig dosiert) erwerben und die Alpha-Liponsäure dort kaufen, wo sie am günstigsten ist.

Nach dem Produktabstrakt der LEF kommt die Anwendung dieser Fettsäure in starkem Maße aus Deutschland und wird zur u.a. Behandlung von Diabetes eingesetzt.

Solche Recherchen sind äußerst aufwändig. Um die Spreu vom Weizen zu trennen muss man tagelang recherchieren, und dann ist die Wirksamkeit, je nach Ziel, nicht unbedingt gegeben.

Gruß
Wolfgang

P.S.:

Ich habe noch beim HiLife e.V. nachgeschaut. Da Alpha-Liphonsäure eventuell bei Vitamin12-Mangel die Symptome verstärken kann, ist dem Produkt das wohl beigefügt. Da bleibt immer noch die Frage, wieviel beigegeben wurde, denn, wenn Vitamin B12 oral nicht in ausreichender Menge gegeben wird, wird es vom Körper praktisch nicht genutzt.
Hier der Link zum HiLife e.V. http://www.hilifeev.com/site/646/

Wolfgang aus Berlin
07.03.2008, 09:09
Liebe Leser,

wer noch ein wenig in deutscher Sprache lesen möchte, kann sich die folgende Produktbeschreibung anschauen.

Gruß
Wolfgang

http://www.newfoodinc.com/produkt/683/R-Dihydro-LipoicAcid(Lipons%E4ure).htm (http://www.newfoodinc.com/produkt/683/R-Dihydro-LipoicAcid%28Lipons%E4ure%29.htm)

Es ist das selbe Produkt, wie im Vorbeitrag bei der LEF angegeben.

R-Dihydro-Lipoic Acid (Liponsäure)

<small>60 Softgels x 150 mg</small>

<small>* senkt das Risiko eines zweiten Herzinfarkts
* wirkt schnell, d.h. innerhalb von Wochen
* hemmt Cytokine, die mit Arthritis, Kolitis, Arteriosklerose und etlichen
Autoimmundefekten in Zusammenhang stehen
* hemmt Arhythmien und unterstützt die Energieversorgung der Herzzellen
* unterstützt die Erhaltung der Zellmembran
* vermindert die Blutverklumpung (Thrombosen)
* verlängerte das Leben in Tierstudien

Die Alphaliponsäure (auch Thioctsäure, 1,2-Dithiolan-3-Pentanoid-Säure, 6,8-Thioctsäure, Lipomid, Lipoat) wurde wegen ihrer strukturellen Verwandtschaft den Fettsäuren zugeordnet; wirkt jedoch ähnlich wie ein Vitamin. Genau genommen wirkt sie u.a. als Vermittlerin zwischen dem fettlöslichen Vitamin E und dem wasserlöslichen Vitamin C. Sie wird oft auch als „universelles Antioxidans“ betitelt. Sie erhöht die Glutathionkonzentration in den Zellen, hat starke antioxidative Eigenschaften in praktisch allen Körpergeweben und ist Co-Faktor einiger Schlüsselenzyme der Energiebereitstellung.

Alpha-Liponsäure existiert in isomeren Formen. Die in herkömmlichen Nahrungsergänzungen enthaltene Alpha-Liponsäure enthält die biologisch wirksame Form „R“ und die nicht sehr wirksame Form „S“ im Verhältnis 50/50. R-Dihydro-Liponsäure enthält nur die „R“-Form und ist daher wesentlich aktiver.

Alpha-Liponsäure gilt als potentes Antioxidans in praktisch allen Geweben und ist Co-Faktor einiger Schlüsselenzyme, die an der Energieaufbereitung beteiligt sind. Nicht umsonst wird die Alpha-Liponsäure – ähnlich wie Melatonin – als universelles Antioxidans bezeichnet. Folgende Wirkungen gelten als wissenschaftlich nachgewiesen:

* senkt das Risiko eines zweiten Herzinfarkts
* wirkt schnell, d.h. innerhalb von Wochen
* hemmt Cytokine, die mit Arthritis, Kolitis, Arteriosklerose und etlichen Autoimmundefekten in Zusammenhang stehen
* hemmt Arrhythmien und unterstützt die Energieversorgung der Herzzellen
* unterstützt die Erhaltung der Zellmembran
* vermindert die Blutverklumpung (Thrombosen)
* verlängerte das Leben in Tierstudien

Die empfohlene Dosierung schwankt bei üblicher Alpha-Liponsäure zwischen 250 mg und 1000 mg (Vorsorge) und drei Gramm (therapeutisch) täglich. Bei der „R“-Form geht man von mind. zweifacher Verfügbarkeit aus. 150 mg der R-Dihydro-Liponsäure entsprechen demnach mehr als 300 mg der handelsüblichen Alpha-Liponsäure.


1 Softgel R-Dihydro-Lipoic Acid enthält:

R-Dihydro-Lipoic Acid (Liponsäure) 150 mg

Weitere Bestandteile: MCT Öl, Gelatine, Glycerin, Wasser, Soja-Lezithin, Vitamin E, Silicon Dioxid, Rosmarin Extrakt, Ascorbylpalmitat, Carob.

Enthält Soja.

Enthält keines der folgenden Substanzen: Milch, Eier, Fisch, Erdnüsse, Krebsschalentiere, Nüsse, Weizen, Hefe, Glute, Mais, Reis, Zucker, künstl. Farben, Zuckerersatzstoffe, Geschmacksstoffe oder Konservierungsmittel.

Life Extension empfiehlt 1 Softgel R-Dihydro-Lipoic Acid 1-2 mal pro Tag. R-Dihydro-Lipoic Acid sollte am besten zu der Mahlzeit eingenommen werden.

Hinweise:

* Von Kindern fern halten.
* Nicht die empfohlene Dosierung überschreiten.
* Bei schlechter Reaktion auf das Produkt, das Produkt sofort absetzen.
* Wenn Sie (medikamentös) therapiert werden, sollten Sie ihren Arzt informieren, wenn Sie NEM nehmen.

Warnung:

Diabetes-oder Hypoglykämiepatienten sollten vor Einnahme dieses Produkts mit einem Arzt sprechen.</small>

HerriS
08.03.2008, 15:42
Lieber Wolfgang aus Berlin,
vielen Dank für Deine umfangreichen Antworten. "Für jeden nur das Beste". Wir alle sehnen uns nach Mitteln, um unsere Krankheit im Zaume zu halten. Ich denke, ich werde Poly' bestellen und ausprobieren. Zur Zeit nehme ich tgl. 1 x Selen 300 mg, 1 x Vitamin C 1000 mg, 1 x Vitamin A 30.000 i. E., 1 x magnesium 150 mg, Zink 3,2 mg. Ich fühle mich trotz meiner zur Zeit durchführenden dreifachen Hormonblockade frisch wie ein Fisch im Wasser ( Bericht in "Androgenentzugstherapie").

Gruß HerriS