PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen mit Presomen?



Anna/Berlin
10.04.2008, 16:37
Liebe Mitstreiter,

meinem Mann wurde Presomen 1,25 mg verordnet. Hat jemand Erfahrungen mit dem Einsatz dieses Östrogenpräparates beim Prostatakarzinom?

Mit herzlichen Grüßen

Anna

Helmut.2
10.04.2008, 20:44
Hallo, Liebe Anna aus Berlin,

dein Mann hat die Presomen (http://www.netdoktor.de/medikamente/100001308.htm) vom Arzt verschrieben bekommen weil Er durch die HB = Hormonenblockade Hitzewallungen bekommt und dieses Medikament soll das lindern!

Bin aber nicht davon überzeugt, daß das Presomen das richtige Mittel für das Problem deines Mannes ist, denn, Zitat von netdoktor.de: Dieser Hormon-Ersatz erfolgt durch eine zyklusgerechte Kombination von Östrogen und Gestagen. Östrogene allein ...

Und eben dieses Östrogen meine ich, ist nicht gut für Krebskranke Männer!
Ich hoffe, daß jetzt noch mehr eine Antwort für deine Frage finden!
Alles Gute für Euch
Helmut

Anna/Berlin
11.04.2008, 20:38
Hallo Helmut,

vielen Dank für Deine Antwort, aber mein Mann erhält das Medikament nicht wegen Hitzewallungen, sondern weil Casodex und Eligard nicht mehr wirken.

Mit herzlichen Grüßen

Anna

Helmut.2
11.04.2008, 21:40
Liebe Anna aus Berlin,

aber mein Mann erhält das Medikament nicht wegen Hitzewallungen, sondern weil Casodex und Eligard nicht mehr wirken.
Dann soll der Urologe schnellstens das Presomen und Eligard<SUP>® </SUP>weglassen und stattdessen Zoladex<SUP>® </SUP>10,8 (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=125&Itemid=178) nehmen und wenn PSA immer noch steigt Casodex weglassen! Das würde ich empfehlen!

Gutes Gelingen,
Helmut