PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hormon unterstützt Potenzpillen



Heribert
24.04.2008, 08:54
Ärzte Zeitung, 24.04.2008

Trotz Potenzmittel kein erfülltes Sexualleben? Wirkt ein PDE-5-Hemmer bei Männern mit erektiler Dysfunktion nicht, kann der Grund ein Testosteronmangel sein.

So haben nach Schätzungen drei bis vier Prozent der Männer mit Potenzschwäche einen Hypogonadismus. Eine Testosteron-Substitution lindert dann nicht nur Hypogonadismus-Symptome, sondern sorgt dafür, dass die Männer wieder besser auf PDE-5-Hemmer ansprechen, berichtet der Urologe und Androloge Professor Theodor Klotz vom Klinikum Weiden.

Testosteron beeinflusse nicht nur die Libido von Männern, sondern erhalte auch die strukturelle Integrität des Schwellkörpers, so Klotz. Bei Testosteronmangel kommt es zur Apoptose der glatten Muskelzellen, und es bilden sich vermehrt Fett- statt Muskelzellen im Penis.