PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antiandrogene in der intermitt. Hormonblockade



pattaschon
27.06.2006, 17:40
Liebe Freunde,
im BPS-Magazin 1/2006 wird in der Übersetzung von Christian Ligensa eines Originaltites von Bob Leibowitz auf S. 25 gesagt, dass er niemals ein Antiandrogen ein zweites Mal verabreicht. Heißt das, dass man z.B. von Casodex zu Flutamid wechseln sollte? Wie groß ist die verfügbare Palette an Antiandrogenen?

Schöne Grüße
pattaschon

RalfDm
27.06.2006, 18:17
Hallo Pattaschon,

Flutamid ist wie Casodex ein nichtsteroidales Antiandrogen. Die beiden können sich nach Dr. Leibowitz' Meinung und Beobachtung bei einem zweiten oder weiteren HB-Zyklus nicht gegenseitig ersetzen. Er setzt - wie auch Dr. Tucker, sein Praxispartner bis zum vergangenen September - bei einem zweiten HB-Zyklus in der Regel Ketoconazol (Nizoral(R)) ein. Androcur(R) als steroidales Antiandrogen könnte vielleicht auch in Betracht kommen, es scheint aber in USA kaum verwendet zu werden. Bis vor kurzem gab es zu Nizoral noch die Alternative Aminoglutethimid (Orimeten(R)), das ist seit dem 1. März in Europa nicht mehr im Handel, so das jetzt an Nizoral kaum ein Weg vorbeiführt, wenn man sich Dr. Leibowitz' und Dr. Tuckers Konzept halten will. In USA scheint Aminoglutethimid als Cytadren(R) weiterhin im Handel zu sein - aber wie kommt man hier dran?

Ralf

pattaschon
27.06.2006, 19:21
Hallo RalfDM,
das Ketoconazol hatte mir Dr. Eichhorn auch schon empfohlen. Was kommt aber dann in dem nächsten Zyklus IHB?

Schöne Grüße
pattaschon

RalfDm
27.06.2006, 19:36
Was kommt aber dann in dem nächsten Zyklus IHB?


Weiterhin Keto. Es ist kein Fall bekannt, dass ein Krebs begonnen hätte, sich davon zu ernähren, anders als bei Casodex und Flutamid.

Ralf

HansiB
28.06.2006, 11:50
Hallo pattaschon,

mir ist zwar bekannt, dass bei einer IHB nichtsteroidales Antiandrogen im zweiten Zyklus genommen wird, aber dennoch nehme ich seit Mai 2006 Flutamid.
Casodex habe ich im Februar 2006 abgesetzt nachdem PSA von 1,12 (damaliger Nadir) auf 4,69 nach 14-monatiger Einnahme gestiegen war und drei Monate ohne Antiandrogen nur mit Eligard und 2x Proscar meine Therapie weiter geführt. Der PSA ist seit Mai kontinuierlich auf momentan ein neues Tief von 0,62 gesunken. Ob es an dem Wechsel von Trenantone zu Eligard, dem Absetzen von Casodex, der Einnahme von Celebrex (eine Packung), Fluatimid oder an den eigenen Abwehrkräften liegt, weiss ich nicht. Es wird behauptet, dass die Einnahme von Flutamid nach Casodex günstiger sein soll, als umgekehrt. Die nächste PSA-Messung wird genauere Aussagen geben.

Ich wünsche Dir alles gute bei Deinem neuen HB-Zyklus

Viele Grüße
Hans

RalfDm
28.06.2006, 22:57
Es wird behauptet, dass die Einnahme von Flutamid nach Casodex günstiger sein soll, als umgekehrt.


Hallo Hans,

wer behauptet und wo?

Ralf

HansiB
29.06.2006, 07:58
Hallo Ralf,

das wurde einmal in unserer Selbsthilfegruppe besprochen, schriftliche Empfehlungen gibt es dazu nicht.
Ich mach ja auch prinzipiell keine Empfehlungen, sondern erzähle von meinen eigenen Erfahrungen.
Mein eigentliches Problem ist, dass meine Ärzte (Urologe und Onkologe) außer der 1HB bzw. 2HB keine weitere Therapie vorschlagen.
Ich würde gerne Ketokonanzol nehmen, wenn ich wüsste, wo ich´s her bekomme.
Ich werde noch die Flutamid-Packung zu Ende nehmen und dann weiteres überlegen.

jürgvw
29.06.2006, 21:20
Hallo Hansi

Ketoconazol ist in Deutschland unter dem Namen Nizoral (Tabletten 200 mg) im Handel und kann gegen Rezept in jeder Apotheke bezogen werden. Das Medikament ist allerdings sehr teuer; ob es von einer Kasse bezahlt würde, weiss ich nicht.

In den USA gibt es Generika, die viel günstiger sind; doch da muss man dann wieder das Problem des Imports lösen.

Alles Gute

Jürg

Friedhelm
30.06.2006, 22:39
Hallo HansiB,


Ich würde gerne Ketokonanzol nehmen, wenn ich wüsste, wo ich´s her bekomme.


Evtl. kann Dir das weiterhelfen:

http://www.medinfo.de/medikamente.asp?m=2303&stoff=Ketoconazol

Gruß

Friehelm

sanderw
01.07.2006, 18:07
Liebe Forumsteilnehmer,

auf Grund einer Bemerkung hier in diesem Thread das NIZORAL relativ teuer sei, bin ich heute zur Apotheke gegangen und mich nach Preisen, Packungsgroessen usw zu erkundigen. Da wurde mir gesagt das das Medikament NIZORAL (Wirkstoff Ketoconazol) ab heute (1.7.2006) vom Markt genommen würde. Anscheinend soll das mit der Neureglung bei den Medikamentenzuzahlungen, die ab heute in Kraft tritt, zusammenhängen. Bin ich da einer Falschmeldung aufgesessen, oder hat jemand genauere Informationen. Wenn das stimmen würde hätten wir ja ein weiteres Problem.
Trotzdem noch ein schönes Wochenende!
Gruss
Wolfgang