PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Aufputschmittel Gegen Schwäche?



sonjag
29.06.2006, 10:21
Liebe Forummitglieder,

mein Vater (72) PSA 184, Knochenmetastasen im Wirbelsäulen-Schulter- und Beckenbereich ist zwar schmerzfrei, aber er fühlt sich fürchterlich schwach. Er bekommt z.Zt. Zometa (seit 5 Monaten), Enantone 3monatl., gegen die Knochenschmerzen nimmt er Novalgin 4x25 Tropfen, Durogesticpflaster 75ng, 1 Triptizol 25. Bei seinem letzten KH Aufenthalt vor 2 Wochen hat man ihm wg seiner Schwächeanfälle und Blässe 2 Blutkonserven u. versch. Vitaminpräparate verabreicht u. Farlutal 500ml für 4 Wochen verschrieben. Aber es geht ihm immer noch nicht besser. Nur die ersten paar Tage nach dem KH Aufenthalt waren gut. Hat jemand von Euch diesselben Symtome u. kann mir sagen, was ihn aufpäppeln könnte? Er nimmt Vitaminpräparate aus der Apotheke u. Omega 3 Kapseln. Das scheint nicht zu genügen.

Vielen Dank
sonja