PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regionale Chemotherapie ?



Winfried
25.05.2008, 08:59
Hallo !

Kennt sich jemand mit der regionalen Chemotherapie (RCT) beim ProstataCA aus ?

Hat vielleicht sogar jemand Erfahrungen mit Prof. Aigner ???

Danke für Euren Support,

W.

WolfhardD
25.05.2008, 14:46
Hallo Winfried
Wende Dich an den Forumnutzer "Reinbode". Reinhard (aus unserer Bielefelder Selbsthilfegruppe) hat ganz aktuell eine Chemo-Embolisationstherapie bei Prof. Vogl absolviert und mir vor einigen wenigen Tagen davon berichtet.
Grüße
Wolfhard

wernert
25.05.2008, 17:57
hallo winfried,

siehe meine antwort unter diagnostik und therapien.

gruß

wernert

Reinbode
04.06.2008, 15:36
hallo winfried, ich habe eine dreimalige transarterielle chemoembolisation/perfusion bei Prof. Vogel, Frankfurt, mit den Mitteln mitomycin, gemcitabin und cisplatin durchführen lassen,leider ohne erfolg. eine anschließende galvanotherapie hat auch nichts bewirkt. Jedoch muß man wissen, daß bei mir ein großes rezidiv nach radikaler prostatektomie 1989 vorliegt.Bei Prof.. Aigner habe ich nur kurz mit der Oberärztin gesprochen.Mir gefiel hier nicht , daß am Ende e. eine erneute operation gestanden hätte. Auch die große räumliche entfernung und. der stationäre Aufenthalt haben eine rolle gespielt. Bedenke auch, daß diese therapien nicht billig sind und ganz oder teilweise privat zu zahlen sind. Gruß Reinhard