PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kranker Vater



Hexe53
20.06.2008, 14:11
Hallo,
bei meinem Vater (78,3) wurde Prostatakrebs festgestellt. Mein Vater war regelmäßig zur Vorsorge, verstehen kann man das nicht. Ich hatte gestern ein Gespräch mit dem Arzt, der mir erklärte, dass der Krebs im höheren Alter nicht mehr so aggressiv sei und mein Vater noch viele Jahre damit leben kann. Mein Vater bekommt Flutamid und eine Dreimonatsspritze. Weitere Untersuchungen seien nicht notwendig, erst wenn die Thjerapie nicht anschlagen würde. Zunächst hat mich das beruhigt, aber nachdem ich hier ins Forum geschaut habe, bin ich doch verunsichert.

Hier nun die Vorgeschichte. Mein Vater hatte Probleme beim Wasserlassen. Es wurde Blut abgenommen und ein PSA Wert von 21,84 festgestellt.
Weitere Ergebnisse der Blutuntersuchung: Creatin enzymatisch 0,74, Harnsäure 5,9.
Am 09.06.2008 wurden 6 Gewebeproben entnommen.

Hier der Befund. Es wäre nett, wenn man mir den erklären würde.
Rechts apical: ein Biopsiezylinder, 2 cm
Rechts mitte: " , 1,8 cm
Rechts basal: " 1,2 cm
Links apical: