PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vit D Einnahme auch für die Prostata ideal?



Josef
26.06.2008, 08:06
Mammakarzinom: Vitamin D verbessert Prognose

Zum ersten Mal konnte jetzt nachgewiesen werden, dass ein Vitamin D-Defizit die Prognose eines Mammakarzinoms verschlechtern kann.

16.06.2008

Das zeigen Ergebnisse einer kanadischen Studie, die jetzt auf dem „American Society of Clinical Oncology (ASCO) 2008 Annual Meeting“ vorgestellt wurden. An dieser Studie nahmen Frauen mit einem Mammakarzinom teil. Mehr als ein Drittel von ihnen (37,5 Prozent) hatte einen Vitamin D-Spiegel unter 50 nmol/L, was einem Vitamin D-Mangel gleich kommt. Weitere 38 Prozent der Frauen hatten einen Vitamin D-Spiegel, der als „ungenügend“ klassifiziert wurde und lediglich 24 Prozent der Mammakarzinompatientinnen verfügten über ausreichend Vitamin D in ihrem Körper, nämlich mehr als 72 nmol/L.

Alle Frauen wurden
http://www.krebsforum.at/forum/index.php/topic,1160.msg4971/topicseen.html#msg4971

HansiB
26.06.2008, 09:06
Hallo Josef

das gleiche gilt für Vit. E, Selen und überhaupt die Ernährungsumstellung, fleischlos.

Gruß Konrad

Josef
26.06.2008, 09:11
Hallo HansiB,
und gerne auch Mitleser,
danke für deine Ergänzung.

Bitte kannst du mir auch die wichtigsten Laborwerte einschl. Tumormarker sagen, die als Vorsorge und Verlaufsparameter, bei PSA um die 7, beachtet werden sollen.

Danke allen im Voraus für die Entwicklungshilfe.

LG. aus Wien,

Josef (SHG P.Ca.+SHG.B.Ca.)

http://www.krebsforum.at/forum/index.php/topic,1715.msg4965/topicseen.html#msg4965