PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Prostatakrebs mit 58 Jahren



dietmar
27.06.2008, 19:36
Hallo,

heute habe ich ein Teil meiner Laborwerte bekommen. Ich mache mir Sorgen, warum mein AP-Wert nicht so richtig fällt. Von 1057 ist dieser nach 6 Wochen immer noch bei 907! PSA steht nun bei 16,7 vorher 52,0, Testosterone Wert von 4,9 auf nun 0,2. Wie bekommt man den AP Wert herunter??? Mein Uro meint, der bleibe so ziemlich da oben.
AP-Wert = alkalische phospatase zeigt den Knochenbefall der Metastasen in den Knochen an . Stoffwechsel in den Knochen.
Jeder, mit Metastasen in den Knochen, hat einen erhöhten AP-Wert im Blutbild, so mein Hausarzt.
Meine Therapie besteht z.Zt. nur aus der einfachen HB (Profact und Zometa). Dazu noch TCM, was meinem Uro aber nicht gerade begeistert.
Für Antworten wäre ich dankbar.

dietmar

HansiB
28.06.2008, 17:03
Hallo Dietmar,

ich würde mal den Knochen AP machen lassen. Mein AP war auch schon höher 380 wenn ich mich recht erinnere, seit Jahren bewegt er sich um die 50 - 60 U/l unter Zometa und ruhenden Metastasen. Dein Uro scheint nicht viel Ahnung zu haben, mit seiner Aussage. T ist erstaunlich runter gegangen. Nenne immer die Einheiten würde unser Freund Hutschi sagen, damit wir von der selben Sache sprechen. AP hat auch noch andere Aussagen, google mal. Ich habe auch schon so hohe AP gesehen, müsste mal nachschauen.

Nur Antiandrogen wäre mir zu wenig, ich würde eine 3-HB empfehlen.

Gruß Konrad

Andreas S.
28.06.2008, 19:07
Hallo Dietmar,

meine AP ging während der HB rauf und danach wieder runter. Mein Uro-Prof. führte das auf den Knochenabbauprozeß zurück, der mit der HB einhergeht, und so wies im Moment aussieht, hat er recht gehabt. Ich schließe mich Konrad an: Wenn Du ein wenig im Forum stöberst, wirst Du eine Menge Empfehlungen zur 3-HB finden.

Gruß,
Andreas

shgmeldorf,Werner Roesler
30.06.2008, 19:27
Hallo,

heute habe ich ein Teil meiner Laborwerte bekommen. Ich mache mir Sorgen, warum mein AP-Wert nicht so richtig fällt. Von 1057 ist dieser nach 6 Wochen immer noch bei 907! PSA steht nun bei 16,7 vorher 52,0, Testosterone Wert von 4,9 auf nun 0,2. Wie bekommt man den AP Wert herunter??? Mein Uro meint, der bleibe so ziemlich da oben.
AP-Wert = alkalische phospatase zeigt den Knochenbefall der Metastasen in den Knochen an . Stoffwechsel in den Knochen.
Jeder, mit Metastasen in den Knochen, hat einen erhöhten AP-Wert im Blutbild, so mein Hausarzt.
Meine Therapie besteht z.Zt. nur aus der einfachen HB (Profact und Zometa). Dazu noch TCM, was meinem Uro aber nicht gerade begeistert.
Für Antworten wäre ich dankbar.

dietmar

Hallo Dietmar,

der AP-Wert kann auch zusätzlich durch andere Vorgänge im Körper erhöht sein. Die Alkalische Phosphatase (AP) kann durch Leberprobleme (akute Entzündung, Gallenwegserkrankung, Gelbsucht, Medikamentenbelastung, Alkohol etc.) ebenfalls zu hoch sein. Dazu können rheumatoide Abläufe sowie Darmerkrankungen etc. ebenfalls den AP-Wert beeinflussen.
Die Alkalische Phosphatase kommt in allen Körperzellen vor.

Gruß Werner R.