PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Andostendrion-Anstieg unter ADT3



Klaus (A)
31.08.2008, 20:02
Hallo,

Etwa 1/2 Jahr nach Beginn ADT3 ist bei mir das Andostendrion (Nebennierenhormon) plötzlich innerhalb von 6 Wochen stark angestiegen (von 0.93 auf 4.86 ng/ml, Normbereich ist 0.7 - 3.6).
PSA, Testo ...sind alle noch schön tief unten.

Mir ist diese DHT-/Andostendrion-/DHEA-S Problematik aus dem Strum Buch und aus Forumsdiskussionen bekannt.

Hat vielleicht jemand von Euch Erklärung(en) wodurch der plötzliche Anstieg bewirkt werden könnte und ob man jetzt schon irgendeine Therapie-Massnahme/Änderung erwägen sollte???

Grüsse -Klaus-

Harro
31.08.2008, 21:12
Androstendion

Hallo, Klaus, lies mal hier (http://www.antiagingnews.org/index.php?page=126)

Der von Dir angegebene Wert sollte Dich eigentlich nicht beunruhigen.

"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr"
(Albert Einstein)

Gruß Hutschi