PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nicht zufriedener PSA Wert



dietmar
02.10.2008, 19:07
Hallo im Forum,

ich habe da mal wieder eine Frage, an die Experten:

Während meiner einfachen HB (Profact), war mein PSA schon leicht rückläufig. Trotz der DHB (2 Monate) geht der PSA Wert aber nur langsam runter. Mein Uro sagte am Anfang, dass der PSA Wert schnell falle. Heutiger PSA-Wert liegt bei 8,2. Abwarten ist die Antwort des Uro`s. Nur der Testosteronwert, der auch schon während der einfachen HB auf 0,2 lag, bleibt stabil. Nun die Frage: Wirkt die DHB durch Casodex 150mg überhaupt???
Oder sind es die Mittel der TCM-Medizin, in Kombination mit den HP-Medikamenten, die den PSA- Wert langsam nach unten drücken???
Für Meinungen wäre ich dankbar.

Schöne Grüße an Alle,
Dietmar

Hans-W.
06.10.2008, 09:21
Hallo Dietmar,
die Experten scheinen alle schreibmüde zu sein, ich bin kein Experte, vermute aber, dass dein Krebs jetzt schon hormonrefraktär ist, sonst wäre dein PSA wirklich relativ schnell nach unten gegangen und zumindest für eine Weile dort geblieben. Ein Gleason 10 und ein Typ D DNA Zytometriewert sprechen für einen sehr aggresiven Zelltyp. Meiner bescheidener Meinung nach solltest Du jetzt schon über eine Chemotherapie nachdenken. Vielleicht bringen meine Gedanken etwas Bewegung in der Form von ein paar Antworten von den Experten hinzu.
Alles Gute,
Hans-W.

Helmut.2
06.10.2008, 10:11
Hallo, grüß Dich Dietmar,
lasse Dir doch mal anstatt Profact doch Zoladex<SUP>® </SUP>10,8 3-Monats-Depot od. Zoladex<SUP>®</SUP> 3,6 1-Monats-Depot geben! Denn jeder Mann reagiert anderst, kommt auf seinen mehr oder weniger stabilen Hormonen Haushalt an!

Oder sind es die Mittel der TCM-Medizin, in Kombination mit den HP-Medikamenten, die den PSA- Wert langsam nach unten drücken??? Wenn darin Östrogene in den TCM-Medizin enthalten sind, kann das sehr wohl sein!

Alles Gute und Erfolg
Helmut

Hans (GL)
06.10.2008, 14:43
Hallo Dietmar,

n.m. Meinung ist es wahrscheinlicher, dass die klassische Hormonblockade den PSA- Wert nach unten gedrückt hat.

Viele Grüße
Hans

hartmuth
06.10.2008, 21:48
Hallo Dietmar,
vielleicht wird mit der DHB der PSA sich noch weiter absenken lassen. Der Gleason 10 und die multiploide DNA-Verteilung lassen jedoch eher den Schluß zu, dass der langsame PSA-Abfall Zellpopulationen geschuldet ist, die auf Anrogendeprivation wenig ansprechen. Mit Medikamentenwechsel innerhalb der HB wird man da sicherlich auch nicht viel erreichen können.
Ich sehe das so wie Hans-W. Wende Dich an die BPS-Hotline, wo Du sicherlich gute Adressen für die notwendige weiterführende Behandlung erhältst.
Alles Gute und Gruß
Hartmut

Harro
06.10.2008, 22:07
Geduld und Zuversicht

Hallo, Dietmar, dieser verdammte Untermieter will einfach nicht mehr so und nicht mehr so schnell, wie Du es am liebsten hättest. Natürlich kann Casodex auch das Gegenteil bewirken, d.h. dass Dein Tumor über jede Tablette frohlockt, weil er sie als willkommene Nahrung registriert. Das muss man einfach beobachten, also weiter trotz verständlicher Ungeduld immer wieder neu kontrollieren. Damit Du nun nicht lange die Hotline suchen muss - Hier i (http://www.prostatakrebs-bps.de/images/stories/pdf/beratungshotline-flyer.pdf)st sie.

"Die schwierigste Turnübung ist immer noch, sich selbst auf den Arm nehmen"
(Werner Finck)

Gruß Hutschi

dietmar
07.10.2008, 14:46
Hallo an Alle und vielen Dank für Eure Meinungen.

Da ich im Rücken und Becken Symtome habe, wurde gestern eine Laboruntersuchung in Auftrag gegeben. Ich hoffe morgen mehr zu wissen.

Dietmar