PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ADT-Offphase und Metastasen wachsen, hat wer eine Idee?



VThorsten
07.10.2008, 17:49
Hallo liebe Forumsteilnehmer,

nach nun ca. 9 Monatigen Offphase mit Avodart, steigt mein PSA doch recht schnell ( PSAVZ ca. 20 Tage)
Leider habe ich seit Ende letzten Monat die Gewissheit das meine Metastasen langsam wieder wachsen und gleich noch ein paar dazugekommen sind ( MRT vom 23.09-s. Profil).

Mein Uro und Onko sind im Moment ein wenig unentschlossen.
Angedachte Möglichkeiten:
- abwarten und in drei Monaten MRT wiederholen, sich dann entscheiden, ADT3 oder ??

sofort die ADT3 wieder auflegen mit den gleichen Mitteln wie vorher, denn in der zurückliegenden ADT3 waren die Metastasen am ruhen.

Ich würde gern von erfahrenen Forumsteilnehmern wissen ob es noch andere Möglichkeiten gibt den Progress zu verlangsamen.

Ich denke da an Angiogenesehemmer, geht das ?

Meine zur Zeit eingesetzten Medikamente: 4 wöchig Zometa, Avodart 1/0/0, Celebrex200 2/0/2, Selen und Mistel. Alle anderen Parameter siehe Profil

Grüsse Veit

Urologe
08.10.2008, 09:50
Hallo,

Ihr Problem ist, dass Sie reichlich neuroendokrine Zellen im Tumor hatten und diese werden in der PSA nicht abgebildet und durch die Hormontherapie nicht beeinflusst.

NE-Zellen sind Hormon- und Strahlenresistent (darüber kann man bei Bonkhoff nachlesen) können aber bei hohen Testosteronwerten (wie bei Ihnen) sich zu "normalen" PK-Zellen zurückwandeln.

NE-Zellen bedürfen einer Platin-haltigen Chemotherapie, wie Leibowitz das schon lange in seiner low-dose-metronomischen Chemo praktiziert.

Daher würde ich mir hier überlegen das Testosteron noch nicht wieder zu unterdrücken, sondern eine auf die NE-Zelle ausgerichtete Therapie zu beginnen. Alternativ könnten Sie versuchen, in eine Somatostatin-Studie zu kommen - Sie scheinen mir dafür ein geeigneter Kandidat zu sein.

Gruss
fs

VThorsten
08.10.2008, 11:41
Hallo und Danke für die schnelle Info Dr. Fs,

während der ADT3 waren die Metastasen am ruhen - irgendwie müsste der Hormonentzug doch gewirkt haben oder war es Zufall?

Kann man / macht es Sinn jetzt aufs neue die NE-Zell-Anteile zu bestimmen?

Gibt es irgendwas zu der Somatostatin-Studie im Internet zu lesen?
Welche Aus / Einschluss Kriterien gibt es da?
Konnte nix finden.

Grüsse
Veit

Jörg (O)
08.10.2008, 13:05
Hallo VThorsten,
klicke bei der Rubrik "fortgeschrittener Prostatakrebs " Studien an und dann www.studien.de (http://www.studien.de)
Dort wird eine entsprechende Studie ( Soma - 47 ) in Aussicht gestellt.
Gruß Jörg (0)

Urologe
08.10.2008, 18:49
Die Studie ist z.B. in der MHH Hannover angelaufen.

Gruss
fs

VThorsten
08.10.2008, 20:10
wenn ich es richtig gelesen hab
ist diese Studie ( Soma - 47) für mich nicht möglich

Einschlusskriterien HRPCa ---> zum Glück bei mir noch nicht.
Ausschlusskriterien Radiatio
Metastasen ---> die sind leider schon reichlich da.
Diabetes, Pankreaserkrankung, C2 Abusus
Chron. Lungenerkrankung

Veit

Harro
08.10.2008, 20:15
Studie Somatostatin

Hallo, siehe (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showpost.php?p=30879&postcount=7) auch diesen Beitrag.

"Kein Mensch ist so beschäftigt, dass er nicht die Zeit hat, überall zu erzählen, wie beschäftigt er ist"
(Robert Lembke)

Gruß Hutschi

VThorsten
08.10.2008, 20:24
Wo ist denn die Antwort von Ralf von heute Mittag hin??
Oder hab ich das falsch gesehen.

Was mir immer noch nicht klar ist:
>>>Kann man / macht es Sinn jetzt aufs neue den NE-Zell-Anteil in den Metastasen zu bestimmen?<<<


Veit

Urologe
08.10.2008, 21:38
wenn ich es richtig gelesen hab
ist diese Studie ( Soma - 47) für mich nicht möglich

Einschlusskriterien HRPCa ---> zum Glück bei mir noch nicht.
Ausschlusskriterien Radiatio
Metastasen ---> die sind leider schon reichlich da.
Diabetes, Pankreaserkrankung, C2 Abusus
Chron. Lungenerkrankung

Veit

Richtig, aber ggf. können Sie "neben" der Studie in einem Sonderprotokoll in einem individuellen Heilversuch laufen auf Grund Ihrer Ausgangssituation.

Gruss
fs

RalfDm
09.10.2008, 09:39
Wo ist denn die Antwort von Ralf von heute Mittag hin??

Hallo Veit,

ich habe sie selbst gelöscht, nachdem ich von einem aufmerksamen Forumsleser telefonisch darauf aufmerksam gemacht worden war, dass es sich bei Somatostatin nicht um ein Statin, also einen Lipidsenker, sondern um ein Krebsmedikament handelt. Klarer Fall von "Thema verfehlt".

Ralf

Jürgen M.
09.10.2008, 11:59
Hallo,

Ihr Problem ist, dass Sie reichlich neuroendokrine Zellen im Tumor hatten und diese werden in der PSA nicht abgebildet und durch die Hormontherapie nicht beeinflusst.

NE-Zellen sind Hormon- und Strahlenresistent (darüber kann man bei Bonkhoff nachlesen) können aber bei hohen Testosteronwerten (wie bei Ihnen) sich zu "normalen" PK-Zellen zurückwandeln.

NE-Zellen bedürfen einer Platin-haltigen Chemotherapie, wie Leibowitz das schon lange in seiner low-dose-metronomischen Chemo praktiziert.

Daher würde ich mir hier überlegen das Testosteron noch nicht wieder zu unterdrücken, sondern eine auf die NE-Zelle ausgerichtete Therapie zu beginnen. Alternativ könnten Sie versuchen, in eine Somatostatin-Studie zu kommen - Sie scheinen mir dafür ein geeigneter Kandidat zu sein.

Gruss
fs

Hallo Vthorsten und Dr. fs

Ich hatte genau diese Entwicklung und nur eine sehr schnell eingeleitete Chemo mit Cisplatin+Etoposid hat mich wieder stabilisiert.

Schöne Grüsse

Jürgen M.

VThorsten
13.10.2008, 21:08
Hallo,

hatte heute einen Termin bei meinem Urologen, diverse Themen besprochen und Möglichkeiten angedacht.( immer mit der Annahme das die Werte weiter steigen, denn im Moment steigt nur PSA und CGA+NSE pendeln rauf und runter siehe Profil)

Sein Vorschlag- ADT3 + Estracyt.
Eventuell auch Thalidomid.

Oder eine Platin-haltigen Chemotherapie, low-dose-metronomischen Chemo.
Ich möchte nur so stark wie nötig dagengen vorgehen um die Werte auszubremsen.

Kann dazu jemand was sagen??

Bin nächste Woche bei meiner Onkologin zur monatlichen Zometainfussion, danach ein Gespräch mit Ihr. Bis dahin hätte ich gern ein wenig Klarheit in meinem Kopf was den weiteren Therapieverlauf angeht - wenn es nur nicht so vertrackt wäre.

Grüsse aus Berlin
Veit