PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lycopin: worin bestehen seine positiven Wirkungen?



Ulrich
10.07.2006, 14:02
Wegen Differenzen mit der Forenadministration wurde der Beitrag von mir gelöscht.

HWLPORTA
10.07.2006, 14:58
Hallo Ulrich B.

Ich weiß über das Thema recht gut Bescheid und habe die entsprechende wissenschaftliche Literatur. Was willst Du wissen ?

Gruß
HWL

HWLPORTA
10.07.2006, 15:34
Hall Ulrich,

Literaturübersicht und Originalbeiträge (englisch) sind bei mir vorhanden. Bei Bedarf bitte eMail angeben.

Gruß
HWL

HWLPORTA
10.07.2006, 21:00
Hallo Ulrich

Die Speisekarte des Gasthofs Witt ist nach wie vor hervorragend.

Gruß
HWL

Schorschel
11.07.2006, 21:24
Hallo Hans, hallo Ulrich!

Da ich ebenfalls Lycopen nehme, würden mich einschlägige Erkenntnisse ebenfalls interessieren.

Ob es die Möglichkeit gibt, mich und andere an Eurem derzeit eher "konspirativen" :-)) Informationsaustausch teilhaben zu lassen?

Herzliche Grüße

Schorschel

Hans-W.
12.07.2006, 08:46
Hallo Schorschel,
Es gibt jede Menge Infos über Lycopen, die wir außer dem "ehrer konspirativen" Austausch von Ulrich und HWL benutzen können. Google ist voller Infos wie z.B. www.nemhaupt.de (http://www.nemhaupt.de) wo es ausführliche Infos gibt - Auszug - Eine ganze Reihe von Studien lassen vermuten, dass eine mit Tomaten angereicherte Ernährungsweise die Gesundheit zu verbessern und damit das Risiko auf Herzerkrankung und Krebs zu verringern vermag. So wurden z. B. die Ernährungsgewohnheiten von 1271 älteren Individuen in Massachusetts unterucht. Dabei konnte festgestellt werden, dass eine an Tomaten reiche Ernährung die Todesrate bei Krebs um bis zu 50% abzusenken vermochte, wohingegen eine an Karotten oder Beta-Karoten reiche Ernährung keine diesbezügliche Schutzwirkung aufweisen konnte. 7 Weitere Untersuchungen konnten diese Ergebnisse bestätigten und zeigen, dass Lycopen mit einer Risiokoreduzierung für Krebserkrankungen der Prostata, des Magens, der Brust und der Lungen in engem Zusammenhang steht. Ende Auszug
Hier gibt es eine Liste über Quellen für Lycopen sowie eine Literaturliste. An dieser Stelle möchte ich HWL bitten, mir seine Infos per email zukommen zu lassen und bedanke mich im Voraus.
Grüße,
Hans-W.

Hans-W.
12.07.2006, 10:06
Hallo Ulrich,
Nachdem ich deine letzte Link angeschaut habe, stelle ich fest, dass ich zumindest teilweise ebenfalls ein Mitchondrienpfleger sein muss. Danke nochmals!
Hans-W.

HWLPORTA
12.07.2006, 12:19
Hallo Schorschel,
Hallo Hans-W.,

Es ist kein Problem, euch die hier vorliegenden Informationen zum Thema Lycopen gleichfalls zu schicken, wenn mir die jeweiligen eMail-Adressen bekannt sind.

Hans-W.: bitte schicke mir Deine Adresse, von Schorschel habe ich sie schon. Bitte senden an HWL.Portacoeli@c-il.de


Gruß
HWL