PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PSA-Reduzierung = Tumorzell-Reduzierung?



Friedhelm
25.10.2008, 08:09
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit stelle ich mir die Frage, ob durch eine Hormonblockade nur die PSA - Produktion zurückgeht oder ob auch tatsächlich die Zahl der PSA verursachenden Tumorzellen abnimmt.
Oder wird nur das im Serum nachweisbare PSA reduziert???

Wer hat darüber eine fundierte Information?

Danke

vG

Friedhelm

Helmut.2
25.10.2008, 10:51
Lieber Friedhelm,

seit einiger Zeit stelle ich mir die Frage, ob durch eine Hormonblockade nur die PSA - Produktion zurückgeht oder ob auch tatsächlich die Zahl der PSA verursachenden Tumorzellen abnimmt.
Oder wird nur das im Serum nachweisbare PSA reduziert???
Wer hat darüber eine fundierte Information?

Jetzt bist Du schon 21/2 Jahre im Forum angemeldet und weiß immer noch nicht wie die Medikamente und Therapien auf die Prostatakrebszellen wirken?

Die beste Empfehlung kann ich Dir geben, wenn Du folgende Lektüren im BPS-Magazin (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=213&Itemid=149) die Beiträge von Prof. Dr. med. Bonkhoff und die Aufsätze (http://www.prostatakrebse.de/informationen/lbs-index.html) ebenfalls von Prof. Dr. Bonkhoff liest und sehr empfehlenswert sind auch die DVDs (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=352&Itemid=149) zum Seminar in Bad Reichenhall!

Du hast vieleicht von Avodart gehört, daß der PSA-Wert immer doppelt gerechnet werden muß um den wahren Wert zu erhalten, nicht mit den PCa-Zellen verwechseln!

Wenn Du alles im o.g. durchgelesen und DVDs gehöhrt und gesehen hast, bist Du bestimmt bestens informiert!

Gruß, Helmut

Friedhelm
26.10.2008, 08:48
Jetzt bist Du schon 21/2 Jahre im Forum angemeldet und weiß immer noch nicht wie die Medikamente und Therapien auf die Prostatakrebszellen wirken?

Hallo Helmut,

manchmal stellt man doch auch mal wieder was in Frage, was man glaubt zu wissen und da musste ich diese Farge einfach los werden. Aber danke für die Info. Ich werde da sicher noch mal nachlesen.


Du hast vieleicht von Avodart gehört, daß der PSA-Wert immer doppelt gerechnet werden muß um den wahren Wert zu erhalten, nicht mit den PCa-Zellen verwechseln!

Das ist mir wohl bekannt. Aber auch da habe ich wieder so eine "Zweifelfrage". Gilt das nur, wenn man noch eine Prostata hat? Denn ich habe vor kurzem einen Fall gesehen, da verdoppelte sich der PSA-Wert nach dem Weglassen von Avodart nicht. Wenn das so wäre, dann könnte ich mir das Geld auch sparen. Klar! Avodard verhindert die Bildung von DHT und DHT ist eine 5 - 10 - fach bessere Nahrung für Prostata(krebs?)zellen.


vG

Friedhelm

Helmut.2
26.10.2008, 10:20
Grüß Dich Friedhelm,

Das ist mir wohl bekannt. Aber auch da habe ich wieder so eine "Zweifelfrage". Gilt das nur, wenn man noch eine Prostata hat? Denn ich habe vor kurzem einen Fall gesehen, da verdoppelte sich der PSA-Wert nach dem Weglassen von Avodart nicht. Wenn das so wäre, dann könnte ich mir das Geld auch sparen. Klar! Avodard verhindert die Bildung von DHT und DHT ist eine 5 - 10 - fach bessere Nahrung für Prostata(krebs?)zellen Ich habe jetzt extra die DVD 1 angehört, denn da erläutert Prof. Helmut Bonkhoff die komplizierten Zusammenhänge sehr gut mit den Medikamenten Proscar und Avodart denn beide habe ganzbestimmte Eigenschaften!

Den DHT sollte nicht unbedingt total runter gefahren werden, wenn man noch eine Prostata hat!

Lege Dir unbedingt diese DVDs (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=view&id=352&Itemid=149) zu, es lohnt sich, und löst dein Problem ohne, daß ich Dir jetzt falsches sage bzw. schreiben!

Hier die Website von Prof. Helmut Bonkhoff: http://www.prostapath.org/deutsch/d-main.html

Es grüßt Dich, Helmut

Heribert
26.10.2008, 11:16
Hallo Friedhelm,
bei der Androgendeprivation werden Tumorzellen in die Apoptose getrieben. Leider ist es so, dass hiervon nicht alle Zellen angesprochen werden. Nachlesen kannst Du das auch in einem kurzen Artikel der ONKOLOGIE 4/2004 (http://www.tellmed.ch/include_php/previewdoc.php?file_id=968)
Gruß Heribert