PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EERPE - warum nicht ?



Ralieb
20.12.2008, 17:16
Hallo liebe Mitstreiter,
wenn "man(n)" mit 64 Jahren die Diagnose Prostata Krebs erhält, dann ist zwar keine spontane Reaktion erforderlich, aber mit einem Gleasonscore 8(3+5) erkennt man schnell, dass der Krebs schon recht aggressiv ist.
In der nach der Biopsie kurzfristig angesetzten "Sprechstunde" wurden uns, d.h. meiner Frau und mir die Möglichkeiten aufgezeigt, wobei der beratende Arzt (in der urologischen Ambulanz der Klinik) gleichwertig Bestrahlung und RPE (Radikale Prostata Ektonomie) anbot. Da ich vor Jahren die Gallenblase laparoskopisch entfernt bekam und keine negativen Erinnerungen an diese OP hatte fragte ich nach dieser OP-Methode. In der Klinik (Link in meinem Profil) wurde die EERPE (endoskopisch-extrapritoneale RPE) angeboten. Diese Methode sagte mir zu. Gründe die dafür sprachen, waren: 5 kleine Schnitte, wenig Blutverlust und kürzere Verweildauer. Der Uro erklärte mir, dass diese Methode nur dann angewendet würde, wenn keine Herzkrankheit und eine gute allgemeine Konstitution beim Patient vorliegt. Dies wurde bei mir diagnostiziert.
14 Tage nach der Biopsie (21.06.08) wurde ich nicht nerverhaltend operiert. Zunächst wurden 12 Lymphknoten entnommen und sofort pathologisch untersucht. Falls hier schon Metastasen erkannt worden wären, hätte die OP anders verlaufen können - eventuell sofortiger Bauchschnitt. Da die Lymphknoten keinen Befund hatten, wurde die OP fortgesetzt und dauerte ca. 3,5 Std. Der Katheder wurde erst am 2.07 entfernt, ein Wochenende sorgte für die Verzögerung (Dichtigkeitsprüfung). Keine AHB (Anschlussheil-behandlung) auf meinen Wunsch hin. Inkontinenz war nach 4 - 6 Wochen verschwunden, Die körperliche Leistungsfähigkeit hatte ich zu diesem Zeitpunkt auch wieder erlangt und heute habe ich die OP schon (fast) vergessen. Ob sie kurativ war, wird die Zukunft zeigen. Die letzte PSA-Messung (12/08) zeigte < 0,04, für mich ein beruhigendes Weihnachtsgeschenk.
Ich schreibe diesen kleinen Bericht, da m.E. die EERPE im Forum etwas unterrepräsentiert ist. Eine Google-Suche ergab mindestens 30 Kliniken in Deutschland, wobei ich die Suche irgendwann aufgegeben habe - es sind sicher mehr. Mir ist nicht bekannt, wieviele Fälle in meiner Klinik schon laparoskopisch operiert wurden, hatte aber vollstes Vertrauen zum Team, welches sich sehr professionell präsentierte - und irgendwann muss das OP-Team ja mal auf die erstrebenswerten Fallzahlen ( > 200 ) kommen. Es erstaunt mich sowieso, dass bei Strahlenbehandlungen die Anzahl der erfolgreichen Behandlungen offensichtlich nicht so signifikant ist.
Informationen über die OP-Methode sind im Internet "zuhauf" zu finden.
Der im Forum zu findenden Aussage: " wenn ich in einem Schrank was suche, dann schaue ich nicht nur durchs Schlüsselloch .." kann ich entgegnen " wenn ich durchs Schlüsselloch mit einer Spionagekamera und 20-facher Vergrößerung schaue, sehe ich mehr ..".

Allen Betroffenen, die vor ähnlichen Entscheidungen stehen, kann ich nichts raten, da "jeder Krebs anders ist". Ich kann aber mit ihnen hoffen, dass sie die für sie richtige Entscheidung treffen.

In diesem Sinne "Frohe Weihnachten" und Gesundheit für Alle.
Rainer



<link rel="File-List" href="file:///C:%5CDOKUME%7E1%5CRAINER%7E1%5CLOKALE%7E1%5CTemp%5 Cmsohtml1%5C01%5Cclip_filelist.xml"><!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><style> <!-- /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:none; font-size:10.0pt; font-family:Arial; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; layout-grid-mode:line;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} --> </style><!--[if gte mso 10]> <style> /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-ansi-language:#0400; mso-fareast-language:#0400; mso-bidi-language:#0400;} </style> <![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <o:shapedefaults v:ext="edit" spidmax="1026"/> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <o:shapelayout v:ext="edit"> <o:idmap v:ext="edit" data="1"/> </o:shapelayout></xml><![endif]--><link rel="File-List" href="file:///C:%5CDOKUME%7E1%5CRAINER%7E1%5CLOKALE%7E1%5CTemp%5 Cmsohtml1%5C01%5Cclip_filelist.xml"><!--[if gte mso 9]><xml> <w:WordDocument> <w:View>Normal</w:View> <w:Zoom>0</w:Zoom> <w:HyphenationZone>21</w:HyphenationZone> <w:PunctuationKerning/> <w:ValidateAgainstSchemas/> <w:SaveIfXMLInvalid>false</w:SaveIfXMLInvalid> <w:IgnoreMixedContent>false</w:IgnoreMixedContent> <w:AlwaysShowPlaceholderText>false</w:AlwaysShowPlaceholderText> <w:Compatibility> <w:BreakWrappedTables/> <w:SnapToGridInCell/> <w:WrapTextWithPunct/> <w:UseAsianBreakRules/> <w:DontGrowAutofit/> </w:Compatibility> <w:BrowserLevel>MicrosoftInternetExplorer4</w:BrowserLevel> </w:WordDocument> </xml><![endif]--><!--[if gte mso 9]><xml> <w:LatentStyles DefLockedState="false" LatentStyleCount="156"> </w:LatentStyles> </xml><![endif]--><style> <!-- /* Style Definitions */ p.MsoNormal, li.MsoNormal, div.MsoNormal {mso-style-parent:""; margin:0cm; margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:none; font-size:10.0pt; font-family:Arial; mso-fareast-font-family:"Times New Roman"; mso-bidi-font-family:"Times New Roman"; layout-grid-mode:line;} @page Section1 {size:612.0pt 792.0pt; margin:70.85pt 70.85pt 2.0cm 70.85pt; mso-header-margin:36.0pt; mso-footer-margin:36.0pt; mso-paper-source:0;} div.Section1 {page:Section1;} --></style>

HansiB
20.12.2008, 19:08
Hallo Reiner,

da jeder Krebs anders ist, würde mich der GS vom OP material interessieren.

Viel Erfolg, Konrad

Helmut.2
20.12.2008, 19:27
Hallo Rainer,

Die letzte PSA-Messung (12/08) zeigte < 0,04, für mich ein beruhigendes Dann laß mal den PSA-Wert im März 2009 wieder messen und wenn es geht...

Was ist ein ultrasensitives PSA-Assay? (http://www.prostatakrebse.de/informationen/pdf/PSA.pdf) Seite 6 und das vierteljährlich und immer im selben Labor! Ich meine es nur gut mit Dir und stelle deine Ess- und Trinkgewohnheiten um!

Alles Gute für Dich und ein schönes frohes Fest für die Familie
Helmut

Ralieb
20.12.2008, 20:58
Hallo Reiner,

da jeder Krebs anders ist, würde mich der GS vom OP material interessieren.

Viel Erfolg, Konrad
Hallo Konrad,
der GS postoperativ war ebenfalls 8(3+5). Das Labor fand in der ersten Untersuchung den hohen Wert nicht und untersuchte daraufhin nochmal. Dort wurde dann GS 8(3+5) gefunden.
Gruß
Rainer

Ralieb
20.12.2008, 21:05
Hallo Rainer,
Dann laß mal den PSA-Wert im März 2009 wieder messen und wenn es geht...

Was ist ein ultrasensitives PSA-Assay? (http://www.prostatakrebse.de/informationen/pdf/PSA.pdf) Seite 6 und das vierteljährlich und immer im selben Labor! Ich meine es nur gut mit Dir und stelle deine Ess- und Trinkgewohnheiten um!

Alles Gute für Dich und ein schönes frohes Fest für die Familie
Helmut
Hallo Helmut,
vielen Dank für die zusätzliche Info über PSA.
Der PSA-Nadir war 4 Wochen nach der OP < 0,01 (im Labor der Klinik gemessen)
Die beiden Nachsorgen habe ich bei meinem Uro im Ort gemacht, beide Werte waren kleiner 0,04 - wobei 0,04 die Messgrenze des neuen Labors ist. Die nächste Nachsorge ist im März 09. Falls der Wert dann die Messgrenze erreicht, also auf 0,04 steigt, dann werde ich präziser messen lassen. Falls nicht ist der Wert für mich außerhalb der Messgrenze und damit am oder beim Nadir.
Meine Ernährung hatte ich schon umgestellt, als ich nicht mehr berufstätig war. Außerdem bringt mich mein Hund bei jedem Wetter in den Wald.
Gruß
Rainer