PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patiententag => In der Urologischen Klinik Dr, Castringius München Planegg



Helmut.2
21.09.2009, 10:42
Liebe Leidensgenossen und Ihre Partnern!

Habe die Ehre von Dr. Eichhorn diesen Patiententag hier verkünden zu dürfen. Als Anhang an der Email sind noch zwei in Deutscher Sprache verfasste PowerPoints ppt-Dateien von den Vorträgen Dr. Stehpen Strum von Bielefeld und Darmstadt, die ich hier jedoch aus technischen Gründen leider nicht zeigen kann.

Selbstverständlich kann jeder der daran interessiert ist diese PowerPoint -Dateien von mir erhalten, denn sie sind sehr wichtig wie man eine ADT durchführen sollte!

Wünsche Euch Allen alles Gute - meine Email Adresse steht unten!
Helmut


****************** E I N L A D U N G zum P A T I E N T E N T A G ********************


Dr. med. Frank Eichhorn 83435 Bad Reichenhall
Urologische Privatpraxis Bahnhofstr. 12
Naturheilverfahren Telefon (08651) 4771, Telefax (08651) 8575
E-mail:frank.eichhorn@email.de
Internet: www.PSA-zu-hoch.de (http://www.PSA-zu-hoch.de)


Dr. med. F. Eichhorn, Bahnhofstr. 12, 83435 Bad Reichenhall



Liebe Patienten und Angehörige !
LiebeKolleginnen und Kollegen !

In der Anlage schicke ich Ihnen die Übersetzung der Vorträge von Dr. Strum in Darmstadt und Bielefeld. Bitte achten Sie darauf dass Sie sowohl die Folie alleine ansehen ( Präsentationsmodus ) aber auch unter der Folie den deutschen Vortragstext lesen können. Suchen Sie in powerpoint auf „ Ansicht“ die gewünschte Einstellung.

Den Selbsthilfegruppenleitern noch einmalmal ganz herzlichen Dank für die Einladung und die großartige Organisation der Veranstaltungen.
Mein ganz besonderer Dank gilt Herrn Seifert und Herrn Klöpfer in Darmstadt sowie der Familie Frost und Herrn Prof. Eickenberg in Bielefeld. Bitte helfen Sie alle mit die großartigen Konzepte von Dr. Strum weiter zu verbreiten. Dr. Strum ist für mich der erfahrenste Prostatakrebsexperte der Welt. Ich denke ich kann das nach fast 10 Jahren intensiver Zusammenarbeit mit Dr. Strum und durch die Erfolge in der täglichen Umsetzung seiner Konzepte guten Gewissens behaupten. Vielleicht sind auch in Ihrer Selbsthilfegruppe Patienten die in den letzten Jahren wertvolle Tipps aus den Vorträgen oder aus dem Buch von Dr. Stephen Strum und Donna Pogliano „Ein Ratgeber zum Prostatakrebs – die Anleitung für den selbstbestimmten Patienten“ bekommen haben.
Auch den Sponsoren und allen die mitgeholfen haben die Vortragsreise von Dr. Strum zu ermöglichen möchte ich an dieser Stelle noch einmal herzlich danken – verbunden mit der Bitte uns weiter zu unterstützen:

- Für die Verfassung von Rundbriefen zu aktuellen Themen.
- Ich fliege am 11.September nach Los Angeles zur diesjährigen Veranstaltung des Prostate Cancer Research Institut (Das Programm finden Sie unter www.PCRI.org (http://www.PCRI.org) )
Der nächste Rundbrief wird sich u.a. sicher mit dort gehaltenen Vorträgen beschäftigen.
- Die Organisation und Durchführung weiterer Patiententage
- Zusammenstellung von interessanten Krankengeschichten ( Kasuistiken )
- Durchführung eigener Studien mit Medikamenten die zwar zur Therapie verschiedenster Erkrankungen zugelassen sind aber bei denen eine Wirkung gegen Prostatakrebs oft nicht bekannt ist ( Stichwort: Translationale Medizin. Beispiel: Axura )








Kontoverbindung für Sponsoren

Kto.: 15909 BLZ 710 500 00 Sparkasse Berchtesgadener Land
Kontoinhaber: Dr. F. Eichhorn

Kennwort: Patiententage

Ust-IdNr.: DES12924248
IBAN: DE 037105000000000015909
SWIFT: BYLADEM 1 BGL



Ich freue mich sehr Ihnen den Termin für unseren nächsten Patiententag mitteilen zu können:

Wann ?
Am 17. Oktober . Beginn 9 Uhr

Wo ?
In der Urologischen Klinik Dr, Castringius München Planegg ,
Germeringerstr. 32, 82152 Planegg
Genaueres und Anfahrt siehe unter ( www.ukmp.de (http://www.ukmp.de) )


Programm

9 Uhr

Vortragsreise von Dr. Strum – Nachlese ( Dr. Eichhorn )

Ich möchte in einer kurzen Zusammenfassung noch einmal auf die wichtigsten Schlüsselbotschaften von Dr. Strum eingehen

Therapie des Prostatakarzinoms mit Seeds ( Dr. Djamali )

Dr. Djamali und Dr. Meisse führen als Urlogen im Team mit Frau Dr. Wuttge-Hannig (Strahlentherapeutin) sowie mit Physikern und Anästhesisten seit 2002 die permanente Seed – Implantation ( = LDR Brachytherapie ) zur Therapie des lokal begrenzten Prostatakarzinoms durch. Dr. Djamali wird über seine großen Erfahrung aus der Behandlung mehrerer Hundert Patienten berichten, aber auch zu der Frage Stellung nehmen, ob die LDR Brachytherapie im Sinne der Palliation ( Linderung ) bei einer systemischen Erkrankung - zur Behandlung von Herden in der Prostata ( Lokalrezidiven ) oder in den Lymphknoten - geeignet ist.



Neue operative Techniken : Offene vs. robotergestützte radikale Prostatektomie
( Dr. Oberneder )

Herr Dr. Oberneder wird uns neueste Behandlungsergebnisse zu beiden Verfahren vorstellen und eine – vielleicht noch vorläufige – Bewertung abgeben.

Kaffepause

Der PCA3 – Test ( Dr. Leopold Durner )

Der PCA3 – Urin - Test soll unnötige Prostata Biopsien vermeiden. Herr Dr. Durner wird uns den Test erklären und uns Daten zur Zuverlässigkeit des Testes geben. Interessant ist sicher die Frage ob durch den PCA3-Test auch eine Aussage über die Aggressivität des Prostatakarzinoms gemacht werden kann.

Vielleicht bleibt noch Zeit über andere, neue Marker zu sprechen – z.B. Sarkosin u.a.

Falldiskussionen ( Moderation Dr. Eichhorn/Dr. Oberneder )

Wir werden besondere Fälle aus unserer Praxis mitbringen. Sie können aber gerne auch Ihre eigene Krankengeschichte vorstellen.

Für diesen Fall bitte ich aber darum sich kurz zu fassen:

1. Falls vorhanden: PSA – Verlauf vor der Diagnosestellung

2. Datum der Diagnose mit Tumorformel ( TNM – System ; Gleason – Score )

3. Welche Behandlung ( Operation, Bestrahlung, Hormontherapie etc ) – ab wann ?

4. Welche Medikamente werden ab wann in welcher Dosis eingenommen?

5. Falls - vorhanden wichtige Laborwerte wie : Testosteron, Kleines
Blutbild, Marker für das entdifferenzierte Prostatakarzinom ( CEA, CGA, NSE ) Marker für Knochenmetastasen ( PINP, IPCT)?

6. Ergebnisse der bildgebenden Verfahren ( CT, USPIO, Knochenscintigramm )

Ca. 13 Uhr

Mittagspause

Ca. 14 Uhr15

Histoscanning ( Dr. Oliver Markovsky )

Was ist Histoscanning ?

Es handelt sich um ein neues, hochinteressantes, computergestütztes Verfahren zum Sichtbarmachen und zur Quantifizierung von Gewebeveränderungen. Die neue Technik wird in Verbindung mit 3D Ultraschallgeräten eingesetzt und filtert zusätzliche Informationen aus den Ultraschall Radiofrequenzdaten heraus.

Hier ein Beispiel von www.histoscanning.com (http://www.histoscanning.com). Das verdächtige Gewebe ist rot markiert.

Die Methode ist sehr vielversprechend. Erste Ergebnisse zeigen eine hohe Übereinstimmung mit den pathologischen Befunden aus der radikalen Prostatektomie.

Besonders attraktiv könnte diese Technik zur Verlaufskontrolle bei Patienten unter einer „watchful waiting“ – Strategie werden…

>>Hier sollte ein Bild von www.histoscanning.com (http://www.histoscanning.com/) stehen leider habe ich nicht das nötige wissen dazu, wie man solche Bilder schnell und unkompliziert hier zeigen kann aber ein Klick auf die Web-Adresse und schon ist es noch besser erklärt!<<



Highlights vom Kongress des Prostate Cancer Research Institut ( PCRI ) 11.-13.9.2009 in Los Angeles
( Dr. Eichhorn )
Die Themen dieser Veranstaltung finden Sie unter www.PCRI.org (http://www.PCRI.org)

Falldiskussionen ( Moderation Dr. Oberneder/Dr. Eichhorn )

Zum Schluss möchten wir Ihnen noch einmal die Gelegenheit geben Fragen zu Ihrer eigenen Krankengeschichte zu stellen

Ende der Veranstaltung ca. 17 Uhr

Die Teilnahme an dem Patiententag ist kostenlos. In den Pausen stehen Getränke und snacks zur Verfügung. Zum Mittagessen gehen wir in nahegelegene Gastwirtschaften.

Wenn Sie in München übernachten wollen empfehle ich eine Reservierung über www.booking.com (http://www.booking.com). Auch in Planegg und Gräfelfing gibt es einige gute und günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

Mein herzlicher Dank gilt den Chefärzten der Urologischen Klinik in Planegg Herrn Dr. Oberneder und Herrn Prof. Kriegmair dafür dass sie als Gastgeber den großartigen Rahmen ihrer Klinik für unseren Patiententag zur Verfügung stellen und zusammen mit Ihrem Ärzteteam das Programm mitgestalten – und natürlich Frau Grusemann für die organisatorische Mithilfe in der wie immer personalknappen Urlaubszeit.

Bis bald !

Ihr
Dr. F. Eichhorn




Referentenliste

Djamali-Leonhard, Dr. Ramin Werner
Medizinisches Versorgungszentrum
im Medicenter am OEZ / Olympiapark
Hanauerstraße 65
D-80993 München
Tel: 089-149902-36
Fax: 089-149902-40

Durner, Dr.Leopold
Urologische Klinik Dr. Castringius, München Planegg ,
Germeringerstr. 32, 82152 Planegg ( www.ukmp.de (http://www.ukmp.de) )

Eichhorn, Dr. F.
Urologische Privatpraxis in 83435 Bad Reichenhall, Bahnhofstr. 12
Tel.Nr.: 08651/4771 www.PSA-zu-hoch.de (http://www.PSA-zu-hoch.de)

Markovsky, Dr. Oliver
Urologische Klinik Dr. Castringius, München Planegg ,
Germeringerstr. 32, 82152 Planegg ( www.ukmp.de (http://www.ukmp.de) )

Oberneder, Chefarzt Dr. Ralf
Urologische Klinik Dr. Castringius, München Planegg ,
Germeringerstr. 32, 82152 Planegg ( www.ukmp.de (http://www.ukmp.de) )

Günter55
21.09.2009, 12:25
Hallo Helmut,

vielen Dank für diese Information. Ich kann leider auf der Klinikseite keine Möglichkeit zur Anmeldung finden. Kann man einfach so vorbei kommen?

Liebe Grüße
Günter

Helmut.2
21.09.2009, 13:08
Grüß Dich Günter,


Zitat aus der Einladung: Die Teilnahme an dem Patiententag ist kostenlos. In den Pausen stehen Getränke und snacks zur Verfügung. Zum Mittagessen gehen wir in nahegelegene Gastwirtschaften. folglich, benötigt Du nur -nehme ich an- für dein eigenes Wohl, in der hier genannten Gastwirtschaft etwas liquide zu sein!

Gruß, Helmut



Hallo Helmut,

vielen Dank für diese Information. Ich kann leider auf der Klinikseite keine Möglichkeit zur Anmeldung finden. Kann man einfach so vorbei kommen?

Liebe Grüße
Günter

WolfhardD
11.10.2009, 19:37
Hallo allerseits,
in den letzten Jahren habe ich nach dem Patientenseminar von Dr. Eichhorn jeweils meinen Mitschrieb veröffentlicht. In diesem Jahr kann ich leider nicht teilnehmen. Wer wäre denn bereit, seinen Mitschrieb (so ein Teilnehmer alle oder die wesentlichen Themen mitschreibt) für uns, die (aus welchem Grund auch immer) nicht teilnehmen können, zu veröffentlichen?
Wolfhard
www.prostata-sh.info (http://www.prostata-sh.info)

WolfhardD
30.10.2009, 07:36
Ein freundlicher Mitstreiter aus der Bielefelder PSA Selbsthilfegruppe hat mir seinen Kurzbericht zur Verfügung gestellt. Mehr unter
http://www.prostata-sh.info/uploads/bpsinfo/118/Patientenseminar_Eichhorn+2009.doc

WolfhardD
www.prostata-sh.info (http://www.prostata-sh.info)