PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eligard beendet - wann normalisiert sich alles?



rolf2610
14.08.2006, 18:25
Hallo zusammen. Ende Juli ist die 2. MOnatsspritze Eligard abgelaufen und ich habe momentan starke Knochenschmerzen, bin schlapp, Libidoverlust - obwohl es gut funktioniert wenn ich es mal teste. Meine Frage ist nun, wie lange dauert es, bis der Körper die Testosteronproduktion wieder ankurbelt und normale Werte messbar sind. Danke für Eure Infos.

PeterP
16.08.2006, 00:07
Hallo Rolf,
die Eligard hat die doppelte Medikamentendosis wie Trenantone etc. und dürfte daher auch etwas länger nachwirken wie die anderen. Der Zeitraum Ende Juli bis jetzt dürfte also normal sein. Das Testosteron sollte aber jetzt regelmäßig kontrolliert werden. Falls der Anstieg ausbleibt oder zu langsam geht, kann medikamentös nachgeholfen werden. Das ganze ist aber auch abhängig von der Dauer des Hormonentzugs und der individuellen körperlichen Verfassung und kann je nach dem eine ganze Zeitlang dauern.
In den Ausführungen zur Dreifachen Hormonblockade, die Du im Forum findest, kannst Du das auch ausführlich nachlesen.
Die Sache mit den Knochenschmerzen ist mir suspekt. Lt. Literatur treten bei ca. 30% der Männer bei HB-Therapie Knochen- und Gelenkschmerzen auf. Die sollten danach aber nachlassen und nicht verstärkt auftreten. Durch eine Hormontherapie kann Osteoporose entstehen, wenn nicht mit Calziumpräparaten vorgebeugt wird. Aber ich denke, das war Dir bekannt.
Gruß PeterP