PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reha Maßnahme innerhalb 1 Jahr nach OP



Gerry2009
20.02.2010, 07:48
Hallo,
ich habe mal eine Frage. Während der AHB wurde mir gesagt, dass ich innerhalb 1 Jahres zur einer Reha Maßnahme darf. Wie finde ich denn eine Klinik dafür und wie beantrage ich diese Maßnahme (komme aus NRW). Oder hat diese Maßnahme einen anderen Namen?
Dachte an eine Klinik an Nord/Ostsee und im Juni oder Juli.

Danke und Gruß
der Gerry

SAGI00
20.02.2010, 09:21
Hallo Gerry,
REHA ganz normal bei Rentenversicherung ggf. über URO beantragen und Wunschklinik angeben. Bei Ablehnung sofort Widerspruch!
Gruss
Sigi

Gerry2009
20.02.2010, 13:51
Danke Sigi!

kann mir jemand eine Klinik an der Nordsee empfehlen?

Anonymous1
20.02.2010, 14:32
...kann mir jemand eine Klinik an der Nordsee empfehlen?

die Reha-Kliniken hier oben haben wir hier aufgelistet:

Anschlussheilbehandlung (http://prostatakrebs-sh.de/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=19&Itemid=37)

Auch ein wichtiger Link zu den AHB-Bedingungen ist dabei.

Heribert
20.02.2010, 14:33
Hallo Gerry,
die Nordseeklinik (http://www.rehaklinik.de/nordsee) St. Peter-Ording wird nach PCa empfohlen. Da gibt es aber sicher eine ganze Reihe weiterer Reha-Kliniken, die nach PCa infrage kommen. Aber da können die Nordlichter eher etwas zu sagen.

Es ist übringens nicht so, dass nach der AHB ein gewisser Automatismus besteht, eine weitere Reha innerhalb eines Jahres genehmigt zu bekommen. Wesentlich sind die Argumente des verordnenden Arztes und welches Ziel verfolgt werden soll. Es ist schon zu unterscheiden ob eine rein medizinische Indikation besteht oder diese mit der beruflichen Rehabilitation verknüpft wird. Hier kannst Du Dich für den NRW-Raum (http://www.argekrebsnw.de/infobroschuere.htm) umfassend schlau machen.
Gruß Heribert