PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Manchmal ist einem zum Heulen zumute - Hans-W. ist nicht mehr unter uns!!



Pinguin
01.05.2010, 11:07
Hallo Forumsfreunde, erst heute früh schilderte mir die Frau von Hans, dass ihr Mann schon am 16. Juni 2009 verstorben sei. Hans, der mit über 400 Beiträgen das Forum bereicherte, war mit diesem (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?4421-Hyperthermie-bei-fortgeschrittenem-metastasierten-PCA&p=36915#post36915) Beitrag noch auf der Suche nach einer Möglichkeit, seine Situation zu verbessern.

Ich hatte Hans zusammen mit seiner Frau während der gemeinsam im Klinikum Mannheim wegen der anläßlich der Bestrahlungen verbrachten vielen Stunden kennen und schätzen gelernt. Leider war der Ablauf des Tumorgeschehens bei Hans wohl wegen der ungünstigeren Ausgangslage auch nach der Radiatio weniger erfolgreich. Er war schon bald danach auch auf Behandlungen mit Chemo angewiesen, wodurch sich sein allgemeiner Gesundheitszustand eher noch verschlechterte. Es war ihm vergönnt, noch im Mai 2009 eine Urlaubsreise, die er sich gewünscht hatte, anzutreten. Die starken Schmerz lindernden Medikamente waren schließlich ständig unerläßlich. Das Forum hat einen tapferen Mitstreiter viel zu früh verloren. Ich bin persönlich sehr betroffen und konnte leider erst heute mein Beileid mündlich zum Ausdruck bringen.

"Trennung ist unser Los. Wiedersehen ist unsere Hoffnung. So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden. Aus dem Leben zwar geschieden, aber nicht aus unserem Leben; denn wie vermöchten wir ihn tot zu wähnen, der so lebendig unserem Herzen innewohnt"
(Augustinus)