PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : misteltherapie während der bestrahlung? und arztsuche



cathleen
22.08.2006, 20:25
hallo, hat irgendwer schon erfahrung mit einer mistetherapie wärend einer bestrahlung? würde gern das mein vater diese bekommt mit der schwächsten dosierung angefangen, das er die nw der bestrahlung besser verkraftet.
außerdem suche ich einen urologen der außer op(für meinen vater nicht mehr in frage kommend)bestrahlung und chemo noch andere begleitende therapien anwendet? kennt jemand einen guten urologen der auch mal über seinen tellerrand schaut? wenn mgl. in der nähe von leipzig!!
danke
cathleen

PeterP
24.08.2006, 13:00
Hallo Cathleen,
sicherlich ist die Misteltherapie als begleitende nicht schlecht. Vielleicht solltest Du aber auch die Vitamin-C-Therapie in Erwägung ziehen. Unter dem Beitrag von RuStra "Vitamin C in die Vene" und einem früheren vom 13.7.06 "Dr. Riordan: First Aid ..." findest Du viele interessante Hinweise.
Gruß PeterP

Günter 38
24.08.2006, 17:55
Hallo Cathleen,
Ich habe vor 2 1/2 Jahren IMRT Bestrahlung mit gleichzeitiger Misteltherapie gemacht. Mein Onkologe hat mir dies empfohlen mit dem Hinweis, die Mistel stärkt das Immunsystem, heilt aber keinen Krebs.
Wirklich, ich hatte fast keine Nebenwirkung während 37 Bestrahlungen. (minime Hautrötung in der letzten Woche)
Gruss Günter 38