PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Buchempfehlung: Ich bin ein Kämpfer geblieben



WolfhardD
06.09.2010, 13:15
Kürzlich war Jimmy Hartwig zu Gast in unserer Selbsthilfegruppe in Bielefeld. Am Wochenende hatte ich Gelegenheit, sein neues Buch "Ich bin ein Kämpfer geblieben" zu lesen, in welchem er uns Einblicke in seine Siege, Krisen und sein Leben vermittelt.
Jimmy Hartwig hat sich, wie er schreibt, mit seiner Krankheit arrangiert. Gleichzeitig räumt er ein: "Für mich hat sich am Beispiel meiner Krankheit einmal mehr gezeigt, dass das Leben ein andauernder, oft brutaler Kampf ist, bei dem es ständig darum geht, sich nicht unterkriegen zu lassen."

Es berührt mich schon, als selbst Betroffener von ihm zu lesen: "Wenn ich mit Krebspatienten zu tun habe, wie das seit einigen Jahren der Fall ist, bemühe ich mich darum, ihnen durch die Erzählung meiner eigenen Geschichte etwas Hoffnung und Trost zu geben. Zu meiner eigenen Geschichte gehört nicht nur die Kämpfernatur,...., sondern auch ein starker Glaube, .... der Berge versetzen kann......"

Und über seine Gespräche in Selbsthilfegruppen schreibt Jimmy Hartwig: "Natürlich sind solche Gespräche in Selbsthilfegruppen auch für mich selbst aufwühlend, weil ich meine Geschichte immer und immer wieder von vorn und wie im Zeitraffer durchlebe. Ich muß mir jedesmal aufs Neue vergegenwärtigen wie alles angefangen hat, all die quälenden Behandlungen, die Ungewißheit.....die Ohnmachtsgefühle....Ich werde immer wieder darüber sprechen....was mich vor die größte Herausforderung meines Lebens gestellt hat......"

Ich kann nur unterstreichen, was im Vorwort steht: "Jimmy Hartwigs Autobiographie ist ein schonungsloses Bekenntnis.... ohne moralischen Zeigefinger...." Und hinzufügen kann ich noch: Seine Lebensgeschichte ist unterhaltsam zu lesen.

Ich bin ein Kämpfer geblieben
Jimmy Hartwig
B&S Siebenhaar Verlag
ISBN-13:978-3-936962-86-4

wolfhardd
www.prostata-sh.info (http://www.prostata-sh.info)