PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 35 Monate nach Beendigung der DHB



Hermann-Josef
28.08.2006, 17:12
Liebe Mitstreiter,

35 Monate nach Ende der DHB möchte ich meine neuesten Werte mitteilen.

Vorneweg: Der Testosteronwert wurde bis 11/04 in Picogramm, pic, gemessen. Ab 02/05 wurde dann, wie sonst üblich, in ng/ml.

Vor meiner letzten Meldung im November 2005 wurde mir von der Hilfe meines Urologen tel. ein PSA-Wert von 0,78 mitgeteilt. Das dieser leider falsch war, erfuhr ich Wochen später (Uro war in Urlaub), als ich mir das schriftliche Laborergebnis für meine Unterlagen abholte. Den korrekten Wert, nämlich 2,62, habe ich jetzt angegeben.

<?XML:NAMESPACE PREFIX = O /><O:p< p O:p<>
Hermann-Josef 10/1943

<O:p< p O:p<>
1. Diagnose: 06/02 bPSA 7,5, Testo wurde nicht gemessen

2. Prost.-Volumen.: nicht bekannt

3. T2 a, NO, MO

4. GS (3+3) 6 (nur Erstmeinung)

5. Therapie:
26.06.02 3 Monatsspritze ohne Tabletten
27.08.02 Urologen-Wechsel und Beginn der DHB
3 Casodex ( 150 mg), 1 Proscar

<O:p< p O:p<>Die weiteren 3-Monatsspritzen habe ich taggenau eingehalten.
PSA von 10/02 bis 08/03 kleiner als 0,1

<O:p< p O:p<>17.09.03 Beendigung der DHB, danach bis heute täglich 1 Proscar

<O:p< p O:p<>
6. Weiterer Verlauf:
PSA Testo
11/03 0,00 0,19
12/03 0,00 0,08
01/04 0,41 0,31
03/04 0,00 0,17
04/04 0,01 8,77
06/04 0,06 8,23
08/04 0,19 ?
11/04 0,58 10,13
bis hier Testo in pic.
02/05 0,98 4,05 in ng/ml
05/05 1,36 4,49
08/05 1,74 4,49
11/05 2,62 3,36
02/06 3,00 4,16
05/06 3,05 4,21
08/06 3,02 4,01

<O:p< p O:p<>
Alle 3 Monate wird beim Uro eine Ultraschalluntersuchung sowie eine Tastuntersuchung vorgenommen. Alles o.k.

Zusatzernährung z.Zt.: 1 Glas WIKUTO, 200 gr. Vitamin E, viel Obst.

<O:p< p O:p<>Auch wenn ich mir noch niedrigere PSA-Werte wünsche, bin ich mit dem Verlauf der DHB nach fast 3 Jahren seit Beendigung und mehr als 4 Jahre nach Entdeckung des Karzinoms sehr zufrieden.

Mir geht es gut und ich laufe (jogge) mit Begeisterung 3 mal die Woche
a 30 Minuten.

<O:p< p O:p<>
Grüsse
Hermann-Josef
</O:p<></O:p<></O:p<></O:p<></O:p<></O:p<></O:p<></O:p<>

cligensa
03.09.2006, 10:24
Lieber Hermann-Josef,

die PSA-Entwicklung ist noch voll im grünen Bereich. Gab es einen Grund, weshalb der Testosteronwert innerhalb eines Monats von 0,17 auf 8,77 hochgeschossen ist?
Ich hoffe, dass Du weiterhin über die Jahre nur einen sehr geringen Anstieg des PSA-Wertes erleben wirst. Ein ganz ebenes Plateau ist mit zunehmendem Alter nicht zu erwarten, das PSA-Leckage-Verhalten ist halt bei älter werdenden Männern nicht mehr so optimal wie bei jüngeren, wir werden alle ein wenig undicht. Das Plateau, um das die PSA-Werte schwanken, kann ein wenig aus der Waagrechten herauswandern allerdings mit Verdoppelungszeiten, die häufig kaum relevant sind (Tendenzkurven in einer Excel-Datei können da genaue Auskunft geben). Das wünsche ich Dir.
Grüße
Christian