PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MEINE Beweggründe für die Teilnahme an diesem Forum



Dammerl
11.02.2011, 19:47
Hallo werte Forumsbetreiber, aktive und passive Forumsnutzer

Am 27.01.2011 wurde mir von meinem Urologen mitgeteilt, dass ich ein Prostatakarzinom habe. Nach einer etwas kurzen und unruhigen Nacht, habe ich am nächsten Tag mit meinen Recherchen begonnen. Unter anderem bin ich dabei auf die Internetseite des "Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe (BPS) e. V." und darüber auf dieses Forum gestossen.

Beides, die Seiten des "BPS" und dieses Forum, habe ich für mich, als introvertierten Menschen, als sehr hilfreich empfunden.
Gerade für Menschen, die wie ich, zumindest verbal, etwas zurückhaltend und in sich gekehrt sind, sind solche Informationsforen neben den gedruckten Medien sehr wichtig.

Eben genau aus diesem Grund, will auch ich meine "Geschichte" hier in diesem Forum veröffentlichen, vielleicht hilft es dem einen oder anderen "neuen" Betroffenen bei der Findung seines (Therapie-) Weges.

Wie intensiv ich an diesem Forum teilnehmen werde, gerade während der Zeit kurz vor und nach der OP, sowie während des Krankenhausaufenthaltes, kann ich heute noch nicht sagen, aber ich werde all meine Daten hier einstellen, sobald sie mir vorliegen und ich die Zeit dazu habe.

Ich danke allen, die sich hier im Forum, gegenwärtig und in Zukunft, aktiv beteiligen.

Grüße aus München
Dammerl

PS: Meine "Geschichte" werde ich in einem eigenen Thread darstellen.

PPS: Eine Bitte an die "Alteingesessenen",... in welcher Rubrik des Forums wäre ein solcher Thread, also "meine Geschichte" am besten aufgehoben?

RuStra
11.02.2011, 20:27
Hallo Dammerl,

du hast ja schon im Profil mit der Dokumentation deiner Geschichte angefangen. Ansonsten kannst du einfach einen neuen Diskussionsfaden aufmachen, sei es im Teilforum Erster Rat oder Diagnostik, Therapie & Co., und loslegen. Aber auch das hast du ja schon hier gemacht. Prima, sei willkommen!

Grüsse aus HH, Rudolf

MalteR
11.02.2011, 21:05
Hallo Dammerl,

schön wäre es, wenn Du Deine Geschichte auch in www.myprostate.eu einstellen würdest!

Alles Gute

MalteR

dillinger
12.02.2011, 00:30
Beides, die Seiten des "BPS" und dieses Forum, habe ich für mich, als introvertierten Menschen, als sehr hilfreich empfunden.
Gerade für Menschen, die wie ich, zumindest verbal, etwas zurückhaltend und in sich gekehrt sind, sind solche Informationsforen neben den gedruckten Medien sehr wichtig.

Grüße aus München
Dammerl



Dammerl, hier bist Du bestens aufgehoben!
Viel Glück für Deinen Therapieweg

Gruss, Dillinger

Dammerl
12.02.2011, 12:30
Zunächst, ein großes DANKE für den freundlichen Empfang hier.

@MalteR,
das ich meine Daten auch bei "Prostate" veröffentliche, hatte ich ursprünglich ebenfalls geplant. Allerdings habe ich jetzt beim Durchlesen der Anleitung zur Registrierung feststellen müssen, dass dort die Angabe vieler persönlicher Daten notwendig ist.

Im Moment bin ich sehr im Zweispalt, denn irgendwo sehe ich keinen wirklichen Grund, warum für eine solche "Datenbank" die Angabe des vollen Namens und der Adresse notwendig sind, andererseits würde ich gern meine krankheitsbezogenen Daten veröffentlichen, um anderen Betroffenen eine Orientierung bei ihrer Suche nach einer Therapie zu geben.

Bitte nicht übel nehmen, aber ich werde mich jetzt erstmal auf dieses Forum konzentrieren.

Grüße aus München
Dammerl

Heribert
12.02.2011, 12:56
Hallo Dammerl,

in Prostate ist bis aufs Alter und eMail eine vollkommen anonyme Registrierung unter einem Pseudonym möglich. Das hat aber grundsätzlich Zeit, bis Deine Therapieentscheidung getroffen ist.
Wenn noch nicht geschehen, empfehle ich Dir zunächst, Dich durch die umfangreichen Hinweisen auf den BPS-Seiten (http://www.prostatakrebs-bps.de/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=91&Itemid=109) durchzukämpfen. Danach fällt es Dir leichter hier eine Therapierichtung kund zu tun und Meinugen von Mitbetroffenen des Forums sondieren zu können.

Beste Grüße und ein herzliches "Willkommen"
Heribert

premme
12.02.2011, 13:14
Hallo Dammerl,
auch ich, als Berliner, begrüße recht herzlich unser Münchner Neumitglied.
Wir wissen alle, du hast jetzt viel um die Ohren, und es besteht oft die Gefahr, das man verrückt gemacht wird.
Aber, diese Sorge brauchen wir wohl bei einem Bayern nicht zu haben.
Wie @Heribert es schon angedeutet hat, nach dem bei dir dann wieder etwas Ruhe eingekehrt ist, und du beide Foren durchstöbert hast, wirst du feststellen, das eine Registrierung durch zum Vorteil ist, und deine Daten sind ja so wie so nicht alle ersichtlich.

Also, wünsche dir die richtige Entscheidung, drück dir beide Daumen (meine),
und melde dich dann bitte wieder.

Gruß premme

Carlos
12.02.2011, 13:17
Hallo Dammerl (Thomas?)
hast Du schon eine Entscheidung über Deine Therapie getroffen, da Du ja über eine geplante (?) OP schreibst? Lass Dich nicht zu einer schnellen Entscheidung drängen auch wenn der Urologe dies evt. meint. Du hast schon die Zeit Dich umfassend zu informieren und erst dann zu entscheiden. Es gibt auch in Deinem Fall verschiedene Möglichkeiten, also vor der Entscheidung ausreichend informieren.Ich wünsch Dir jedefalls alles Gute auf Deinem Weg. Gruß Carlos

wanderfreund
12.02.2011, 15:22
Hallo Dammerl,

willkommen im Forum! Uns verbindet wohl nicht nur die gleiche Krankheit, sondern auch das gleiche Hobby. Vielleicht kommen wir beide aus der PK-Geschichte wieder gut heraus und treffen uns einmal auf einem Bergpfad. Ich kann Dir wenig fachliche Hilfe anbieten, dafür gibt es hier im Forum genügend andere Nutzer, aber persönliche Erfahrungen teile ich gern mit. Z. B. auf meiner Website (http://www.wanderkrebs.de/) und natürlich bei "myprostate.eu" kannst Du nachlesen, was man so alles in der Praxis erleben kann. Und hier (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?5875-Aus-Fehlern-lernen&p=50582#post50582) sind meine Erkenntnisse zur Therapieauswahl und -auswirkung zusammengefasst. Nimm Dir Zeit und wäge die verschiedenen Ratschläge gut ab bei der Therapieauswahl und dann alles Gute für die nächste Zeit.

Beste Grüße aus dem Wald

"wanderfreund" Roland

Dammerl
12.02.2011, 17:52
Nochmals danke für den freundlichen Empfang.

An alle die jetzt nachgefragt haben:
Ja, ich habe mich bereits für eine Therapie entschieden, ging bei mir relativ schnell.
Aber alles dazu steht in einem eigenen Thread (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?6299-48J.-PSA5-1-Gleason-3-3-Meine-Geschichte), den ich gerade eingestellt habe.

@Heribert und @premme
In der Registrierungsanleitung (http://www.myprostate.eu/upload/document/myProstate_Anleitung.pdf) von MyProstate steht aber, dass man nach der Registrierung weitere Daten verpflichtend eingeben muss. Auch wenn diese nicht für jedermann sichtbar sind, so hat zumindest der Betreiber der Seite und der Datenbank Zugriff darauf. Ganz ehrlich, das ist mir zu gläsern ;-)

@carlos
Freilich, stimmts! ;-)
(Aber für einen Münchner nicht wirklich schwierig ;-) )

@Wanderfreund Roland
Habe bisher nur einen kurzen Blick auf Deine Webseite "geschmissen" und auch nur einen Teil Deines Textes dort gelesen. Aber,.... der Anfang ist schon mal gut geschrieben und Du hast meine Anerkennung.
Nun, ob wir uns wirklich mal über "den (Berg-)Weg laufen",..... wenn ich mir Deine Unternehmungen ansehe, dann habe ich da so meine Zweifel ;-) Außer Du wiederholst die eine oder andere Tour ;-)
Da sind schon ganz schöne dabei, die ich mir in den letzten immer Mal wieder angesehen habe und "für später" vorgenommen hatte. Und da ich ja noch im Berufsleben stehe (stehen muss) bin ich die Weitwanderwege bisher immer nur Etappenweise in Eintagestouren gegangen. Und ich hoffe, dass ich das auch weiterhin tun kann.

Grüße aus München
Dammerl

jürgvw
12.02.2011, 18:00
@Heribert und @premme
In der Registrierungsanleitung (http://www.myprostate.eu/upload/document/myProstate_Anleitung.pdf) von MyProstate steht aber, dass man nach der Registrierung weitere Daten verpflichtend eingeben muss. Auch wenn diese nicht für jedermann sichtbar sind, so hat zumindest der Betreiber der Seite und der Datenbank Zugriff darauf. Ganz ehrlich, das ist mir zu gläsern ;-)


Hallo Dammerl,
nimm doch mal mit Pierrot Kontakt auf. Er ist Mitbetroffener und hat myProstate aus eigener Initiative und mit eigenen Mitteln aufgebaut und aufbauen lassen. Ich war ganz am Rand an seiner Arbeit beteiligt, lernte ihn also kennen und kann Dir zusichern, dass er mit den Daten, in die er Einblick bekommt, keinen Unfug treiben wird!

Gruss!

Jürg

Heribert
12.02.2011, 23:34
@Heribert und @premme
In der Registrierungsanleitung (http://www.myprostate.eu/upload/document/myProstate_Anleitung.pdf) von MyProstate steht aber, dass man nach der Registrierung weitere Daten verpflichtend eingeben muss. Auch wenn diese nicht für jedermann sichtbar sind, so hat zumindest der Betreiber der Seite und der Datenbank Zugriff darauf. Ganz ehrlich, das ist mir zu gläsern ;-)

Wie ich schon oben schrieb, sind die einzigen verpflichtenden personenbezogenen Daten, die der Betreiber verlangt, die eMailadresse und das Geburtsdatum. Die Erste, um mit Dir Kontakt aufnehmen zu können zwecks Freischaltung und die Zweite um alle sonstigen Daten einem Alter zuordnen zu können. Also nur die mit * gekennzeichneten Felder. In den mit * gekennzeichneten Feldern machst Du einfach ein "x" oder einen "Punkt".

Gruß Heribert