PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wernert ist verstorben



RalfDm
26.02.2011, 10:08
Am vergangenen Montag, den 21. Februar, verstarb unser Forumsmitglied wernert an seiner Erkrankung. Seine letzten Beiträge (http://forum.prostatakrebs-bps.de/showthread.php?5988-bondronat&p=51771#post51771) drehten sich um Bondronat, das ihm gegen seine Skelettmetastasen verabreicht wurde. Werner war sehr wohl bewusst, dass er eine aggressive Erkrankung hatte und dass es keine Heilung für ihn gab. Mitstreiter, die mehr Kontakt zu ihm hatten als ich (ich habe ein paarmal mit telefoniert) berichten, dass er sich in den letzten Monaten vollkommen zurückgezogen hatte und keine Kontakte mehr wünschte.
Werner war SHG-Leiter, und als solchen habe ich ihn auf den Mitgliederversammlungen des BPS auch kennengelernt. Ich werde ihn als ruhigen, freundlichen, aber auch schon recht verzweifelten Menschen in Erinnerung behalten.

Ralf

Hans-J.
26.02.2011, 16:36
Ich hätte ihm gerne einen besseren Verlauf seiner Erkrankung gewünscht.

So bleibt mir nur, seinen Hinterbliebenen mein Beileid auszudrücken und Stärke für die kommende Zeit.

Hans-J.

RuStra
27.02.2011, 21:07
Werner war sehr wohl bewusst, dass er eine aggressive Erkrankung hatte und dass es keine Heilung für ihn gab. Mitstreiter, die mehr Kontakt zu ihm hatten als ich (ich habe ein paarmal mit telefoniert) berichten, dass er sich in den letzten Monaten vollkommen zurückgezogen hatte und keine Kontakte mehr wünschte.


Ich habe auch ein paarmal mit ihm telefoniert, am 5.8. hat er mich angerufen und es war ein Abschiedsgespräch. Er bat mich, seine email-Adresse aus dem Verteiler fürs fortgeschrittene PCa herauszunehmen.
Mein herzliches Beileid an seine Lieben!
Rudolf

cligensa
28.02.2011, 21:59
Werner Tatsch wurde im Wesentlichen von Prof. Tunn, Offenbach, behandelt und er wußte, dass es kein Entkommen gab, schließlich war er ja noch ziemlich Jung. Er hat lange und sehr gut gekämpft, andere Betroffene, besonders die Patienten in seiner SHG hatten für sein Engagement immer einen hohen Stellenwert. Nicht selten hat er bei den Mitgliederversammlungen des BPS seine Stimme erhoben, um Verbesserungen einzubringen. Er war unendlich liebenswert.
Wir trauern um einen guten Menschen und lieben Freund, unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seinen Lieben,
Christian